Erstellen und Überprüfen von DNS-SRV-Einträgen in Lync Server 2013

Lync Server 2013
 

Letztes Änderungsdatum des Themas: 2013-02-21

Zum erfolgreichen Durchführen dieses Verfahrens müssen Sie mindestens als Mitglied der Gruppe "Domänen-Admins" oder als Mitglied der Gruppe "DNSnsAdmins" beim Server oder bei der Domäne angemeldet sein.

Dieses Thema beschreibt, wie Sie DNS-Einträge (Domain Name System) konfigurieren, die einerseits für Bereitstellungen von Lync Server 2013 erstellt werden und anderseits für die automatische Clientanmeldung benötigt werden. Beim Erstellen eines Front-End-Pools erstellt das Setup Active Directory-Objekte und -Einstellungen für den Pool, darunter auch den vollständig qualifizierten Domänennamen (FQDN) des Pools. Ähnliche Objekte und Einstellungen werden auch für einen Standard Edition-Server erstellt. Damit Clients mit dem Pool oder Standard Edition-Server kommunizierern können, muss der FQDN des Pools bzw. des Standard Edition-Servers im DNS registriert werden. Sie müssen für jede SIP-Domäne DNS-SRV-Einträge im internen DNS erstellen. Für diese Vorgehensweise wird davon ausgegangen, dass das interne DNS Zonen für die SIP-Benutzerdomänen aufweist.

  1. Klicken Sie auf dem DNS-Server auf Start , klicken Sie auf Verwaltung und anschließend auf DNS .

  2. Erweitern Sie in der Konsolenstruktur für Ihre SIP-Domäne den Knoten Forward-Lookupzonen , und klicken Sie dann mit der rechten Maustaste auf die SIP-Domäne, in der Lync Server 2013 installiert wird.

  3. Klicken Sie auf Neue Datensätze .

  4. Klicken Sie unter Wählen Sie einen Ressourceneintragstyp auf Dienstidentifizierung (SRV) und dann auf Eintrag erstellen .

  5. Klicken Sie auf Dienst , und geben Sie _sipinternaltls ein.

  6. Klicken Sie auf Protokoll , und geben Sie _tcp ein.

  7. Klicken Sie auf Portnummer , und geben Sie 5061 ein.

  8. Klicken Sie auf Host, der diesen Dienst anbietet , und geben Sie den FQDN des Pools oder Standard Edition-Servers ein.

  9. Klicken Sie auf OK und dann auf Fertig .

  1. Melden Sie sich mit einem Konto, das Mitglied der Gruppe der authentifizierten Benutzer ist oder über gleichwertige Berechtigungen verfügt, an einem Clientcomputer in der Domäne an.

  2. Klicken Sie auf Start und dann auf Ausführen .

  3. Geben Sie im Feld Öffnen die Zeichenfolge cmd ein, und klicken Sie dann auf OK .

  4. Geben Sie an der Eingabeaufforderung nslookup ein, und drücken Sie die EINGABETASTE.

  5. Geben Sie set type=srv ein, und drücken Sie dann die EINGABETASTE.

  6. Geben Sie _sipinternaltls._tcp.contoso.com ein, und drücken Sie dann die EINGABETASTE. Die folgende Ausgabe wird für den TLS-Eintrag (Transport Layer Security) angezeigt:

    Server: <dns server> .contoso.com

    Adresse: <IP-Adresse des DNS-Servers>

    Nicht autorisierende Antwort:

    _sipinternaltls._tcp.contoso.com SRV-Dienstidentifizierung:

    Priorität = 0

    Gewichtung = 0

    Port = 5061

    svr hostname = poolname.contoso.com (oder A-Eintrag des Standard Edition-Servers)

    poolname.contoso.com Internetadresse = <virtuelle IP-Adresse des Systems zum Lastenausgleich> oder <IP-Adresse eines einzelnen Enterprise Edition-Servers bei Pools mit nur einem Enterprise Edition-Server> oder <IP-Adresse des Standard Edition-Servers>

  7. Geben Sie abschließend an der Eingabeaufforderung exit ein, und drücken Sie die EINGABETASTE.

  1. Melden Sie sich an einem Clientcomputer in der Domäne an.

  2. Klicken Sie auf Start und dann auf Ausführen .

  3. Geben Sie im Feld Öffnen die Zeichenfolge cmd ein, und klicken Sie dann auf OK .

  4. Geben Sie an der Eingabeaufforderung nslookup <FQDN des Front-End-Pools> oder <FQDN des Standard Edition-Servers> ein, und drücken Sie anschließend die EINGABETASTE.

  5. Stellen Sie sicher, dass eine Antwort zurückgegeben wird, in welcher der FQDN in die zugehörige IP-Adresse aufgelöst wurde.

 
Anzeigen: