Suchen des Geräteupdate-Webdiensts

Lync Server 2010
 

Letztes Änderungsdatum des Themas: 2011-10-18

Geräte ermitteln über das Domain Name System (DNS) die Adresse des Servers, auf dem der Geräteupdate-Webdienst ausgeführt wird. Dieser wird in den Webdiensten gehostet. Für die interne Kommunikation muss die IP-Adresse der Webdienste in DNS verfügbar sein, genauso wie der SRV-Eintrag für SIP. Ausführliche Informationen dazu finden Sie unter Einrichten von DNS für Geräte.

Das Gerät ermittelt über DNS den Abschnitt für die SIP-Domäne, indem es den SRV-Eintrag abfragt. Die SIP-Domäne wird aus dem zurückgegebenen vollqualifizierten Domänennamen (Fully Qualified Domain Name, FQDN) extrahiert, und ucupdate S-R2 wird vorangestellt. Handelt es sich um ein internes Gerät, wird :443/requesthandlerInt/ucdevice.upx angehängt. Bei einem externen Gerät sollte das Hardwaregerät zum Lastenausgleich Port 443 durch Port 4443 ersetzen.

Problem: Wenn das Gerät den Geräteupdate-Webdienst über DNS nicht finden kann, stellt dies kein schwerwiegendes Problem dar. Das Gerät meldet sich dann an und findet den Dienst anhand des In-Band-Werts. Wenn das Update selbst jedoch für eine erfolgreiche Anmeldung entscheidend ist, kann dieses Problem zu Fehlern bei den Verbindungen des Geräts führen.

noteHinweis:
Geräte, die sich anmelden (z. B. das Aastra 6725ip-Tischtelefon, HP 4120 IP-Tischtelefon, Polycom CX600 IP-Tischtelefon und Polycom CX700 IP-Tischtelefon) verwenden den In-Band-Wert zum Erstellen des Diensts. Keine anderen Geräte melden sich an und rufen eine Antwort in DNS ab, um den Updatedienst zu finden. Wird der Dienst nicht über DNS gefunden, so können die Geräte keine Updates erhalten.

Um festzustellen, ob auf den Geräteupdate-Webdienst zugegriffen werden kann, öffnen Sie einen Webbrowser und navigieren zur entsprechenden URL: http://ucupdate S-R2.<SIP-Domäne>:443/requesthandler/ucdevice.upx. Wenn die Website nicht gefunden wird, wird ein HTTP 404-Fehler angezeigt.

Lösung: Stellen Sie sicher, dass in DNS die korrekten Einträge veröffentlicht sind. Weitere Informationen dazu finden Sie unter Einrichten von DNS für Geräte.

Wenn ein DNS-Eintrag fehlt oder falsch ist, beheben Sie diesen Fehler. Bei einer externen Verbindung warten Sie einige Minuten, bis diese Lösung an die entsprechenden DNS-Weiterleitungen repliziert worden ist. Starten Sie das Gerät neu, sodass der Cache geleert wird. Das Gerät sollte neu gestartet werden und den Geräteupdate-Webdienst problemlos finden.

 
Anzeigen: