Überprüfen von Topologieinformationen (Migration von Office Communications Server 2007)

Lync Server 2010
 

Letztes Änderungsdatum des Themas: 2011-05-09

Nach dem Zusammenführen der Informationen der Vorgängerversion mit Microsoft Lync Server 2010 müssen Sie sicherstellen, dass die Pools und Server korrekt zusammengeführt worden sind.

In der folgenden Tabelle wird erklärt, welche Bereiche Sie in der zusammengeführten Topologie überprüfen können und mit welchen Tools.

 

Überprüfen Tools

Vollqualifizierte Domänennamen (FQDNs) von Pools und Servern

Topologie-Generator

Lync Server-Systemsteuerung

Pool- und Server-FQDNs sowie Dienste, die ausgeführt werden

Get-CsPool-Cmdlet

Wenn Sie sicherstellen möchten, dass die Zusammenführung erfolgreich durchgeführt worden ist, besteht der erste Schritt darin, die Topologieinformationen für Microsoft Office Communications Server 2007 anzuzeigen, die Sie mit Microsoft Lync Server 2010 zusammengeführt haben. Im Topologie-Generator zeigt der Knoten BackCompatSite den FQDN jedes zusammengeführten Office Communications Server 2007-Pools und -Servers an.

noteHinweis:
Wenn Sie skalierte Edgeserver verwenden, wird nur der FQDN auf Poolebene angezeigt, nicht der FQDN jedes Servers innerhalb des Pools.

Die folgende Abbildung zeigt ein Beispiel für einen Knoten BackCompatSite nach dem Zusammenführen eines Office Communications Server 2007-Standard Edition-Servers, eines Directors, eines Edgeservers und eines Vermittlungsserver. Sie können für diese Komponenten keine Eigenschaften bearbeiten. Verwenden Sie den Knoten BackCompatSite, um sicherzustellen, dass alle Office Communications Server 2007-Pools und -Server erfolgreich zusammengeführt worden sind.

  1. Melden Sie sich auf dem Computer, auf dem der Topologie-Generator installiert ist, als Mitglied der Gruppe "Domänen-Admins" oder "RTCUniversalServerAdmins" an.

  2. Öffnen Sie in der Office Communications Server 2007-Umgebung die Office Communications Server 2007-Verwaltungstools, und notieren Sie die FQDNs für die Pools und Server, die Sie zusammenführen möchten.

  3. Öffnen Sie in der Lync Server 2010-Umgebung den Topologie-Generator, und erweitern Sie dann den Knoten BackCompatSite.

  4. Stellen Sie sicher, dass die FQDNs für die zusammengeführten Pools und Server angezeigt werden.

    noteHinweis:
    Unter BackCompatSite werden keine Informationen für Serverrollen angezeigt, die mit einem Front-End-Server oder Standard Edition-Server verbunden sind. Nur Serverrollen, die für die Interoperabilität zwischen Office Communications Server 2007 und Lync Server 2010 benötigt werden, werden zusammengeführt.

    Topologie-Generator: Neue Abwärtskompatibilität nach Zusammenführung

    Sie können auch die Microsoft Lync Server 2010-Systemsteuerung verwenden, um die zusammengeführte Topologie anzuzeigen. In der Lync Server 2010-Systemsteuerung werden alle Server-FQDNs, Pool-FQDNs und Standortnamen für die zusammengeführte Topologie angezeigt. Zusammengeführte Server haben den Standortnamen BackCompatSite.

  1. Melden Sie sich auf dem Computer, auf dem der Topologie-Generator installiert ist, als Mitglied der Gruppe "Domänen-Admins" oder "RTCUniversalServerAdmins" an.

  2. Öffnen Sie ein Browserfenster, und geben Sie die Admin-URL ein, um die Lync Server-Systemsteuerung zu öffnen. Informationen zu den verschiedenen Methoden zum Starten der Lync Server-Systemsteuerung finden Sie unter Öffnen von Lync Server-Verwaltungstools.

  3. Wählen Sie auf der Seite URL auswählen den Standard Edition-Server oder den Front-End-Pool aus, der Ihrer Bereitstellung mit der Pilotinstallation entspricht.

    Migration: URL auswählen (Dialogfeld)
  4. Klicken Sie auf Topologie.

  5. Stellen Sie auf der Registerkarte Status sicher, dass die zusammengeführten Pools und Server angezeigt werden, indem Sie in der Spalte Standort nach BackCompatSite suchen.

    Lync Server-Systemsteuerung – Topologie nach Zusammenführung

    Wenn Sie mehr Einzelheiten zu einem zusammengeführten Pool sehen möchten, verwenden Sie das Get-CsPool-Cmdlet. Zusätzlich zu den Informationen, die im Topologie-Generator und in der Lync Server-Systemsteuerung verfügbar sind, ruft dieses Cmdlet die Dienste ab, die in dem Pool ausgeführt werden.

  1. Starten der Lync Server-Verwaltungsshell: Klicken Sie auf Start, zeigen Sie auf Alle Programme und dann auf Microsoft Lync Server 2010, und klicken Sie anschließend auf Lync Server-Verwaltungsshell.

  2. Führen Sie folgenden Befehl aus:

    Get-CsPool [-Identity <FQDN of the pool>]
    

    Beispiel:

    Get-CsPool -Identity lync-se.contoso.net
    
 
Anzeigen: