Komponenten und Topologien für die Archivierung

Lync Server 2010
 

Letztes Änderungsdatum des Themas: 2011-03-01

Zum Archivieren von Instant Messaging-Inhalten, einschließlich Konferenzinhalten, die über die Microsoft Lync Server 2010-Kommunikationssoftware übermittelt wurden, stellen Sie einen Archivierungsserver bereit, eine Serverrolle in Lync Server. Zum Bereitstellen eines Archivierungsservers definieren und veröffentlichen Sie die Topologie zuerst mithilfe des Topologie-Generators und installieren und konfigurieren anschließend Lync Server 2010 auf dem Server, den Sie als Archivierungsserver einrichten möchten.

Die Archivierungsserverfunktion umfasst folgende Komponenten:

  • Archivierungs-Agents   Diese werden automatisch in jedem Front-End-Pool und auf jedem Standard Edition-Server installiert und aktiviert. Die Archivierungs-Agents speichern Nachrichten für die Archivierung und senden sie an die Zielwarteschlange auf dem Archivierungsserver. Obwohl die Agents automatisch aktiviert werden, werden Nachrichten erst gespeichert, wenn ein Archivierungsserver bereitgestellt und dem Front-End-Pool oder Standard Edition-Server zugeordnet und die Archivierung aktiviert wurde. Sie können die Archivierung auf globaler oder Standortebene oder für bestimmte Benutzer aktivieren.

  • Archivierungsserver   Die Serverrolle, welche die Nachrichten von den Archivierungs-Agents auf den Front-End-Servern liest und diese in die Back-End-Datenbank des Archivierungsservers schreibt.

  • Back-End-Datenbank des Archivierungsservers   Die SQL Server-Datenbank, die auf SQL Server ausgeführt wird und die archivierten Nachrichten speichert. Die Datenbank kann auf demselben Computer wie der Archivierungsserver oder auf einem anderen Computer verbunden werden, wie in diesem Abschnitt beschrieben.

Eine Liste mit Hardware- und Softwareanforderungen für den Archivierungsserver und den Server, auf dem die Archivierungsserver-Datenbank ausgeführt wird, finden Sie unter Unterstützte Hardware und Serversoftware- und Infrastrukturunterstützung in der Unterstützungsdokumentation.

Ein Archivierungsserver kann Nachrichten von einem oder mehreren Front-End-Pools oder Standard Edition-Servern archivieren. Alle Front-End-Pools und Standard Edition-Server an einem zentralen Standort und den zugeordneten Zweigstellenstandorten müssen den gleichen Archivierungsserver verwenden. Die folgende Abbildung zeigt zwei mögliche Archivierungsservertopologien.

Archivierungsservertopologien

Archivieren einzelner oder mehrerer Serverpools (Diagramm)

Lync Server 2010 unterstützt eine Vielzahl von Szenarien für das Verbinden, sodass Sie Ihr System flexibel bereitstellen und dabei Hardwarekosten einsparen können: Wenn Sie über eine kleine Organisation verfügen, können Sie mehrere Komponenten auf einem physischen Server ausführen. Wenn Ihre Organisation größer ist und mehr Skalierbarkeit und Leistung erfordert, können Sie separate Komponenten auf verschiedenen Servern ausführen. Der Faktor Skalierbarkeit sollte auf jeden Fall bedacht werden, bevor Sie entscheiden, ob Sie den Archivierungsserver oder die Archivierungsserverdatenbank mit anderen Serverrollen und Datenbanken verbinden möchten.

Sie können den Archivierungsserver und die Archivierungsdatenbank auf dem gleichen Server oder auf separaten Servern bereitstellen. Außerdem können Sie den Archivierungsserver und die Archivierungsdatenbank mit einer oder allen der folgenden Komponenten verbinden:

  • Monitoring Server

  • Überwachungsdatenbank

  • Back-End-Datenbank eines Enterprise Edition-Front-End-Pools

  • Dateifreigabe für Lync Server 2010

Wenn Sie die Archivierungsdatenbank mit der Überwachungsdatenbank, mit der Back-End-Datenbank oder mit beiden verbinden, können Sie entweder eine einzige SQL-Instanz für eine dieser Datenbanken oder für alle Datenbanken verwenden oder für jede Datenbank eine separate SQL-Instanz verwenden, Hierbei gelten die folgenden Beschränkungen:

  • Jede SQL-Instanz kann nur eine einzige Back-End-Datenbank, eine einzige Überwachungsdatenbank und eine einzige Archivierungsdatenbank enthalten.

  • Der Datenbankserver kann nicht mehr als einen Front-End-Pool, einen Archivierungsserver und einen Monitoring Server unterstützen. Er kann aber jeweils einen davon unterstützen, unabhängig davon, ob die Datenbanken dieselbe SQL-Instanz oder separate SQL-Instanzen verwenden.

Ausführliche Informationen zum Verbinden aller Serverrollen und Datenbanken finden Sie unter Unterstützte Serverzusammenstellungen in der Unterstützungsdokumentation.

noteHinweis:
Der Server, der die Archivierungsserverdatenbank hostet, kann auch andere Datenbanken hosten. Wenn Sie jedoch in Erwägung ziehen, die Archivierungsserverdatenbank mit anderen Datenbanken zu verbinden, müssen Sie beachten, dass beim Archivieren der Nachrichten von mehreren Benutzern der von der Archivierungsserverdatenbank benötigte Speicherplatz sehr groß sein kann. Ausführliche Informationen zur Datenbankkapazität finden Sie unter Technische Anforderungen für die Archivierung.
 
Anzeigen: