Einrichten von DNS für Geräte

Lync Server 2010
 

Letztes Änderungsdatum des Themas: 2012-06-21

Stellen Sie sicher, dass die folgenden Einträge in einem DNS-Dienst (Domain Name System) innerhalb des Unternehmensnetzwerks veröffentlicht sind:

 

Typ Wert Hinweis

A

Vollqualifizierte Domänennamen (FQDNs) für die Cluster, auf denen die Registrierungsstellen gehostet werden

Wenn Sie eine Hardwarekomponente zum Lastenausgleich verwenden, geben Sie A-Einträge für jeden Cluster an, der eine Registrierungsstelle enthält. Wenn Sie das neue Feature DNS-Lastenausgleich in Lync Server verwenden, geben Sie den Server-FQDN und den Cluster-FQDN an, wobei Sie jeweils die gleiche IP-Adresse verwenden. Diesen Schritt müssen Sie für jeden Server im Cluster ausführen. Für jeden Cluster, der eine Registrierungsstelle enthält, muss ein Eintrag erstellt werden. Beispiel:

  • RegistrarServerOneInCluster.<SIP-Domäne> 1.2.3.4

  • RegistrarCluster.<SIP-Domäne> 1.2.3.4

  • RegistrarServerTwoInCluster.<SIP-Domäne> 1.2.3.4

  • RegistrarCluster.<SIP-Domäne> 1.2.3.4

SRV

_sipinternal._tcp.<SIP-Domäne>_sipinternaltls._tcp.<SIP-Domäne>

Die zwei SIP-FQDNs für das interne Routing, einer für die Kommunikation über TCP und einer für die TCP-Kommunikation über TLS.

A

ucupdates-r2.<SIP-Domäne>

Der Webdienstabschnitt der URL für den Geräteupdateserver. Das Gerät hängt “:443/RequestHandler/ucdevice.upx” an. Stellen Sie sicher, dass die Hardwarekomponente für den Lastenausgleich externe Anforderungen zur Verwendung von ":4443/RequestHandler/ucdevice.upx" übersetzt, d. h. dass der externe Port 4443 lautet.

Beim Einrichten des externen Zugriffs müssen auch die folgenden Einträge auf einem öffentlichen DNS-Server gehostet werden:

 

Typ Wert Hinweis

SRV

Edgeserver: _sipexternal._tls.<SIP-Domäne> und _sipexternaltls.<SIP-Domäne>

Ermöglicht externen Geräten, sich mithilfe von SIP über TLS intern mit der Registrierungsstelle zu verbinden.

A

Reverseproxy-FQDN: <Servername>.<SIP-Domäne>

Ermöglicht externen Geräten, unter Verwendung von TLS über HTTP eine Verbindung mit dem Geräteupdate-Webdienst herzustellen.

LLDP-fähige Switches (Link Layer Discovery Protocol) im Unternehmen werden zur Bereitstellung von VLAN-IDs verwendet, oder es wird entschieden, dass kein VLAN für die Kommunikation mit Lync Server verwendet wird.

 
Anzeigen: