Konfigurieren von Telefonen in öffentlichen Bereichen

Lync Server 2010
 

Letztes Änderungsdatum des Themas: 2012-06-21

Vor der Bereitstellung von Telefonen in öffentlichen Bereichen können Sie das Anrufsteuerungsverhalten konfigurieren. Sie können z. B. das Durchstellen von Anrufen von einem Telefon in einem Konferenzraum, aber nicht von einem Telefon in einem Wartebereich zulassen. Sie können Telefone in öffentlichen Bereichen auch so einrichten, dass externe Verbindungen und gefährdete Konten blockiert werden, oder als Hotdesking-Telefone konfigurieren, über die sich Benutzer bei ihrem Benutzerkonto anmelden können. Nach der Anmeldung können sie Lync Server-Funktionen und ihre eigenen Benutzerprofileinstellungen verwenden.

Führen Sie zum Konfigurieren des Anrufsteuerungsverhaltens die folgenden Schritte aus:

  1. Erstellen Sie für jedes Telefon in öffentlichen Bereichen ein neues Kontaktobjekt. Sofern ein Active Directory-Domänendienste (AD DS)-Objekt bereits vorhanden ist, vergewissern Sie sich, dass dieses Objekt nicht für SIP aktiviert ist. Ist das Objekt für SIP aktiviert, entfernen Sie mit dem Lync Server-Verwaltungsshell-Cmdlet Disable-csUser die Lync Server-Attribute, ehe Sie das Cmdlet New-csCommonAreaPhone verwenden. Ausführliche Informationen zu New-csCommonAreaPhone finden Sie unter Schritt 1 weiter unten in diesem Thema.

  2. Erstellen Sie für alle Nutzungsszenarien für Telefone in öffentlichen Bereichen die erforderlichen Richtlinien. Ausführliche Informationen zum Erstellen der drei wichtigsten Richtlinien für Telefone in öffentlichen Bereichen finden Sie unter Schritt 2 weiter unten in diesem Thema. (Ggf. sind für Ihre Organisation weitere Richtlinien relevant.)

importantWichtig:
Stellen Sie vor der Ausführung dieser Schritte sicher, dass alle erforderlichen Komponenten vorhanden und die System- und Infrastrukturanforderungen erfüllt sind. Ausführliche Informationen finden Sie unter Erforderliche Lync Server-Komponenten für Geräte und System- und Infrastrukturanforderungen für Geräte in der Planungsdokumentation.

Erstellen Sie mit dem Cmdlet New-CsCommonAreaPhone eine neue Instanz eines Telefons in öffentlichen Bereichen. Führen Sie beispielsweise den folgenden Befehl aus:

New-CsCommonAreaPhone -LineUri "tel:+14255551212" -RegistrarPool "ocs-w14-se.ocspm-topo.net" -OU "OU=PM Users,DC=ocspm-topo,DC=net" -Description "Room number 30-1000" -DisplayName "Building 30 Lobby" -DisplayNumber "1 (425) 555-0112"
noteHinweis:
Falls es sich nicht um eine normalisierte Nummer handelt, wird auf dem Bildschirm des Telefons in öffentlichen Bereichen das Format der für den Parameter DisplayNumber angegebenen Rufnummer verwendet. Wenn das angegebene Nummernformat nicht normalisiert werden kann, da es beispielsweise keine Normalisierungsregel hat, wird auf dem Bildschirm des Telefons in öffentlichen Bereichen die Nummer im Format "lineURI" angezeigt.

Mit diesem Cmdlet wird in den Active Directory-Domänendiensten ein neues Kontaktobjekt für das angegebene Telefon erstellt. Diesen Kontaktobjekten können dann genau wie Benutzerkonten Richtlinien und VoIP-Einstellungen zugewiesen werden. Auf diese Weise können Sie Telefone in öffentlichen Bereichen verwalten, auch wenn sie keinem bestimmten Benutzer zugeordnet sind.

Führen Sie zum Anzeigen von Einzelheiten zum Erstellen von Kontaktobjekten für Telefone in öffentlichen Bereichen an der Lync Server-Verwaltungsshell den folgenden Befehl aus:

Get-Help New-CsCommonAreaPhone -Full | more

Wenn Sie viele Telefone in öffentlichen Bereichen bereitstellen, können Sie ein Windows PowerShell-Befehlszeilenschnittstelle-Skript schreiben, um mithilfe einer Tabelle als Eingabe für die Batchverarbeitung viele neue Objekte gleichzeitig zu erstellen. Fügen Sie Einträge für die Telefonnummer, den Standort, die VoIP- und Clientrichtlinie sowie andere Richtlinien- und Objekteinstellungen hinzu, die gelten sollen.

noteHinweis:
Ausführliche Informationen zur Lync Server-Verwaltungsshell und einzelnen Cmdlets finden Sie unter Lync Server-Verwaltungsshell in der Betriebsdokumentation.
Ausführliche Informationen zur Überwachung und Problemhandlung von Telefonen in öffentlichen Bereichen finden Sie unter Verwaltung und Problembehandlung von Geräten in der Betriebsdokumentation.

Das Erstellen bestimmter Richtlinien für Telefone in öffentlichen Bereichen erfolgt optional. Wenn Sie für ein Telefon in öffentlichen Bereichen keine neue Richtlinie erstellen, gilt für das Telefon automatisch die Richtlinie, die für den Standort definiert ist, zu dem das Telefonkontaktobjekt gehört. Ist keine Standortrichtlinie vorhanden, wird die globale Richtlinie verwendet. Doch wenn in Ihrer Organisation bestimmte Anforderungen für Telefone in öffentlichen Bereichen gelten, verwenden Sie die in diesem Abschnitt genannten Lync Server-Verwaltungsshell-Cmdlets zum Erstellen der Client-, VoIP- und Konferenzrichtlinien (die drei relevantesten Richtlinien für Telefone in öffentlichen Bereichen), die für das Konto des Telefons in öffentlichen Bereichen gelten sollen, das erstellt wird. Erstellen Sie eine Richtlinie für jedes Verwendungsszenario. Für Telefone in Wartebereichen können beispielsweise wartebereichsspezifische Richtlinien gelten. Oder für Telefone in Besprechungsräumen für Führungskräfte können weniger strenge Richtlinien als für Telefone in herkömmlichen Besprechungsräumen aktiviert werden.

Wenn Sie eine neue Richtlinie erstellen oder eine vorhandene Richtlinie auf Benutzerebene verwenden möchten, müssen Sie die Richtlinie allen Kontaktobjekten (Telefonen) zuweisen, auf die Sie die Richtlinie anwenden möchten. Verwenden Sie hierzu das Cmdlet Grant der Richtlinie. Führen Sie beispielsweise zum Zuordnen der zuvor in diesem Thema erstellten Clientrichtlinie zum in Schritt 1 erstellten Telefon den folgenden Befehl aus:

Grant-CsClientPolicy -Identity "Building 30 Lobby" -PolicyName ADClientPolicy
noteHinweis:
Ausführliche Informationen zum Zuweisen von Clientrichtlinien erhalten Sie, wenn Sie den Befehl Get-Help Grant-CsClientPolicy -Full | more in der Lync Server-Verwaltungsshell ausführen.
Ausführliche Informationen zu weiteren Richtlinien finden Sie unter Lync Server-Verwaltungsshell in der Betriebsdokumentation.

Mit dem Cmdlet New-CSClientPolicy können Sie eine neue Clientrichtlinie erstellen. Führen Sie z. B. zum Erstellen einer Richtlinie für Telefone in öffentlichen Bereichen, die als Hotdesking-Telefone verwendet werden sollen, einen Befehl wie den folgenden aus:

New-CsClientPolicy -Identity HotDeskPhonesPolicy -EnableHotdesking $True -HotdeskingTimeout 00:30:00

In diesem Beispiel wird eine neue Clientrichtlinie mit dem Identitätswert "HotDeskPhonesPolicy" erstellt. Der Parameter "EnableHotdesking" wurde auf "True ($True)" festgelegt, was Benutzern erlaubt, sich über ihr Lync Server-Konto beim Telefon in öffentlichen Bereichen anzumelden. Der Parameter "HotdeskingTimeout" wurde auf "00:30:00" festgelegt, was bedeutet, dass Benutzer nach 30-minütiger Inaktivität abgemeldet werden.

noteHinweis:
Der Mindestwert für "HotdeskingTimeout" ist 30 Sekunden, der Standardwert 5 Minuten.
Andere Eigenschaften einer Clientrichtlinie, die ggf. von Bedeutung für Telefone in öffentlichen Bereichen sind, heißen "ShowRecentContact", "DisableFreeBusyInfo" und "AddressBookAvailability".

Verwenden Sie zum Erstellen einer neuen VoIP-Richtlinie das Cmdlet New-CsVoicePolicy. Führen Sie beispielsweise den folgenden Befehl aus:

New-CsVoicePolicy -Identity CAPvoicepolicy -PstnUsages @{add="Internal","Local"} -AllowSimulRing $False -AllowCallForwarding $False -Name CAPvoicepolicy  -EnableDelegation    $False  -EnableTeamCall  $FALSE -EnableCallTransfer $False

In diesem Beispiel wird eine neue VoIP-Richtlinie mit dem Identitätswert "CAPvoicepolicy" erstellt. Diese neue Richtlinie legt mehrere Eigenschaften fest, die für Telefone in öffentlichen Bereichen gelten sollen. Sie deaktiviert das gleichzeitige Klingeln (AllowSimulRing $False), sodass bei Anrufen an das Telefon, für das diese Richtlinie gilt, kein gleichzeitiges Klingeln auf einem anderen Telefon, z. B. einem Mobiltelefon, erfolgt. Ferner werden die Anrufweiterleitung (AllowCallForwarding $False), die Anrufdelegierung (EnableDelegation $False), die Fähigkeit zum Durchstellen von Anrufen (EnableCallTransfer $False) und die Fähigkeit zum Einrichten einer Gruppe von Benutzern, deren Telefone klingeln, wenn dieses Telefon klingelt (EnableTeamCall $False), deaktiviert.

noteHinweis:
Wie im vorherigen Beispiel gezeigt, werden die folgenden VoIP-Richtlinieneinstellungen für Telefone in öffentlichen Bereichen empfohlen:
AllowCallForwarding : False
EnableDelegation : False
EnableTeamCall : False
EnableCallTransfer : False
Eine Liste aller verfügbaren Eigenschaften für VoIP-Richtlinien und ihre Beschreibungen erhalten Sie, wenn Sie den Befehl Get-Help New-CsVoicePolicy –Full in der Lync Server-Verwaltungsshell ausführen.

Mit dem Cmdlet New-CsConferencingPolicy können Sie eine neue Konferenzrichtlinie erstellen. Führen Sie beispielsweise den folgenden Befehl aus:

New-CsConferencingPolicy -Identity CAPconferencingpolicy -AllowIPAudio $false -AllowIPVideo $False -EnableFileTransfer  $False  -EnableP2PFileTransfer   $False -EnableDataCollaboration   $False

Dies ist ein Beispiel einer Konferenzrichtlinie mit Einstellungen, die für Telefone in öffentlichen Bereichen gelten können. In diesem Beispiel wird eine neue Konferenzrichtlinie mit dem Identitätswert "CAPconferencingpolicy" erstellt. Diese neue Richtlinie deaktiviert die folgenden Funktionen:

Die Fähigkeit zum Verwenden von Audio in einer Konferenz (AllowIPAudio $False)

Die Fähigkeit zum Übertragen von Dateien im Rahmen der Konferenz (EnableFileTransfer $False)

Peer-zu-Peer-Dateiübertragungen während der Konferenz (EnableP2PFileTransfer)

noteHinweis:
Die folgenden Konferenzrichtlinieneinstellungen werden üblicherweise für Telefone in öffentlichen Bereichen festgelegt. Je nach Anforderungen Ihrer Organisation können Sie diese und andere Einstellungen ändern. Wenn sich das Telefon beispielsweise im Wartebereich (Lobby) befindet, können Sie Audio- und Videokonferenzen unterbinden (indem "AllowIPAudio" und "AllowIPVideo" auf "False" festgelegt werden). Wenn sich das Telefon in einem Konferenzraum befindet, können Sie diese Einstellungen jedoch aktivieren (auf "True" setzen).
AllowIPAudio : False
AllowIPVideo : False
EnableFileTransfer : False
EnableP2PFileTransfer : False
EnableDataCollaboration : False
Eine Liste aller verfügbaren Eigenschaften für Konferenzrichtlinien und ihre Beschreibungen erhalten Sie, wenn Sie den Befehl Get-Help New-CsConferencingPolicy –Full | more in der Lync Server-Verwaltungsshell ausführen.

Sie müssen die PIN-Authentifizierung in Lync Server aktivieren, und es muss eine entsprechende PIN-Richtlinie vorhanden sein. So kann eine automatische Authentifizierung erfolgen, wenn ein Telefon in öffentlichen Bereichen verwendet wird.

Sie richten die PIN-Richtlinie in der Lync Server-Systemsteuerung auf der Seite "PIN-Richtlinie" in der Gruppe "Sicherheit" ein. In der Gruppe "Sicherheit" können Sie auf der Seite "Webdienste" auch überprüfen, ob die PIN-Authentifizierung in der globalen Richtlinie aktiviert ist.

noteHinweis:
Nach der Konfiguration von Telefonen in öffentlichen Bereichen können Sie diese bereitstellen, indem Sie sie an den gewünschten Standorten installieren und sich anmelden. Wenn das Telefon als Hotdesking-Telefon genutzt wird, muss das Telefon gemäß den Anweisungen unter Einrichten der Authentifizierung bereitgestellt werden.
 
Anzeigen: