Definieren einer Eingabedatei für Edgeserver (Migration von Office Communications Server 2007)

Lync Server 2010
 

Letztes Änderungsdatum des Themas: 2011-04-06

In Office Communications Server 2007 werden Edgeserver-Informationen nicht in der Windows-Verwaltungsinstrumentation (Windows Management Instrumentation, WMI) gespeichert; deshalb ist das Merge-CsLegacyTopology-Cmdlet nicht in der Lage, Informationen über Ihre Edgeserver abzurufen. Wenn Office Communications Server 2007-Edgeserver migriert werden müssen, ist es notwendig, dass Sie eine benutzerdefinierte XML-Datei mit den Edgeserver-Informationen der Vorversion erstellen. Hierzu wird empfohlen, dass Sie den Code in das angefügte Beispiel kopieren und die relevanten Parameter passend zu Ihrer Bereitstellung ändern. Eine Kopie des Codes (input.xml) ist im Ordner Migration enthalten. Eine ausführliche Erläuterung der Parameter und Details beim Erstellen einer Edgeserver-Eingabedatei finden Sie unter Erstellen einer benutzerdefinierten Eingabedatei für Edgeserver (Migration von Office Communications Server 2007).

<?xml version="1.0" encoding="utf-8"?>
<TopologyInput xmlns = "urn:schema:Microsoft.Rtc.Management.Deploy.LegacyUserInput.2008"  xmlns:xsi="http://www.w3.org/2001/XMLSchema-instance">
<EdgeClusters>
   <EdgeCluster AP="true" MR="false" DP="false" Version="OCS2007" FederationEnabled="true">
   <LoadBalancer InternalFqdn="edgeint.fqdn" ExternalDPFqdn="externalDP.fqdn" />
   <Machines>
      <Machine InternalFqdn = "node1.fqdn"/>
      <Machine InternalFqdn = "anothernode1.fqdn"/>
   </Machines>
   <Ports InternalAPPort="5061" />
   <DirectorOrEdgeNextHop Fqdn="director.fqdn.com" IsDirector="true" />
   </EdgeCluster>
</EdgeClusters>
   <RegistrarClusterPort EnableAutoDiscoveryOfPorts = "false" Port="5061" /> 
</TopologyInput>


Bearbeiten Sie die im letzten Abschnitt beschriebene Datei input.xml, und nehmen Sie die folgenden Änderungen vor:

  • Ersetzen Sie edgeint.fqdn durch den internen vollqualifizierten Domänennamen (Fully Qualified Domain Name) des Office Communications Server 2007Edgeservers.

  • Ersetzen Sie externalDP.fqdn durch den externen Datenproxy-FQDN des Office Communications Server 2007-Edgeservers.

  • Ersetzen Sie node1.fqdn durch den internen FQDN des Office Communications Server 2007-Edgeservers.

  • Ersetzen Sie anothernode1.fqdn durch den internen FQDN des zusätzlichen Office Communications Server 2007-Edgeservers.

  • Ersetzen Sie director.fqdn.com durch den Director oder Benutzerpool, der der nächste Hop des Office Communications Server 2007-Edgeservers ist.

  • Legen Sie AP=True, MR=false, DP = false fest.

 
Anzeigen: