Anhang: Konfigurieren von DHCP-Optionen auf Nicht-Windows-DHCP-Servern

Lync Server 2010
 

Letztes Änderungsdatum des Themas: 2012-06-21

Mit dem Tool "DHCPUtil.exe" können Sie auf einem Windows DHCP-Server DHCP-Optionen konfigurieren. (Wenn Sie planen, weitere DHCP-Server in Ihrer Umgebung einzusetzen, lesen Sie in der DHCP-Serverdokumentation nach, wie diese Optionen konfiguriert werden.) Im folgenden Abschnitt werden die DHCP-Optionen beschrieben, die Sie konfigurieren müssen. Ferner erfahren Sie, wie Sie mit "DHCPUtil.exe" die Bytewerte abrufen können, die zum Festlegen der DHCP-Optionswerte erforderlich sind.


Es folgen wichtige Details zur DHCP-Option 120:

  • Der Codierungstyp ist 0.

  • Auf den Codierungstyp folgt als allgemeines Muster die Länge eines Teil des vollqualifizierten Domänennamens (FQDN), gefolgt von ASCII-Codes für die entsprechenden Zeichen (z. B. 97 für "a").

  • Jedes Zeichen ist tatsächlich 1 Byte mit einem Wert, der dem ASCII-Code des entsprechenden Zeichens entspricht.

    noteHinweis:
    Mithilfe von "DHCPUtil.exe" können Sie den Wert der DHCP-Option 120 abrufen. Mit DHCPUtil kann stets nur ein vollqualifizierter Domänenname eines Lync Server-Front-End-Pools angegeben werden.

Ausführliche Informationen zur DHCP-Option 120 finden Sie im RFC 3361.

Lync Server und die IP-Telefonclients verwenden die DHCP-Option 43, indem eine neue Herstellerklassen-ID einbezogen wird. Diese wird als DHCP-Option 60 angegeben (Einzelheiten finden Sie im RFC 2132 im Abschnitt 9.13). Zum Erkennen von Lync Server-Windows-Zertifikatsdiensten legen die IP-Telefone die DHCP-Option 60 (die Herstellerklassen-ID) auf "MS-UC-Client" fest (Groß-/Kleinschreibung wird unterschieden).

Das IP stellt zwei Anforderungen der DHCP-Option 43: eine VLAN-ID-Anforderung (Herstellerklassen-ID: CPE-OCPHONE) und eine Anforderung einer URL des Zertifikatbereitstellungsdiensts (Herstellerklassen-ID: MS-UC-Client). Die Anforderung der URL des Zertifikatbereitstellungsdiensts besteht aus den folgenden herstellerspezifischen Unteroptionen. Damit Geräte den Lync Server-Zertifikatbereitstellungsdienst erkennen, müssen diese Unteroptionen konfiguriert werden:

noteHinweis:
Mithilfe von "DHCPUtil.exe" können Sie den Wert dieser Unteroptionen abrufen. Weitere Informationen finden Sie im nächsten Abschnitt.
  • Id= 1, Wert =4D532D55432D436C69656E74, Beschreibung = MS-UC-Client

  • Id=2, Wert=6874747073<Kann je nach Bereitstellung variieren, ist jedoch im Allgemeinen konstant >, Beschreibung=URL-Schema

  • Id=3, Wert=<Variiert je nach Bereitstellung>, Beschreibung=Interner Web-FQDN von Lync Server

  • Id=4, Wert=343433 (Kann je nach Bereitstellung variieren, ist jedoch im Allgemeinen konstant) Beschreibung=Webserverport von Lync Server

  • Id=5,Wert=< /CertProv/CertProvisioningService.svc - 2F4365727450726F762F4365727450726F766973696F6E696E67536572766963652E737663>, Beschreibung=Relativer Pfad zum Lync Server-Zertifikatbereitstellungsdienst

Gehen Sie wie folgt vor, um mit "DHCPUtil.exe" den Wert der verschiedenen Unteroptionen von Option 43 abzurufen:

  1. Installieren Sie das Microsoft Visual C++ 2008 Redistributable Package (x86), um "DHCPUtil.exe" zum Abrufen von DHCP-Optionen auszuführen:

  2. Führen Sie an der Eingabeaufforderung Folgendes aus:

    DHCPUtil.exe -SipServer <Lync Server Pool FQDN > -WebServer <Lync Server Internal Web FQDN> -RunConfigScript
    

Der interne Web-FQDN für Lync Server ist der FQDN der Webkomponenten, die im Lync Server-Front-End-Pool ausgeführt werden. Dieser wird im Allgemeinen mithilfe des Topologie-Generators im Rahmen der Pooleigenschaften angegeben. Wenn Sie keinen DNS-Lastenausgleich für den Pool verwenden, entspricht der interne Web-FQDN für Lync Server dem FQDN des Lync Server-Pools.

Konfigurieren Sie Ihren DHCP-Server mithilfe der von "DHCPUtil.exe" generierten Werte. Beispiel:

Sip Server FQDN: ocspool1.contoso.com
Certificate Provisioning Service URL: https://ocspool1.contoso.com:443/CertProv/CertProvisioningService.svc

DHCP Option 120 Value:
00076578616D706C6503636F6D00

DHCP Option 43 Value:
Vendor Class Identifier: MS-UC-Client
Option 43 (for vendor=MS-UC-Client):
               sub-option 1 <UC Identifier>: 4D532D55432D436C69656E74
               sub-option 2 <URL Scheme>: 6874747073
               sub-option 3 <Web Server FQDN>: 6F6373706F6F6C312E636F6E746F736F2E636F6D
               sub-option 4 <Port>: 343433
               sub-option 5 <Relative Path for Cert Prov>: 2F4365727450726F762F4365727450726F766973696F6E696E67536572766963652E73763

 
Anzeigen: