Hinzufügen eines Archivierungsservers zur Topologie

Lync Server 2010
 

Letztes Änderungsdatum des Themas: 2011-01-31

Sie müssen einen Archivierungsserver in Ihre Topologie aufnehmen, bevor Sie die Microsoft Lync Server 2010-Software zum Einrichten des Archivierungsservers installieren können. In diesem Thema wird erläutert, wie Sie mithilfe des Topologie-Generators Ihrer vorhandenen Topologie einen Archivierungsserver hinzufügen.

  1. Melden Sie sich bei einem Computer, auf dem Lync Server 2010 ausgeführt wird oder auf dem die Lync Server-Verwaltungstools installiert sind, mit einem Konto an, das Mitglied der lokalen Benutzergruppe ist (oder mit einem Konto mit äquivalenten Benutzerrechten).

    noteHinweis:
    Eine Topologie kann über ein Konto definiert werden, das Mitglied der lokalen Benutzergruppe ist. Um jedoch eine Topologie zu veröffentlichen (was zur Installation eines Lync Server 2010-Servers erforderlich ist), müssen Sie ein Konto verwenden, das Mitglied der Gruppe Domänen-Admins und der Gruppe RTCUniversalServerAdmins ist und über Vollzugriff (Lesen, Schreiben und Ändern) für die Dateifreigabe verfügt, die Sie für den Archivierungsdateispeicher verwenden möchten, damit der Topologie-Generator die erforderlichen DACLs (Discretionary Access Control Lists) konfigurieren kann. Alternativ dazu können Sie ein Konto mit äquivalenten Rechten verwenden.
  2. Starten des Topologie-Generators: Klicken Sie auf Start, zeigen Sie auf Alle Programme und dann auf Microsoft Lync Server 2010, und klicken Sie anschließend auf Lync Server-Topologie-Generator.

  3. Klicken Sie in der Konsolenstruktur mit der rechten Maustaste auf Archivierungsserver, und klicken Sie dann auf Neuer Archivierungsserver.

  4. Geben Sie unter Vollqualifizierten Domänennamen definieren im Feld FQDN den FQDN für den Archivierungsserver an, den Sie hinzufügen möchten.

  5. Führen Sie unter SQL-Speicher definieren einen der folgenden Schritte aus:

    • Zum Verwenden eines vorhandenen SQL-Speichers klicken Sie auf Zuvor definierten SQL-Speicher verwenden, und klicken Sie anschließend in der Dropdownliste auf den Namen des SQL-Speichers, den Sie verwenden möchten.

    • Zum Angeben eines neuen SQL-Speichers klicken Sie auf Neuen SQL-Speicher definieren und führen folgende Schritte aus:

      1. Geben Sie in SQL-Server-FQDN den FQDN des SQL-Servers an, auf dem Sie den neuen SQL-Speicher erstellen möchten.

      2. Klicken Sie unter SQL-Instanz auf Standardinstanz, um die Standardinstanz zu verwenden. Wenn Sie eine andere Instanz verwenden möchten, klicken Sie auf Benannte Instanz, und geben Sie die Instanz an, die Sie verwenden möchten.

  6. Führen Sie im Dialogfeld Dateispeicher definieren einen der folgenden Schritte aus:

    • Zum Verwenden einer vorhandenen Dateifreigabe für den Dateispeicher klicken Sie auf Zuvor definierte Dateifreigabe verwenden, und klicken Sie anschließend in der Dropdownliste auf den Namen der Dateifreigabe, die Sie verwenden möchten.

    • Zum Angeben einer neuen Dateifreigabe für den Dateispeicher klicken Sie auf Neue Dateifreigabe definieren, und führen Sie folgende Schritte aus:

      1. Geben Sie unter Dateiserver-FQDN den FQDN für den Dateiserver an.

      2. Geben Sie unter Dateifreigabe einen Namen für die neue Dateifreigabe ein.

      importantWichtig:
      Sie können die Dateifreigabe im Topologie-Generator definieren, bevor Sie die Dateifreigabe erstellen, aber Sie müssen die Dateifreigabe am angegebenen Speicherort erstellen, ehe Sie die Topologie veröffentlichen.
  7. Aktivieren Sie im Dialogfeld Front-End-Pools zuordnen unter Nicht zugewiesene Pools das Kontrollkästchen für jeden nicht zugewiesenen Pool in der Liste, dem Sie den Archivierungsserver zuordnen möchten.

  8. Nachdem Sie alle Assistenten-Schritte zum Hinzufügen eines Archivierungsservers zur Topologie ausgeführt haben, überprüfen Sie im Navigationsbereich des Topologie-Generators, ob der Server unterhalb des Knotens "Archivierungsserver" aufgeführt wird.

 
Anzeigen: