Ausführen von Testfällen für das VoIP-Routing

 

Letztes Änderungsdatum des Themas: 2013-02-24

Sie können sämtliche Testfälle in Ihrem Paket mit Testfällen für das VoIP-Routing oder lediglich einen bzw. einige ausgewählte Testfälle ausführen.

  1. Melden Sie sich auf dem Computer als Mitglied der Gruppe "RTCUniversalServerAdmins" oder als Benutzer mit der Rolle "CsVoiceAdministrator", "CsServerAdministrator" oder "CsAdministrator" an. Ausführliche Informationen finden Sie unter Delegieren von Setupberechtigungen in Lync Server 2013.

  2. Öffnen Sie ein Browserfenster, und geben Sie die Admin-URL ein, um die Lync Server-Systemsteuerung zu öffnen. Informationen zu den verschiedenen Methoden zum Starten der Lync Server-Systemsteuerung finden Sie unter Öffnen von Lync Server-Verwaltungstools.

  3. Klicken Sie in der linken Navigationsleiste auf VoIP-Routing und dann auf VoIP-Routing testen.

  4. Klicken Sie auf der Seite VoIP-Routing testen auf Aktion und anschließend auf Alle ausführen.

    Ob ein Testfall erfolgreich war oder nicht, wird in der Spalte Erfolgreich/Fehler angezeigt. Für Testfälle, die noch nicht ausgeführt wurden, wird in der Spalte Erfolgreich/Fehler der Eintrag "N/A" angezeigt.

  5. (Optional) Doppelklicken Sie auf den Namen eines Testfalls, um detaillierte Ergebnisse anzuzeigen. Die Ergebnisse werden rechts auf der Seite Testfall bearbeiten im schattierten Bereich angezeigt:

    1. Testergebnis: Gesamtstatus für die Ausführung des Testfalls (erfolgreich oder Fehler)

    2. Normalisierungsregel: Die erste Normalisierungsregel in den für diesen Testfall ausgewählten Wähleinstellungen, die mit der gewählten Nummer (dem Wert im Feld Zu testende Nummer) übereinstimmt.

    3. Normalisierte Nummer: Der Wert der gewählten Nummer nach der Übersetzung mithilfe der Normalisierungsregel.

    4. Erste PSTN-Verwendung: Der erste PSTN-Verwendungsdatensatz (Public Switched Telephone Network, Festnetz) in der für diesen Testfall ausgewählten VoIP-Richtlinie, der mit der gewählten Nummer übereinstimmt.

    5. Erste Route: Die erste VoIP-Route im ersten PSTN-Verwendungsdatensatz, die mit der gewählten Nummer übereinstimmt.

      noteHinweis:
      Die Felder Erwarteter PSTN-Verwendungsdatensatz und Erwartete Route sind bei der Testfallkonfiguration für das VoIP-Routing optional. Wenn diese Werte nicht für den Testfall angegeben werden, sind die entsprechenden Felder in den Testergebnissen leer.

  1. Melden Sie sich auf dem Computer als Mitglied der Gruppe "RTCUniversalServerAdmins" oder als Benutzer mit der Rolle "CsVoiceAdministrator", "CsServerAdministrator" oder "CsAdministrator" an. Ausführliche Informationen finden Sie unter Delegieren von Setupberechtigungen in Lync Server 2013.

  2. Öffnen Sie ein Browserfenster, und geben Sie die Admin-URL ein, um die Lync Server-Systemsteuerung zu öffnen. Informationen zu den verschiedenen Methoden zum Starten der Lync Server-Systemsteuerung finden Sie unter Öffnen von Lync Server-Verwaltungstools.

  3. Klicken Sie auf der linken Navigationsleiste auf VoIP-Routing und dann auf VoIP-Routing testen.

  4. Klicken Sie auf der Seite VoIP-Routing testen auf die Namen der Testfälle, die Sie ausführen möchten.

  5. Klicken Sie im Menü Aktion auf Ausgewählte ausführen.

    Ob ein Testfall erfolgreich war oder nicht, wird in der Spalte Erfolgreich/Fehler angezeigt. Für Testfälle, die noch nicht ausgeführt wurden, wird in der Spalte Erfolgreich/Fehler der Eintrag "N/A" angezeigt.

  6. (Optional) Doppelklicken Sie auf den Namen eines Testfalls, um detaillierte Ergebnisse anzuzeigen. Die Ergebnisse werden rechts auf der Seite Testfall bearbeiten im schattierten Bereich angezeigt:

    1. Testergebnis: Gesamtstatus für die Ausführung des Testfalls (erfolgreich oder Fehler)

    2. Normalisierungsregel: Die erste Normalisierungsregel in den für diesen Testfall ausgewählten Wähleinstellungen, die mit der gewählten Nummer (dem Wert im Feld Zu testende Nummer) übereinstimmt.

    3. Normalisierte Nummer: Der Wert der gewählten Nummer nach der Übersetzung mithilfe der Normalisierungsregel.

    4. Erste PSTN-Verwendung: Der erste PSTN-Verwendungsdatensatz in der für diesen Testfall ausgewählten VoIP-Richtlinie, der mit der gewählten Nummer übereinstimmt.

    5. Erste Route: Die erste VoIP-Route im ersten PSTN-Verwendungsdatensatz, die mit der gewählten Nummer übereinstimmt.

      noteHinweis:
      Die Felder Erwarteter PSTN-Verwendungsdatensatz und Erwartete Route sind bei der Testfallkonfiguration für das VoIP-Routing optional. Wenn diese Werte nicht für den Testfall angegeben werden, sind die entsprechenden Felder in den Testergebnissen leer.
 
Anzeigen: