Testen der Poolbereitstellung in Lync Server 2013

Lync Server 2013
 

Letztes Änderungsdatum des Themas: 2013-09-25

Im folgenden Verfahren wird beschrieben, wie Sie die Bereitstellung des Front-End-Pools testen.

  1. Fügen Sie in "Active Directory-Computer und -Benutzer" das Active Directory-Benutzerobjekt der Administratorrolle für die Lync Server 2013-Bereitstellung (für die die Systemsteuerung für Lync Server 2013 installiert ist) der Gruppe CSAdministrator hinzu.

    importantWichtig:
    Wenn Sie der Gruppe "CsAdministors" nicht die geeigneten Benutzer und Gruppen hinzufügen, erhalten Sie beim Öffnen der Lync Server-Systemsteuerung, die folgende Fehlermeldung: "Nicht autorisiert: Der Zugriff wird aufgrund eines Fehler bei der rollenbasierten Zugriffssteuerung verweigert."
  2. Wenn das Benutzerobjekt derzeit angemeldet ist, melden Sie es ab und wieder an, um die neue Gruppenzuweisung zu registrieren.

    noteHinweis:
    Bei dem Benutzerkonto darf es sich nicht um den lokalen Administrator eines Servers handeln, auf dem Lync Server 2013 ausgeführt wird.
  3. Melden Sie sich mit dem Verwaltungskonto bei dem Computer an, auf dem die Lync Server-Systemsteuerung installiert ist.

  4. Starten Sie die Lync Server-Systemsteuerung, und geben Sie bei Aufforderung die Anmeldeinformationen ein. Die Lync Server-Systemsteuerung zeigt Informationen zur Bereitstellung an.

  5. Klicken Sie in der linken Navigationsleiste auf Topologie , und vergewissern Sie sich, dass für jede Lync Server-Serverrolle, die bereitgestellt und online geschaltet wurde, unter Status ein Computer mit einem grünen Pfeil und unter Replikation ein grünes Häkchen angezeigt wird.

  6. Klicken Sie in der linken Navigationsleiste auf Benutzer und dann auf Benutzer aktivieren .

  7. Klicken Sie im Dialogfeld Neuer Lync Server-Benutzer auf Hinzufügen .

  8. Wenn Sie Suchparameter für zu ermittelnde Objekte definieren möchten, aktivieren Sie auf der Seite Aus Active Directory auswählen die Option Suchen und klicken optional auf Filter hinzufügen . Alternativ können Sie auch die Option LDAP-Suche aktivieren und einen LDAP-Ausdruck eingeben, um die zurückgegebenen Objekte zu filtern oder einzuschränken. Klicken Sie auf Suchen , nachdem Sie die gewünschten Suchoptionen festgelegt haben.

  9. Wählen Sie auf der Seite mit den Suchergebnissen alle Objekte für diese Suchsitzung aus, und klicken Sie dann auf OK .

  10. Auf der Seite Neuer Lync Server-Benutzer werden die ausgewählten Objekte in der Ansicht Benutzer angezeigt. Wählen Sie in der Liste Benutzer einem Pool zuweisen den Server aus, auf dem die Objekte verwaltet werden sollen.

    Nachfolgend werden verschiedene Optionen zum Konfigurieren der Objekte genannt.

    • Benutzer-SIP-URI generieren

    • Telefonie

    • Anschluss-URI

    • Konferenzrichtlinie

    • Clientversionsrichtlinie

    • PIN-Richtlinie

    • Richtlinie für den externen Zugriff

    • Archivierungsrichtlinie

    • Ortungsrichtlinie

    • Clientrichtlinie

    Zum Testen der Basisfunktionalität wählen Sie für Benutzer-SIP-URI generieren die gewünschte Einstellung (für die weiteren Optionen in der Konfiguration werden die Standardeinstellungen verwendet), und klicken Sie dann auf Aktivieren .

  11. Es wird eine Zusammenfassungsseite angezeigt, bei der ein Häkchen in der Spalte Aktiviert darauf hinweist, dass die Objekte jetzt verwendet werden können. In der Spalte SIP-Adresse wird die Adresse gezeigt, die Sie zur Konfiguration der Benutzeranmeldung benötigen.

  12. Melden Sie einen Benutzer bei einem Computer an, der Teil der Domäne ist, und einen weiteren Benutzer bei einem anderen Computer in der Domäne.

  13. Installieren Sie Lync 2013 auf den beiden Clientcomputern, und vergewissern Sie sich anschließend, dass sich beide Benutzer bei Lync Server 2013 anmelden und Chatnachrichten austauschen können können.

 
Anzeigen: