Importieren von Richtlinien und Einstellungen

Lync Server 2010
 

Letztes Änderungsdatum des Themas: 2011-04-11

Nachdem Sie die Microsoft Office Communications Server 2007 R2-Topologieinformationen mit dem Microsoft Lync Server 2010-Pilotpool zusammengeführt haben, müssen Sie ein Lync Server-Verwaltungsshell-Cmdlet ausführen, um die Office Communications Server 2007 R2-Richtlinien und -Konfigurationseinstellungen zum Lync Server 2010-Pilotpool zu migrieren.

Mit dem Import-CsLegacyConfiguration-Cmdlet werden Richtlinien, VoIP-Routen, Wählpläne, Communicator Web Access-URLs und Einwahlnummern in Lync Server 2010 importiert.

Die in früheren Produktversionen verwendeten Gruppenrichtlinieneinstellungen werden in Lync Server 2010 durch Clientrichtlinien ersetzt. Mit dem Import-CsLegacyConfiguration-Cmdlet werden Gruppenrichtlinieneinstellungen in Clientrichtlinien im zentralen Verwaltungsspeicher importiert. Wenn Sie Benutzer zu Lync Server verschieben, wird ihnen die Lync Server-Richtlinie zugeordnet, die der Richtlinie der Vorgängerversion entspricht. Ausführliche Informationen zu den Entsprechungen zwischen den Clientrichtlinien in Lync Server und den Gruppenrichtlinieneinstellungen in Vorgängerversionen finden Sie unter Migrieren von Benutzereinstellungen zu Lync Server 2010.

In früheren Versionen von Office Communications Server konnten Richtlinien mit globalem Gültigkeitsbereich oder mit benutzerbezogener Gültigkeit definiert werden. In Lync Server 2010 können Sie Richtlinien auf globaler, Standort- oder Benutzerebene definieren. Richtlinien werden mit globalem oder benutzerbezogenem Gültigkeitsbereich importiert, je nach der Richtlinie der Vorgängerversion. Wenn die Richtlinien standortbezogene Gültigkeit haben sollen, müssen Sie die Richtlinie nach der Migration mithilfe der Lync Server-Systemsteuerung oder der Lync Server-Verwaltungsshell definieren. Richtlinien mit standortbezogener Gültigkeit haben Vorrang vor Richtlinien mit globaler Gültigkeit, und Richtlinien mit benutzerbezogener Gültigkeit haben Vorrang vor Richtlinien mit standortbezogener Gültigkeit.

noteHinweis:
Bei Einwahlnummern ist ein zusätzlicher Schritt erforderlich, um die Migration zu Lync Server 2010 abzuschließen. Während des Zeitraums der Koexistenz sind die von Ihnen importierten Einwahlnummern sowohl im Office Communications Server 2007 R2-Pool als auch im Lync Server 2010-Pool vorhanden, können aber in Lync Server 2010 nicht geändert werden. Sie können sie in Office Communications Server 2007 R2 ändern und dann in Lync Server 2010 importieren, indem Sie Import-CsLegacyConfiguration ausführen. Darüber hinaus können Sie Zugriffsnummern für Einwahlkonferenzen von Office Communications Server 2007 R2 nicht mithilfe des Get-CsDialInConferencingAccessNumber-Cmdlets anzeigen. Sie können mithilfe dieses Cmdlets nur Lync Server 2010-Einwahlnummern anzeigen. Ausführliche Informationen zum Verhalten von Einwahlnummern während der Koexistenz finden Sie unter Migrieren von Zugriffsnummern für Einwahlkonferenzen.

  1. Melden Sie sich auf dem Computer, auf dem die Lync Server-Verwaltungsshell installiert ist, als Mitglied der Gruppe "RTCUniversalServerAdmins" oder mit den erforderlichen Benutzerrechten an, wie beschrieben unter Delegieren von Setupberechtigungen.

  2. Starten der Lync Server-Verwaltungsshell: Klicken Sie auf Start, zeigen Sie auf Alle Programme und dann auf Microsoft Lync Server 2010, und klicken Sie anschließend auf Lync Server-Verwaltungsshell..

  3. Führen Sie folgenden Befehl aus:

    Import-CsLegacyConfiguration
    
    importantWichtig:
    Es empfiehlt sich, dieses Cmdlet immer auszuführen, wenn Sie den Zusammenführungs-Assistenten des Topologie-Generators verwenden. Ausführliche Informationen dazu finden Sie unter Zusammenführen mithilfe des Zusammenführungs-Assistenten des Topologie-Generators.
    noteHinweis:
    Mit dem Import-CsLegacyConfiguration-Cmdlet wird nicht die PIN-Richtlinie für Einwahlkonferenzen migriert. Wenn Sie die Standard-PIN-Richtlinie für Lync Server 2010 nicht verwenden möchten, müssen Sie die Richtlinie manuell im Lync Server 2010-Pool ändern. Ausführliche Informationen zum Ändern der PIN-Richtlinie finden Sie unter Ändern der Standard-PIN-Einstellungen für Einwahlkonferenzen in der Bereitstellungsdokumentation.
    noteHinweis:
    Wenn die Einstellung Anonyme Teilnehmer für Besprechungen in der Office Communications Server 2007 R2-Konferenzrichtlinie auf Pro Benutzer erzwingen festgelegt ist, werden während der Migration zwei Konferenzrichtlinien erstellt: eine mit dem Wert True für AllowAnonymousParticipantsInMeetings und eine mit dem Wert False für AllowAnonymousParticipantsInMeetings.

    Führen Sie nach dem Importieren der Richtlinien das folgende Verfahren durch, damit die importierten Richtlinien in der Lync Server 2010-Systemsteuerung angezeigt werden.

  1. Melden Sie sich über ein Konto, das Mitglied der Gruppe RTCUniversalServerAdmins oder der Administratorrolle CsViewOnlyAdministrator ist, am Computer an.

  2. Öffnen Sie ein Browserfenster, und geben Sie die Admin-URL ein, um die Lync Server-Systemsteuerung zu öffnen. Informationen zu den verschiedenen Methoden zum Starten der Lync Server-Systemsteuerung finden Sie unter Öffnen von Lync Server-Verwaltungstools.

  3. Klicken Sie auf VoIP-Routing, und zeigen Sie die importierten Richtlinien an.

  4. Klicken Sie auf Konferenzen, und zeigen Sie die importierten Richtlinien an.

  5. Klicken Sie auf Zugriff durch externe Benutzer, und zeigen Sie die importierten Richtlinien an.

  6. Klicken Sie auf Überwachen und Archivieren, und zeigen Sie die importierten Richtlinien an.

 
Anzeigen: