Konfigurieren von Konferenzrichtlinien zur Unterstützung anonymer Benutzer

Lync Server 2010
 

Letztes Änderungsdatum des Themas: 2011-01-27

Indem Sie die anonyme Teilnahme an Besprechungen zulassen, ermöglichen Sie anonymen Benutzern (deren Identität nur durch den Besprechungs- oder Konferenzschlüssel verifiziert wird), Ihren Besprechungen beizutreten. Standardmäßig werden alle Benutzer daran gehindert, anonyme Benutzer zur Teilnahme an einer Besprechung einzuladen. Sie steuern, wer anonyme Benutzer einladen kann, indem Sie eine Konferenzrichtlinie für die Unterstützung anonymer Benutzer konfigurieren und diese Konferenzrichtlinie auf bestimmte Benutzer anwenden.

Verwenden Sie das Verfahren in diesem Abschnitt, um eine globale Richtlinie für die Unterstützung anonymer Benutzer in Konferenzen zu konfigurieren. Ausführliche Informationen zur Erstellung und Anwendung einer Konferenzrichtlinie für die Unterstützung der Teilnahme anonymer Benutzer an Konferenzen finden Sie unter Erstellen oder Ändern der Konferenzeinstellungen für einen Standort oder eine Benutzergruppe und Anwenden von Konferenzrichtlinien zur Unterstützung anonymer Benutzer in der Bereitstellungs- oder Betriebsdokumentation.

  • Auf globaler Ebene können Sie festlegen, ob der Zugriff anonymer Benutzer auf Konferenzen aktiviert werden soll.

  • Auf Ebene der Benutzerkonten können Sie steuern, ob ein Benutzer anonyme Benutzer einladen kann, indem Sie festlegen, welche Konferenzrichtlinie auf die einzelnen Benutzer angewendet werden.

  1. Melden Sie sich mit einem Benutzerkonto, das Mitglied der Gruppe "RTCUniversalServerAdmins" ist (oder über gleichwertige Benutzerrechte verfügt) oder dem die Rolle "CsAdministrator" zugewiesen ist, auf einem beliebigen Computer in Ihrer internen Bereitstellung an.

  2. Öffnen Sie ein Browserfenster, und geben Sie die Admin-URL ein, um die Lync Server-Systemsteuerung zu öffnen. Informationen zu den verschiedenen Methoden zum Starten der Lync Server-Systemsteuerung finden Sie unter Öffnen von Lync Server-Verwaltungstools.

  3. Klicken Sie in der linken Navigationsleiste auf Zugriff durch externe Benutzer.

  4. Klicken Sie auf der Seite Konfiguration für Zugriffsedge auf die globale Richtlinie, klicken Sie auf Bearbeiten und dann auf Details anzeigen.

  5. Aktivieren Sie unter Konfiguration für Zugriffsedge bearbeiten das Kontrollkästchen Zugriff anonymer Benutzer auf Konferenzen aktivieren.

  6. Klicken Sie auf Commit.

  7. Klicken Sie in der linken Navigationsleiste auf Konferenzen, und führen Sie einen der folgenden Schritte aus:

    1. Klicken Sie zum Erstellen einer neuen Standortrichtlinie auf Neu und anschließend auf Standortrichtlinie. Klicken Sie im Dialogfeld Standort auswählen in der Liste auf den entsprechenden Standort, und klicken Sie dann auf OK.

    2. Klicken Sie zum Konfigurieren einer vorhandenen Richtlinie in der Tabelle auf die entsprechende Richtlinie, klicken Sie auf Bearbeiten und anschließend auf Details anzeigen.

  8. Aktivieren Sie im Dialogfeld Konferenzrichtlinien das Kontrollkästchen Teilnehmern das Einladen anonymer Benutzer gestatten.

  9. Klicken Sie auf Commit.

Damit Benutzer anonyme Benutzer zu Konferenzen einladen können, müssen Sie auch die Unterstützung für anonyme Benutzer in Ihrer Organisation aktivieren. Ausführliche Informationen hierzu finden Sie unter Aktivieren oder Deaktivieren des Zugriffs anonymer Benutzer für Ihre Organisation in der Bereitstellungs- oder Betriebsdokumentation.

Zusätzlich müssen Sie die Richtlinie auf Benutzer anwenden, die anonyme Benutzer einladen sollen. Ausführliche Informationen finden Sie unter Anwenden von Richtlinien für den externen Benutzerzugriff auf Benutzer in der Bereitstellungs- oder Betriebsdokumentation.

 
Anzeigen: