Referenz zu den Konferenzrichtlinieneinstellungen

 

Letztes Änderungsdatum des Themas: 2014-04-22

In den Tabellen des vorliegenden Themas werden alle Konferenzrichtlinieneinstellungen aufgeführt, die Sie mit der Systemsteuerung für Lync Server 2013 angeben können.

In der folgenden Tabelle werden alle Konferenzrichtlinieneinstellungen aufgeführt, die Sie auf Konferenzorganisatoren anwenden können. Die neueste Liste der Konferenzrichtlinieneinstellungen finden Sie im Hilfethema zum Cmdlet Set-CsClientPolicy.

Richtlinieneinstellungen für Organisatoren

Einstellung Beschreibung

Maximaler Besprechungsumfang

Legt die maximale Teilnehmeranzahl fest, die in einer Besprechung zulässig ist.

Teilnehmer dürfen anonyme Benutzer einladen

Ermöglicht Besprechungsorganisatoren das Einladen nicht authentifizierter Benutzer zu Besprechungen.

Aufzeichnung aktivieren

Ermöglicht Referenten oder Teilnehmern das Aufzeichnen der Besprechung.

Aufzeichnung durch Partnerteilnehmer und anonyme Teilnehmer zulassen

Ermöglicht externen und nicht authentifizierten Teilnehmern das Aufzeichnen der Besprechung.

IP-Audio aktivieren

Ermöglicht die Verwendung von Audio in einer Besprechung.

IP-Audio/Video aktivieren

Ermöglicht die Verwendung von Audio und Video in einer Besprechung.

PSTN-Einwahlkonferenzen aktivieren

Ermöglicht Benutzern die Teilnahme an einer Besprechung, indem sie sich über das Telefonfestnetz (Public Switched Telephone Network, PSTN) einwählen.

Ausgehende Verbindung für anonyme Teilnehmer zulassen

Ermöglicht nicht authentifizierten Benutzern die Teilnahme an einer Besprechung über eine ausgehende Verbindung. Bei ausgehenden Telefonverbindungen ruft der Konferenzserver den Benutzer an, und der Benutzer nimmt das Gespräch an, um an der Besprechung teilzunehmen.

Maximal zulässige Videoauflösung für Besprechung

Legt die maximale Auflösung für Videokonferenzen fest. Gültige Werte sind 640*480(VGA) und 352*288(CIF).

Datenzusammenarbeit aktivieren

Ermöglicht Konferenzen oder Webkonferenzen mit Datenzusammenarbeit.

Download von Inhalten durch Partnerteilnehmer und anonyme Teilnehmer zulassen

Ermöglicht externen und nicht authentifizierten Teilnehmern das Herunterladen von Inhalten aus der Besprechung.

Übertragen von Dateien durch Teilnehmer zulassen

Ermöglicht Besprechungsteilnehmern das Übertragen von Dateien während einer Besprechung.

Anmerkungen aktivieren

Ermöglicht Besprechungsteilnehmern, Anmerkungen in Inhalten zu erstellen.

Abstimmungen aktivieren

Ermöglicht Besprechungsteilnehmern das Durchführen von Abstimmungen während einer Besprechung.

Anwendungsfreigabe aktivieren

Ermöglicht Benutzern das Planen von Besprechungen, in denen die Anwendungsfreigabe unterstützt wird.

Übernahme der Steuerung durch Teilnehmer zulassen

Ermöglicht es Teilnehmern, die Steuerung der freigegebenen Anwendung eines anderen Benutzers zu übernehmen.

Steuerungsübernahme durch Partnerteilnehmer und anonyme Teilnehmer zulassen

Ermöglicht es externen und anonymen Teilnehmern, die Steuerung der freigegebenen Anwendung eines anderen Benutzers zu übernehmen.

noteHinweis:
Wenn diese Einstellung aktiviert, die Einstellung Übernahme der Steuerung durch Teilnehmer zulassen jedoch deaktiviert ist, wird diese Einstellung außer Kraft gesetzt.

In der folgenden Tabelle werden alle Konferenzrichtlinieneinstellungen aufgeführt, die Sie auf Konferenzteilnehmer anwenden können.

Richtlinieneinstellungen für Teilnehmer

Einstellung Beschreibung

Anwendungsfreigabe aktivieren

Ermöglicht Benutzern das Planen von Besprechungen, in denen die Anwendungsfreigabe unterstützt wird.

Anwendungs- und Desktopfreigabe aktivieren

Ermöglicht Benutzern die Teilnahme an Besprechungen, in denen Anwendungsfreigabe und Desktopfreigabe unterstützt werden. In einer Konferenz wird der Wert dieser Einstellung, der für den Organisator der Konferenz gilt, auf alle ebenfalls teilnehmenden anonymen Endpunkte angewendet.

Peer-zu-Peer-Dateiübertragung aktivieren

Ermöglicht Teilnehmern das Durchführen von Peer-zu-Peer-Dateiübertragungen während einer Besprechung. Eine Peer-zu-Peer-Dateiübertragung betrifft nicht alle Besprechungsteilnehmer.

Peer-zu-Peer-Aufzeichnung aktivieren

Ermöglicht Teilnehmern eine Peer-zu-Peer-Aufzeichnung von Konferenzsitzungen.

 
Anzeigen: