Clientinteroperabilität (Migration von Office Communications Server 2007)

Lync Server 2010
 

Letztes Änderungsdatum des Themas: 2012-01-25

In diesem Thema wird die Fähigkeit von Microsoft Lync Server 2010-Clients beschrieben, zusammen mit Microsoft Office Communications Server 2007-Clients verwendet zu werden und zu interagieren.

noteHinweis:
Lync Server 2010 kann nicht zusammen mit Komponenten einer Office Communications Server 2007- oder einer Microsoft Office Communications Server 2007 R2-Bereitstellung verwendet werden. Die gleichzeitige Bereitstellung von Lync Server 2010 zusammen mit Communications Server 2007 und Office Communications Server 2007 R2 (gleichzeitige Bereitstellung aller drei Versionen) wird nicht unterstützt. Ausführliche Informationen finden Sie unter Unterstützte Servermigrationspfade und Koexistenzszenarien.

Es werden zwei Arten von Clientkompatibilität unterschieden:

  • Anmeldung auf mehreren Geräten (Multiple Points of Presence, MPOP)   Die Fähigkeit eines einzelnen Benutzers, sich mit mehreren Clients und Clientversionen anzumelden.

  • Interoperabilität   Die Fähigkeit zur Interaktion mit einem anderen Benutzer, der sich mit einem anderen Clienttyp angemeldet hat, oder mit einer früheren Version des gleichen Clients.

importantWichtig:
Stellen Sie sicher, dass für frühere Clientversionen alle aktuellen Updates oder Hotfixes installiert sind, um die neuen Lync Server 2010-Funktionen während der Migration vollständig zu testen.

Lync Server 2010 unterstützt die vollständige Interoperabilität unter Lync Server 2010-Clients.

Die meisten Funktionen für Sofortnachrichten (Instant Messaging), Anwesenheit und VoIP werden bei der Interaktion mit Communications Server 2007-Clients unterstützt. Ausführliche Informationen finden Sie im Abschnitt "Interoperabilität von Lync Server 2010 mit vorherigen Clientversionen" nachfolgend in diesem Thema.

Alle Lync Server 2010-Clients arbeiten mit anderen Lync Server 2010-Clients zusammen.

Eine Ausnahme bildet nur Microsoft Lync 2010 Attendant. Ansonsten unterstützen Lync Server 2010-Clients auch das als "Anmeldung auf mehreren Geräten" bezeichnete Szenario. Dabei kann sich ein einzelner Benutzer an mehreren Standorten anmelden.

In der folgenden Tabelle werden die Clientversionen beschrieben, die unterstützt werden, wenn sich ein Benutzer an Lync Server 2010 an mehreren Standorten anmeldet.

noteHinweis:
Lync Server 2010-Clients können sich nicht an vorherige Serverversionen anmelden.

Clientversionen, die das Anmelden von mehreren Standorten unterstützen

Aktuelle Clientversion Clientversion mit MPOP-Unterstützung (mit den erforderlichen Updates)

Microsoft Lync 2010

Microsoft Lync 2010 Attendee

Microsoft Office Communications Server 2007

Microsoft Office Communicator Web Access (Version 2007)

Telefone, die Microsoft Office Communicator 2007 Phone Edition ausführen

Microsoft Communicator für Mac 2011

Telefone, die Lync 2010 Phone Edition ausführen

Microsoft Office Communicator 2007

Microsoft Communicator für Mac 2011

In diesem Abschnitt wird die von Lync Server 2010 unterstützte Interoperabilität mit Clients beschrieben, die zum Lieferumfang von Communications Server 2007 gehören.

noteHinweis:
Communicator Web Access und Microsoft Office Live Meeting 2007 können nicht verwendet werden, um an Besprechungen teilzunehmen, die mit Lync Server 2010 geplant wurden. Lync 2010, Microsoft Lync 2010 Attendee und Microsoft Lync Web App werden als Alternativen empfohlen. Ausführliche Informationen finden Sie unter Migrationsüberlegungen für Besprechungen (Migration von Office Communications Server 2007).

In der folgenden Tabelle wird die Verfügbarkeit dieser Funktionen während der Migration beschrieben.

Interoperabilität von Sofortnachrichten, Anwesenheit und VoIP mit vorherigen Clientversionen

Lync Server 2010-Clients Office Communications Server 2007-Clients

Lync Server 2010-Clients

Sofortnachrichten, Anwesenheit, VoIP und Video werden unterstützt

Sofortnachrichten, Anwesenheit und Video werden unterstützt; gewisse Einschränkungen bei den VoIP-Funktionen (weitere Informationen finden Sie im folgenden Abschnitt dieses Themas)

Interaktion mit Microsoft Office Communicator 2005-Clients (einfache Funktionen für Anwesenheit und Sofortnachrichten) werden nur unterstützt, wenn der Office Communicator 2005-Benutzer sich in einem Verbundnetzwerk befindet.

Sie sollten sich der folgenden Probleme im Zusammenhang mit der VoIP-Interoperabilität bewusst sein:

  • VoIP-Funktionen wie Anruf parken, Teamanruf, Lync Server-Reaktionsgruppendienst und weitere Funktionen, die in Lync 2010 hinzugefügt wurden, werden nicht von Office Communicator 2007 unterstützt.

  • Sie sollten sich der folgenden Probleme im Zusammenhang mit der Funktion "Anruf parken" während der Migration bewusst sein:

    • Ein von einem Lync 2010-Benutzer geparkter Anruf kann nicht von einem Client oder Gerät wieder aufgenommen werden, der oder das an einer früheren Version von Office Communications Server angemeldet ist.

    • Sie können einen Anruf für einen Client oder ein Gerät mit Communications Server 2007 nicht parken.

    • Wird ein PSTN-Anruf durch den Communications Server 2007-Vermittlungsserver an einen Lync-Benutzer vermittelt, kann der Lync-Benutzer den Anruf nicht parken. Der Communications Server 2007-Vermittlungsserver muss auf Lync 2010 aktualisiert werden, um den Anruf zu parken.

Von einem Benutzer geplante Besprechungen werden zusammen mit dem Benutzerkonto verschoben, wenn ein Benutzerkonto von Communications Server 2007 R2 auf Lync Server 2010 migriert wird.

Der Inhalt der Besprechung wird nicht auf den neuen Server verschoben. Sie sollten Besprechungsorganisatoren empfehlen, den Inhalt nach der Migration erneut zu laden.

In der folgenden Tabelle werden zwei Szenarien im Zusammenhang mit der Interoperabilität von Konferenzen beschrieben:

  • Interoperabilität vorheriger Clientversionen mit Lync Server 2010-Besprechungen

  • Interoperabilität von Lync 2010 mit Besprechungen, die auf vorherigen Serverversionen gehostet sind oder geplant wurden

Vorherige Clientversionen und Lync Server 2010-Besprechungen

Interoperabilität von Communicator 2007 Planen von Lync Server 2010-Besprechungen Teilnehmen an Lync Server 2010-Besprechungen Verhalten in Lync Server 2010-Besprechungen

Vor der Migration des Benutzers zu Lync Server 2010

Nicht unterstützt

Wird unterstützt, falls aktiviert. Ausführliche Informationen finden Sie unter Migrationsüberlegungen für Besprechungen (Migration von Office Communications Server 2007).

Kein Zugriff auf neue Funktionen für die Zusammenarbeit, es sei denn, die Besprechung wurde für die Verwendung von Lync Web App ausgeweitet.

Kein Zugriff auf neue Funktionen zur Verwaltung der Lobby.

Nach der Migration des Benutzers zu Lync Server 2010, aber vor der Installation neuer Clients

Verwenden Sie weiterhin das Konferenz-Add-In für Microsoft Office Outlook, um Telefonkonferenzen und Live Meeting-Webkonferenzen zu planen.

Wird unterstützt, falls aktiviert. Ausführliche Informationen finden Sie unter Migrationsüberlegungen für Besprechungen (Migration von Office Communications Server 2007).

Kein Zugriff auf neue Funktionen für die Zusammenarbeit, es sei denn, die Besprechung wurde für die Verwendung von Lync Server 2010 ausgeweitet.

Kein Zugriff auf neue Funktionen zur Verwaltung der Lobby.

Ausführliche Informationen finden Sie unter Migrationsüberlegungen für Besprechungen (Migration von Office Communications Server 2007).

Interoperabilität von Lync 2010 mit Communicator-Besprechungen, die auf vorherigen Versionen von Office Communications Server gehostet oder geplant werden

Interoperabilität von Lync 2010 mit Communicator-Besprechungen auf vorherigen Versionen von Office Communications Server Verwendung unter Lync 2010

Terminplanung

Lync 2010-Benutzer können Besprechungen nicht auf vorherigen Serverversionen planen.

Benutzer werden aufgefordert, die Besprechung zu Lync Server 2010 zu konvertieren, wenn sie den Endtermin, den Betreff oder die Teilnehmerliste für Besprechungen anpassen, die von vorherigen Serverversionen zu Lync Server 2010 migriert wurden.

Teilnehmen

Keine Probleme

Während einer Besprechung

Neue Lync 2010-Funktionen stehen nicht zur Verfügung.

Im Rahmen dieses Dokuments ist eine bestehende benutzerdefinierte Anwendung wie folgt definiert:

  • Die Anwendung verwendet das Microsoft Office Communicator-Automatisierungs-API oder das Microsoft Unified Communications Client-API.

  • Die Anwendung wird in einer Migrationsumgebung auf einem Computer ausgeführt, auf dem Communicator 2007 mit einem Server verbunden ist, der Lync Server 2010 ausführt.

Bestehende benutzerdefinierte Anwendungen können sich an einem Server anmelden, der Lync Server 2010 ausführt, und mit Lync Server 2010-Clients interagieren. Es gelten jedoch die folgenden Beschränkungen:

  • Bestehende benutzerdefinierte Anwendungen können nicht auf Lync 2010-Funktionen zugreifen.

  • Es wird nicht empfohlen, eine benutzerdefinierte Anwendung. die ein Unified Communications Client-API verwendet, auf demselben Computer wie Lync 2010 auszuführen.

  • Wenn von Ihrer Organisation geplant ist, den erweiterten Datenschutzmodus für die Anwesenheit zu aktivieren, müssen benutzerdefinierte Anwendungen, die das Unified Communications Client-API verwenden, möglicherweise neu geschrieben werden. Ausführliche Informationen finden Sie unter Neue Funktionen bei der Clientbereitstellung und Neue Features in Lync 2010 im Dokumentationsabschnitt "Erste Schritte" sowie im Microsoft Lync 2010 SDK.

 
Anzeigen: