Schritt 1: Konfigurieren des Identity Lifecycle Manager-Servers für Lync Server 2010

Lync Server 2010
 

Letztes Änderungsdatum des Themas: 2012-10-18

Passen Sie nach der Bereitstellung von Lync Server 2010 die Konfiguration des Identity Lifecycle Manager-Servers an, der für die Synchronisierung der Benutzerobjekte als Kontakte über alle Gesamtstrukturen zuständig ist.

  • Falls Microsoft Exchange Server nicht in einer gesamtstrukturübergreifenden Topologie bereitgestellt wird, stellen Sie das Lync Server-Synchronisierungstool (Lcssync) bereit und konfigurieren Sie es. Lcssync ist im Lync Server 2010 Resource Kit enthalten. Der Schwerpunkt des verbleibenden Teils dieses Abschnitts liegt auf der Lync Server-Synchronisierung.

  • Falls Microsoft Exchange Server in einer gesamtstrukturübergreifenden Topologie bereitgestellt wird, verwenden Sie das Synchronisierungstool für die globale Adressliste (GAL) unter Verwendung der Lync Server-Synchronisierungslogik. Exchange Server verwendet die Synchronisierung der globalen Adressliste, um Kontaktinformationen in der Adressliste zwischen Gesamtstrukturen zu synchronisieren. In diesem Fall ist eine Aktualisierung des Synchronisierungstools für die globale Adressliste erforderlich, da der Identity Lifecycle Manager-Server die Koexistenz zweier Synchronisierungs-Agents nicht unterstützt.

Das Lync Server-Synchronisierungstool konfiguriert den Verwaltungs-Agent für jede Gesamtstruktur, außer der zentralen, um die Benutzer- und Gruppeninformationen mit dem Identity Lifecycle Manager-Server zu synchronisieren. Der Identity Lifecycle Manager-Server erstellt dabei ein Metaverseobjekt, das die jeweiligen Benutzer und Gruppen darstellt und dann jedes Benutzer- oder Gruppenobjekt als Kontakt mit der zentralen Gesamtstruktur synchronisiert. Da alle Lync Server-Benutzer und -Gruppen in jeder anderen Gesamtstruktur als Kontakte synchronisiert werden (einschließlich des SID-Objekts (Security Identifier) für den Benutzer oder die Gruppe), können Benutzer weiterhin über die Grenzen der jeweiligen Gesamtstruktur hinweg miteinander kommunizieren, nachdem der Identity Lifecycle Manager-Server neu konfiguriert wurde. Zudem können Benutzer auch weiterhin die Erweiterung von Verteilergruppen über Gesamtstrukturen hinweg verwenden.

Konfigurieren Sie Forefront Identity Manager folgendermaßen:

Verwenden Sie zur Konfiguration von Lync Server in Umgebungen mit mehreren Gesamtstrukturen Forefront Identity Manager 2010 als vorrangig unterstützte Synchronisierungssoftware.

Falls Sie Microsoft Identity Lifecycle Manager 2007 FP1 oder Microsoft Identity Integration Server 2003 SP2 verwenden, erweitern Sie das Metaverseschema für das Persons-Standardobjekt durch Hinzufügen eines Attributs für ein Foto. So ändern Sie die Synchronisierungsregeln:

  1. Starten Sie Identity Manager.

  2. Klicken Sie in der Symbolleiste auf Metaverse-Designer.

  3. Klicken Sie in der Liste der Objekttypen auf Person.

  4. Klicken Sie im Bereich Aktionen auf Attribut hinzufügen.

  5. Klicken Sie im Dialogfeld Attribut zu Objekttyp hinzufügen auf Neues Attribut.

  6. Geben Sie im Feld für den Attributnamen photo ein.

  7. Klicken Sie in der Liste Attributtyp auf Binär (nicht indizierbar) und dann auf OK.

  8. Klicken Sie dann erneut auf OK, um das Erstellen des Attributs abzuschließen.

  9. Stellen Sie sicher, dass das Fotoattribut zur Liste der Attribute hinzugefügt wurde.

Der Identity Lifecycle Manager-Server wird konfiguriert, um folgende Aktionen auszuführen:

  • Importieren der Benutzer- und Gruppenobjekte aus zwei Benutzergesamtstrukturen als Metaverseobjekte für den Identity Lifecycle Manager-Server.

  • Exportieren der Metaverseobjekte als Kontaktobjekte für die zentrale Gesamtstruktur.

ba15162a-8a28-4e9c-850e-67d261fcdba0

So installieren und konfigurieren Sie das Lync Server-Synchronisierungstool "Lcssync" (jeder Schritt wird in den folgenden Abschnitten detailliert beschrieben).

importantWichtig:
Microsoft Identity Integration Server 2003 SP2 verwendet das Synchronisierungstool Lcssync, welches Microsoft .NET Framework 2.0 erfordert.
Sie können ".NET Framework 2.0 Redistributable" über das Microsoft Download Center herunterladen unter
http://go.microsoft.com/fwlink/?linkid=212597&clcid=0x407
  1. Installieren des Lync Server-Synchronisierungstools.

  2. Erweitern des Metaverseschemas in Identity Lifecycle Manager.

  3. Konfigurieren der Erweiterungen für das Lync Server-Synchronisierungstool.

  4. Konfigurieren der Regel für das Löschen von Objekten in Identity Lifecycle Manager.

  5. Erstellen eines Verwaltungs-Agents für das Lync Server-Synchronisierungstool in der zentralen Gesamtstruktur.

  6. Erstellen eines Verwaltungs-Agents für das Lync Server-Synchronisierungstool in allen Benutzergesamtstrukturen.

  7. Importieren, Synchronisieren und Bereitstellen von Lync Server-Objekten.

 
Anzeigen: