Verwenden des Tools für die Zuordnung von Sicherheits-IDs zum Auffüllen von Attributen in der Ressourcengesamtstruktur

Lync Server 2010
 

Letztes Änderungsdatum des Themas: 2011-03-16

Verwenden Sie das Tool für die Zuordnung von Sicherheits-IDs, um die Sicherheits-ID eines deaktivierten Benutzerkontos in der Ressourcengesamtstruktur dem entsprechenden primären Benutzerkonto in der Benutzergesamtstruktur zuzuweisen und ermöglichen Sie so das einmalige Anmelden für ein deaktiviertes Benutzerkonto, das für ein Microsoft Exchange Server-Postfach aktiviert ist. Das Tool für die Zuordnung von Sicherheits-IDs gehört zum Lieferumfang des Lync Server 2010 Resource Kit.

  1. Melden Sie sich an einem Server an, der Teil einer Active Directory-Domäne in der Ressourcengesamtstruktur ist; verwenden Sie dazu ein Konto, das Mitglied der Gruppe Domänen-Admins ist.

  2. Geben Sie an der Eingabeaufforderung folgenden Befehl ein, um den Scripting Host des Windows-Betriebssystems so zu konfigurieren, dass er cscript verwendet:

    wscript //h:cscript

  3. Klicken Sie im Bestätigungsfeld auf OK.

  4. Ändern Sie durch Ausführen des folgenden Befehls den Pfad der Eingabeaufforderung:

    cd %programfiles%\Microsoft Lync Server 2010\Reskit\LCSSync

  5. Überprüfen Sie die Konten der Ressourcengesamtstruktur, die durch das Ausführen des folgenden Befehls aktualisiert werden:

    sidmap.wsf /OU:<DN des Containers mit den deaktivierten Benutzerkonten> /query

    wobei

    • /OU den Distinguished Name des Containers angibt, der die deaktivierten Benutzerkonten enthält.

      Verwenden Sie das folgende Format, um den Distinguished Name darzustellen:

    OU=<Name>,DC=<Domänename>,DC=<Subdomänenname>

    Beispiel: OU=Buchhaltung,DC=contoso,DC=com

    • /query schränkt das Tool für die Zuordnung von Sicherheits-IDs so ein, dass nur die Ressourcengesamtstruktur abgefragt wird und die Attribute nicht aufgefüllt werden.

    Der Befehl gibt eine Liste der deaktivierten Benutzerkonten der Ressourcengesamtstruktur zurück.

  6. Füllen Sie die Attribute in der Ressourcengesamtstruktur durch Ausführen des folgenden Befehls aus:

    sidmap.wsf /OU:<DN des Containers mit den deaktivierten Benutzerkonten> [/logfile:<Pfad\Dateiname>]

    Dabei ist der Parameter /logfile optional und speichert die Ergebnisse des Vorgangs für die spätere Verwendung in einer Datei. Diese Protokolldatei wird automatisch mit einer Liste der anmeldedeaktivierten und über Lync Server aktivierten Benutzer aufgefüllt.

 
Anzeigen: