Bereitstellen von Lync Server 2010 in einer Umgebung mit mehreren Gesamtstrukturen

Lync Server 2010
 

Letztes Änderungsdatum des Themas: 2011-08-18

Eine Topologie mit mehreren Gesamtstrukturen ist oft in Organisationen anzutreffen, die Bedarf an mehreren Gesamtstrukturen für Active Directory-Domänendienste (AD DS) haben, um Anforderungen an die Sicherheit gerecht zu werden oder die Abgrenzung von Organisationseinheiten durchzusetzen. In diesem Dokument wird davon ausgegangen, dass Sie sich für eine Topologie mit mehreren Gesamtstrukturen entschieden haben. Weitere Informationen zu den Gründen, die für die Verwendung einer Topologie mit mehreren Gesamtstrukturen sprechen, sowie zur Verfahrensweise der Bereitstellung finden Sie in der Dokumentation zum Windows Server-Betriebssystem.

Die Bereitstellung von Microsoft Lync Server 2010 Kommunikationssoftware mit mehreren Gesamtstrukturen ist in den folgenden beiden Szenarien möglich:

  • Zentrale Gesamtstruktur

  • Ressourcengesamtstruktur

Zentrale Gesamtstruktur

Die Server, die in einer Topologie mit zentraler Gesamtstruktur Lync Server 2010 innerhalb der zentralen Gesamtstruktur ausführen, stellen Benutzern und Gruppen in der zentralen Gesamtstruktur zusätzlich zu Benutzern und Gruppen in allen anderen Gesamtstrukturen - genannt Benutzergesamtstrukturen - Dienste bereit. Die Bereitstellung in einer zentralen Gesamtstruktur bietet den Vorteil einer zentralisierten Verwaltung und reduziert die Komplexität einer Umgebung mit mehreren Gesamtstrukturen.

Die folgenden Voraussetzungen müssen erfüllt sein, um eine Topologie mit zentraler Gesamtstruktur zu unterstützen:

  • Microsoft Forefront Identity Manager 2010, Microsoft Identity Lifecycle Manager 2007 Feature Pack 1 (FP1) oder Microsoft Identity Integration Server 2003 SP2 - Sie müssen eines dieser Lifecycle Manager-Tools bereitstellen, um Daten über Ihre verschiedenen Gesamtstrukturen hinweg synchronisieren zu können.

  • Lync Server stellt ein "LcsSync" genanntes Tool bereit, um die notwendigen Attribute zwischen den Benutzergesamtstrukturen und der zentralen Gesamtstruktur zu synchronisieren.

Ressourcengesamtstruktur

In einer Topologie mit Ressourcengesamtstruktur wird Lync Server 2010 in einer Gesamtstruktur bereitgestellt. Dabei handelt es sich um eine Ressourcengesamtstruktur, die Server mit Lync Server 2010, jedoch keine für die Anmeldung aktivierten Benutzerkonten hostet.

Benutzergesamtstrukturen dienen als Host für aktivierte Benutzerkonten außerhalb der Ressourcengesamtstruktur, aber nicht für Server, die Lync Server 2010 ausführen. Innerhalb der Ressourcengesamtstruktur ist ein entsprechendes deaktiviertes Benutzerkonto für jedes Benutzerkonto in der Benutzergesamtstruktur vorhanden.

Die Ressourcengesamtstruktur dient nur als Host für Enterprise-Anwendungsserver und enthält keine primären Benutzerkonten. Die primären Benutzerkonten aus anderen Gesamtstrukturen werden als deaktivierte Benutzerkonten dargestellt. Die ObjectSID eines primären Benutzerkontos (aus der Gesamtstruktur der Konten) wird dem msRTCSIP-OriginatorSID-Attribut des entsprechenden deaktivierten Benutzerkontos zugewiesen. Für diese deaktivierten Benutzerkonten sind Lync Server 2010 und E-Mail per Microsoft Exchange Server aktiviert, sofern bereitgestellt.

 
Anzeigen: