Voraussetzungen

Lync Server 2010
 

Letztes Änderungsdatum des Themas: 2012-10-14

Bei der hier beschriebenen Lösung wird davon ausgegangen, dass Ihre Lync Server-Bereitstellung sowoehl die in der Produktdokumentation beschriebenen Anforderungen als auch die folgenden Voraussetzungen erfüllt. Damit Sie Microsoft-Support in Anspruch nehmen können, muss Ihre Failoverlösung alle diese Bedingungen erfüllen.

  • Alle Server, die Teil von geografisch verstreuten Clustern sind, müssen zum gleichen ausgedehnten VLAN gehören und die gleiche Layer-2-Broadcastdomäne verwenden. Alle anderen internen Server, auf denen Lync Server-Serverrollen ausgeführt werden, können sich in einem Subnetz innerhalb des lokalen Rechenzentrums dieses Servers befinden.

    Edgeserver müssen sich im Umkreisnetzwerk befinden, und zwar auf einem anderen Subnetz als die internen Server. Außerdem muss das Umkreisnetzwerk nicht auf die Standorte ausgedehnt werden.

  • Synchrone Datenreplikation zwischen dem primären und sekundären Standort muss aktiviert sein, wobei die verwendete Lösung von Microsoft unterstützt werden muss.

  • Die Roundtrip-Wartezeit zwischen den beiden Standorten darf nicht mehr als 20 ms betragen.

  • Die zwischen den Standorten verfügbare Bandbreite muss mindestens 1 Gbps sein.

  • Eine geografisch verteilte Clusterlösung auf der Grundlage von Windows Server 2008 R2-Failoverclustering muss vorhanden sein. Diese Lösung muss von Microsoft zertifiziert sein und unterstützt werden und die Clustervalidierung gemäß Angaben in der Dokumentation zu Windows Server 2008 R2 bestehen. Ausführliche Informationen hierzu finden Sie im Abschnitt "Was ist Clustervalidierung?" im Artikel "Schrittweise Anleitung für Failovercluster: Prüfen der Hardware auf einen Failovercluster" unter http://go.microsoft.com/fwlink/?linkid=142436&clcid=0x407.

  • Auf allen geografisch verteilten Cluterservern muss die 64-Bit-Edition von Windows Server 2008 R2 ausgeführt werden.

  • Auf allen Servern mit Lync Server muss die Version Lync Server 2010 ausgeführt werden.

  • Auf allen Datenbankservern muss die 64-Bit-Edition einer der folgenden Komponenten ausgeführt werden:

    • Microsoft SQL Server 2008 mit Service Pack 1 (SP1) (erforderlich) bzw. dem neuesten Service Pack (empfohlen)

    • Microsoft SQL Server 2008 R2

  • Unterstützt werden sowohl physische als auch virtuelle Server. Ausführliche Informationen zum Ausführen von Lync Server 2010 auf virtuellen Servern finden Sie unter Ausführung in einer virtualisierten Umgebung.

 
Anzeigen: