Erwartetes Clientanmeldeverhalten

Lync Server 2010
 

Letztes Änderungsdatum des Themas: 2011-04-12

In diesem Abschnitt wird das Clientanmeldeverhalten beim normalen Betrieb und beim Failover beschrieben. Die Beschreibung enthält nicht alle Details der Anmeldung. Sie soll vielmehr den allgemeinen Ablauf einer Benutzeranmeldung an einer Ausfallsicherheitstopologie für innerstädtische Standorte verdeutlichen, die auf mehrere geografische Standorte verteilt ist.

Beim normalen Betrieb mit DNS-Lastenausgleich verläuft die Clientanmeldung bei der Topologie mit Ausfallsicherheit des Standorts im wesentlichen wie bei jeder anderen unterstützten Topologie.

  1. Der Remotebenutzer "joe@contoso.com" meldet sich bei Lync 2010 an. Lync 2010 fragt den DNS-Server nach seinem Verbindungsendpunkt (in diesem Fall dem Edgeserver) ab. Der DNS-Server gibt die Liste der FQDNs des Zugriffs-Edgediensts auf jedem Edgeserver zurück.

  2. Der Client wählt nach dem Zufallsprinzip einen dieser FQDNs aus und versucht, eine Verbindung mit diesem Edgeserver herzustellen. Der Edgeserver kann sich an einem beliebigen Standort befinden. Ist der Versuch nicht erfolgreich, versucht der Client andere Edgeserver, bis erfolgreich eine Verbindung hergestellt wird.

  3. Lync 2010 stellt mithilfe von TLS eine Verbindung mit einem der Edgeserver her.

  4. Der Edgeserver leitet die Anforderung an einen Director weiter. Der Director kann sich an einem beliebigen Standort befinden.

  5. Der Director bestimmt den Pool, in dem der Benutzer verwaltet wird, und leitet die Anforderung an diesen Pool weiter.

  6. Der DNS-Server gibt erneut die Liste der Front-End-Server in dem Pool zurück, einschließlich jener Server an beiden Standorten. Jedem Benutzer ist eine Liste von Front-End-Servern zugewiesen, mit denen der Client des Benutzers immer verbunden wird: Wenn der erste Server auf der Liste für den Client derzeit nicht verfügbar ist, wird der nächste Server in der Liste versucht. Die Versuche werden so lange wiederholt, bis ein Versuch erfolgreich ist. In diesem Beispiel wird die Anforderung an einen Front-End-Server am nördlichen Standort weitergeleitet.

  7. Die Antwort wird an Lync 2010 zurückgegeben.

In den folgenden Abbildungen wird der typische Anruffluss bei einer Benutzeranmeldung für den Fall dargestellt, dass der nördliche Standort einen Fehler liefert. Die Diagramme wurden auf die wichtigsten Aspekte der Topologie reduziert.

Die folgende Abbildung zeigt den Fluss für einen internen Benutzer mit automatischer Konfiguration.

8881998a-2577-4a86-9aa5-f4b5f3b8c067

Die folgende Abbildung zeigt den Fluss für einen internen Benutzer mit manueller Konfiguration.

c4c50b60-2533-46e2-9263-0854692c4faa

Die folgende Abbildung zeigt den Fluss für einen externen Benutzer.

78eb79a2-0452-4090-981d-502a0905bb3e

 
Anzeigen: