Topologie mit Ausfallsicherheit für Standorte

Lync Server 2010
 

Letztes Änderungsdatum des Themas: 2012-10-18

Die folgende Abbildung zeigt die Topologie, mit der die Ausfallsicherheitslösung für innerstädtische Standorte getestet wurde. Die Topologie wurde mit serienmäßigen Microsoft-Produkten zusammen mit Hardware und Software von Drittanbietern erstellt. Die Lösung erfordert keine besonderen Produkte eines bestimmten Herstellers, solange die Produkte die Voraussetzungen und Anforderungen erfüllen, die in diesem Abschnitt und in der Produktdokumentation von Microsoft beschrieben sind. Abhängig von den Komponenten, die Sie für eine spezielle Implementierung dieser Lösung auswählen, benötigen Sie zur Bereitstellung möglicherweise Hilfe vom betreffenden Hersteller.

f96a9000-6ee0-4056-a148-d81b0582b40b

Diese Abbildung gibt die charakteristischen Merkmale der getesteten Topologie wieder. Der Einfachheit halber enthält sie jedoch nicht unbedingt die Anzahl der Server in jedem Pool der tatsächlichen Testtopologie. Beispielsweise enthielt die tatsächliche Testtopologie vier Front-End-Server an jedem Standort.

Wie in der Abbildung dargestellt, enthielt die getestete Topologie zwei zentrale Standorte und eine Zweigstelle sowie einen dritten Ort mit einem Dateiserver, der als Dateifreigabenzeuge für den Windows Server 2008 R2-Failoverclusterdienst fungiert. Ausführliche Informationen zur Verwendung eines Zeugen in einem Failovercluster finden Sie unter http://go.microsoft.com/fwlink/?linkid=211004&clcid=0x407. Der Dateifreigabenzeuge steht für alle Windows Server 2008 R2-Failoverclusterknoten an beiden zentralen Standorten zur Verfügung. Alle in dieser Lösung verwendeten Windows Server 2008 R2-Failovercluster verwenden den Quorummodus "Knoten- und Dateifreigabemehrheit".

In den folgenden Themen werden die einzelnen Lösungskomponenten aus der vorherigen Abbildung erläutert.

 
Anzeigen: