Exportieren (0) Drucken
Alle erweitern

Konfigurationselemente und Pakete

08.03.2012

Dieser Abschnitt enthält Informationen zur Bereitstellung von Konfigurationselementen und Konfigurationspaketen zur Konfiguration von Geräten durch Device Manager 2011. Sie werden in diesem Abschnitt außerdem über die anderen Arten von Paketen informiert, z. B. ausführbare Programme oder Scripts zur Ausführung auf einem Gerät, individuelle Dateien, Softwareupdates und spezielle Befehle. Mit der Configuration Manager-Konsole können Sie Konfigurationselemente und Konfigurationspakete erstellen und mithilfe von Ankündigungen Benachrichtigungen an eine Sammlung von Geräten senden. Eine Ankündigung ist ein Configuration Manager-Objekt, das vom Standortserver als eine Benachrichtigung an Verwaltungspunkte gesendet wird, um auf die Verfügbarkeit eines Programms, einer Softwareupdatebereitstellung oder einer Tasksequenz für Geräte hinzuweisen.

Zur Anwendung bestimmter Einstellungen auf herkömmliche Clientcomputer werden von Configuration Manager Gruppenrichtlinien in Active Directory-Domänendiensten (AD DS) verwendet. Zahlreiche Geräte sind jedoch nicht an eine Domäne angeschlossen und erhalten daher nicht die auf diese Weise festgelegten Gruppenrichtlinien. Mit Device Manager 2011 können Sie Thin Client-, Point of Service- (POS) und Kiosk-Geräte sowie Geräte zur digitalen Beschilderung mit oder ohne AD DS konfigurieren. Die Konfiguration erfolgt für alle bereits vorhandenen Geräte in der Gerätesammlung sowie für alle neu hinzukommenden Geräte. Geräte, die keiner Domäne angehören, können Sie durch die Anwendung von Registrierungseinstellungen, das Kopieren von Dateien und die Remoteausführung von Skripts konfigurieren.

Mithilfe von Inventurinformationen können Sie nach zu konfigurierenden Geräten suchen und mithilfe von Sammlungen eine Gruppe von Geräten definieren und diese anhand eines Konfigurationspakets aktualisieren. Verwenden Sie Inventurinformationen zur Ermittlung der Geräte, die nicht über ein erforderliches Konfigurationselement, z. B. Kennworteinstellungen, verfügen. Stellen Sie auf Grundlage dieser Informationen eine Sammlungen von Geräten zusammen, denen das entsprechende Konfigurationselement fehlt. Erstellen Sie dann ein Konfigurationspaket, das dieses Konfigurationselement enthält, und verteilen Sie dieses Paket an die betreffende Sammlung.

Szenario: Ändern der OEM-Firmwareversion

Ermitteln Sie in der Registrierung den Speicherort für das Konfigurationselement und den zugehörigen Wert. Dieses Konfigurationselement befindet sich in der Geräteregistrierung unter einem bestimmten Pfad. Erstellen Sie mit dem Assistenten für ein neues Konfigurationselement ein neues Konfigurationselement, und wählen Sie eine Registrierungseinstellung aus. Geben Sie, wenn Sie dazu aufgefordert werden, den Registrierungsschlüssel und den gewünschten Wert ein. Fügen Sie das neue Konfigurationselement einem vorhandenen Konfigurationspaket hinzu. Kündigen Sie dann dieses Konfigurationspaket für eine Sammlung an. Alle Geräte in der Sammlung besitzen jetzt den neuen Wert für die OEM-Firmwareversion.

Konfigurationselemente

Informationen zum Verwalten von Konfigurationselementen

Konfigurationspakete

Informationen zum Verwalten von Konfigurationspaketen

Paketverteilung

Informationen zum Verteilen eines Pakets

Konfigurationspaketankündigungen

Informationen zum Erstellen oder Löschen einer Ankündigung für ein Konfigurationspaket

Konfigurationselemente und -pakete in Hierarchien mit mehreren Standortservern

Informationen zum Verwalten von Konfigurationselementen und Konfigurationspaketen in Hierarchien mit mehreren Standortservern durch Device Manager 2011

Fanden Sie dies hilfreich?
(1500 verbleibende Zeichen)
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Anzeigen:
© 2015 Microsoft