Neues Mobilitätsfeature

Lync Server 2010
 

Letztes Änderungsdatum des Themas: 2011-11-28

Mit dem kumulativen Update für Lync Server 2010: November 2011 wird das neue Mobilitätsfeature eingeführt. Wenn Sie das neue Mobilitätsfeature bereitstellen, können Benutzer Lync 2010-Funktionen auf ihren mobilen Geräten nutzen, einschließlich Anwesenheit, Sofortnachrichten, Kontakten und Dial-Out-Konferenz (ein Feature, das den Anruf des mobiles Geräts durch den Lync ServerA/V-Konferenzdienst ermöglicht). Das Mobilitätsfeature unterstützt auch Enterprise-VoIP-Features, beispielsweise Erreichbarkeit unter einer Nummer (ermöglicht das Entgegennehmen von Anrufen, die unter der geschäftlichen Telefonnummer eingegangen sind, auf einem mobilen Gerät), Geschäftlich anrufen (ermöglicht das Tätigen ausgehender Anrufe unter der geschäftlichen Identität von mobilen Geräten aus), Voicemail und Anrufe in Abwesenheit auf mobilen Geräten.

Mithilfe der Lync Server 2010-Mobilität können Benutzer von den folgenden mobilen Geräten aus auf Lync 2010-Funktionen zugreifen:

  • Unterstützte Apple iOS-Geräte

  • Windows Phone

  • Android

  • Nokia

Mit dem Feature AutoErmittlung können mobile Geräte Lync Server 2010-Ressourcen von überall aus finden, ohne dass der Benutzer manuell in den Geräteinstellungen eine URL eingeben muss.

Das Pushbenachrichtungsfeature ermöglicht es, an ein mobiles Gerät eine Benachrichtigung über ein Ereignis zu senden, das aufgetreten ist, als die mobile Anwendung nicht aktiv war. Bei diesem Ereignis kann es sich beispielsweise um einen Anruf in Abwesenheit oder eine Einladung in Form einer Sofortnachricht handeln.

Zum Bereitstellen des neuen Mobilitätsfeature müssen Sie das kumulative Update für Lync Server 2010: November 2011 auf den Front-End-Servern und Directorsn installieren.

 
Anzeigen: