Markieren Sie das Kontrollkästchen Englisch, um die englische Version dieses Artikels anzuzeigen. Sie können den englischen Text auch in einem Popup-Fenster einblenden, indem Sie den Mauszeiger über den Text bewegen.
Übersetzung
Englisch

Übersicht über Webserver (IIS)

 

Betrifft: Windows Server 2012 R2, Windows Server 2012

Dieses Dokument bietet eine Einführung in die Webserver (IIS)-Rolle von Windows Server® 2012, eine Beschreibung neuer IIS 8-Features und Links zu weiteren Informationen über IIS von Microsoft und der Community.

Meinten Sie…

Die Rolle "Webserver (IIS)" in Windows Server 2012 stellt eine sichere, leicht zu verwaltende, modulare und erweiterbare Plattform für das zuverlässige Hosting von Websites, Diensten und Anwendungen bereit. Mithilfe von IIS 8 können Sie Informationen gemeinsamen mit Benutzern im Internet, in einem Intranet oder in einem Extranet verwenden.IIS 8 ist eine einheitliche Webplattform, die IIS, ASP.NET, FTP-Dienste, PHP und Windows Communication Foundation (WCF) integriert.

In der folgenden Liste sind nur einige der Vorteile von IIS 8 aufgeführt:

  • Maximale Websicherheit durch einen reduzierten Serverspeicherbedarf und automatischer Anwendungsisolation

  • Einfaches Bereitstellen und Ausführen von ASP.NET, klassischem ASP und PHP-Webanwendungen auf demselben Server

  • Anwendungsisolation durch standardmäßiges Zuteilen einer eindeutigen Identität und Sandbox-Konfiguration zu Arbeitsprozessen zur weiteren Reduzierung von Sicherheitsrisiken

  • Einfaches Hinzufügen, Entfernen und sogar Ersetzen von integrierten IIS-Komponenten durch benutzerdefinierte, an Kundenanforderungen angepasste Module

  • Beschleunigte Websites durch integriertes dynamisches Zwischenspeichern und erweiterte Komprimierung

Administratoren können mit der Webserver (IIS)-Rolle mehrere Websites, Webanwendungen und FTP-Sites einrichten und verwalten. Zu den einzelnen Features zählen folgende:

  • Verwendung des IIS-Managers zum Konfigurieren von IIS-Features und Verwalten von Websites

  • Verwendung des File Transfer-Protokolls (FTP) zur Ermöglichung des Hoch- und Herunterladens von Dateien für Websitebesitzer

  • Verwendung der Websiteisolation zum Schutz vor Beeinträchtigungen von Sites auf Ihrem Server durch eine Website

  • Konfiguration von Webanwendungen, die in verschiedenen Technologien vorliegen, wie klassisches ASP, ASP.NET und PHP

  • Verwendung von Windows PowerShell zur Automatisierung der meisten Verwaltungsaufgaben für den Webserver

  • Konfiguration mehreren Webserver in einer Serverfarm zur Veraltung mit IIS

  • Vollständige Nutzung der NUMA-Hardware und optimale Leistung des NUMA-basierten Servers

In der folgenden Tabelle sind einige der in IIS 8 neuen Features aufgeführt:

Feature/Funktionalität

Neu oder aktualisiert

Zusammenfassung

Zentralisierte Zertifikate

new

Stellt einen einzigen SSL-Zertifikatspeicher für eine Serverfarm bereit und vereinfacht die Verwaltung von SSL-Bindungen.

Dynamisch IP-Einschränkungen

new

Ermöglicht Administratoren die Konfiguration von IIS 8 zum Blockieren des Zugriffs für IP-Adressen, die die angegebene Anzahl an Anforderungen überschreiten, und zum Festlegen des Verhaltens beim Blockieren einer IP-Adresse.

Einschränkungen für FTP-Anmeldeversuche

new

Beschränkt die Anzahl der fehlerhaften Anmeldeversuche, die für ein FTP-Konto in einem angegebenen Zeitraum erfolgen kann.

Servernamensanzeige (Server Name Indicator, SNI)

new

Erweitert die SSL- und TSL-Protokolle, damit ein virtueller Domänenname oder ein Hostname zur Identifizierung des Netzwerkendpunkts verwendet werden kann.

Anwendungsinitialisierung

new

Ermöglicht Webadministratoren die Konfiguration von IIS 8 zur Initialisierung von Webanwendungen, sodass die Anwendung für die erste Anforderung bereit ist.

NUMA-basierte Skalierbarkeit

new

Stellt die Unterstützung für NUMA-Hardware bereit, die 32-128 CPU-Kerne zulässt. Diese Unterstützung ermöglicht eine annähernd optimale Leistung für NUMA-Hardware ohne weitere Anpassungen.

IIS CPU-Drosselung

Aktualisiert

Beschränkt die CPU-, Speicher- und Bandbreitenauslastung durch einen einzelnen Anwendungspool in einer mandantenfähigen Bereitstellung.IIS 8 enthält weitere Drosselungsoptionen.

Das MMC-Snap-In des Internetinformationsdienste-Managers 6.0 ist in Windows Server 2012 veraltet. Es wird in der nächsten Version von Windows Server nicht mehr enthalten sein.

Anzeigen: