Exportieren und Importieren von Aufbewahrungstags

Exchange 2010
 

Gilt für: Exchange Server 2010 SP3

Letztes Änderungsdatum des Themas: 2012-03-08

In verschiedenen Szenarien ist der Export oder Import von Aufbewahrungstags erforderlich:

  • Anwenden derselben Aufbewahrungsrichtlinien auf alle Server in einer Exchange-Organisation mit mehreren Gesamtstrukturen

  • Anwenden derselben Aufbewahrungsrichtlinien in einer hybriden Bereitstellung, in der sich einige Postfächer in der lokalen Exchange-Organisation und einige in Exchange Online befinden

  • Anwenden von Aufbewahrungsrichtlinien in einem Szenario zur Exchange Online-Archivierung, in dem Benutzer mit lokalen Exchange 2010-Postfächern über ein Cloud-basiertes Archiv verfügen

In diesen Szenarien kann der Assistent für verwaltete Ordner ein Element, auf das ein Aufbewahrungstag angewandt wurde, ordnungsgemäß verarbeiten, nachdem das Element oder das Postfach in eine andere Organisation verschoben wurde.

HinweisHinweis:
Zum Synchronisieren von Aufbewahrungstags und Aufbewahrungsrichtlinien zwischen zwei Organisationen müssen Sie dieses Verfahren jedes Mal ausführen, wenn Sie Änderungen an einem Aufbewahrungstag oder einer -richtlinie vornehmen, um Aufbewahrungstags oder -richtlinien aus der Quellorganisation zu exportieren und in die Zielorganisation zu importieren.
Sie können keine bestimmten Aufbewahrungstags oder -richtlinien auswählen, die exportiert werden sollen. Mit dem Skript Export-RetentionTags.ps1 werden alle Aufbewahrungstags und -richtlinien aus einer Organisation exportiert.

Möchten Sie wissen, welche anderen Verwaltungsaufgaben es im Zusammenhang mit der Messaging-Datensatzverwaltung gibt? Weitere Informationen finden Sie hier: Bereitstellen der Messaging-Datensatzverwaltung.

Bevor Sie dieses Verfahren ausführen können, müssen Ihnen die entsprechenden Berechtigungen zugewiesen werden. Informationen zu den von Ihnen benötigten Berechtigungen finden Sie unter "Messaging-Datensatzverwaltung" im Thema Messagingrichtlinie und einhaltung Berechtigungen.

  1. Führen Sie diesen Befehl der Exchange-Verwaltungsshell aus, um das Verzeichnis in das Unterverzeichnis Skripts im Exchange-Installationspfad zu ändern.

    Cd "<Exchange Server installation path>\Scripts"
    
  2. WichtigWichtig:
    Wenn Sie Aufbewahrungstags und Aufbewahrungsrichtlinien nach Exchange Online importieren oder daraus exportieren, müssen Sie Ihre Windows PowerShell-Sitzung mit Exchange Online verbinden. Ausführliche Informationen finden Sie unter Herstellen einer Verbindung zwischen Windows PowerShell und dem Dienst.

    Führen Sie das Skript Export-RetentionTags.ps1 aus, um Aufbewahrungstags in eine XML-Datei zu exportieren.

    Export-RetentionTags.ps1 "c:\docs\ExportedRetentionTags.xml"
    

Bevor Sie dieses Verfahren ausführen können, müssen Ihnen die entsprechenden Berechtigungen zugewiesen werden. Informationen zu den von Ihnen benötigten Berechtigungen finden Sie unter "Messaging-Datensatzverwaltung" im Thema Messagingrichtlinie und einhaltung Berechtigungen.

  1. Führen Sie diesen Shell-Befehl aus, um das Verzeichnis in das Unterverzeichnis Skripts im Exchange-Installationspfad zu ändern.

    Cd "<Exchange Server installation path>\Scripts"
    
  2. Führen Sie das Skript Import-RetentionTags.ps1 aus, um Aufbewahrungstags aus einer zuvor exportierten XML-Datei zu importieren.

    WichtigWichtig:
    Wenn Sie Aufbewahrungstags und Aufbewahrungsrichtlinien nach Exchange Online importieren oder daraus exportieren, müssen Sie Ihre Windows PowerShell-Sitzung mit Exchange Online verbinden. Ausführliche Informationen finden Sie unter Herstellen einer Verbindung zwischen Windows PowerShell und dem Dienst.
    HinweisHinweis:
    Wenn dieses Skript in Exchange Online ausgeführt wird, werden Sie möglicherweise aufgefordert, zu bestätigen, dass Sie Software eines nicht vertrauenswürdigen Herausgebers ausführen möchten. Überprüfen Sie, ob der Name des Herausgebers CN=Microsoft Corporation, OU=MOPR, O=Microsoft Corporation, L=Redmond, S=Washington, C=US lautet, und klicken Sie auf R, um zuzulassen, dass das Skript einmal ausgeführt wird, oder auf A, um zuzulassen, dass es immer ausgeführt wird.
    Import-RetentionTags.ps1 "c:\docs\ExportedRetentionTags.xml"
    
  3. Wenn die Zielorganisation Aufbewahrungstags oder -richtlinien enthält, die nicht in der importierten XML-Datei vorhanden sind, werden Sie aufgefordert, diese zu löschen. Wenn eine vollständige Synchronisierung von Aufbewahrungstags und -richtlinien zwischen den Quell- und Zielorganisationen gewünscht ist, wählen Sie die Option zum Löschen aus. So wird sichergestellt, dass beide Organisationen dieselben Aufbewahrungstags und -richtlinien enthalten.

    WarnungWarnung:
    Wenn Sie eine Aufbewahrungsrichtlinie in der Zielorganisation löschen, die auf Postfachbenutzer angewandt wird, werden möglicherweise weitere Aufforderungen vor der Löschung der Richtlinie angezeigt. Wenn Sie eine Aufbewahrungsrichtlinie löschen, die auf Postfachbenutzer angewandt wird, wird anschließend auf diese Benutzer keine Aufbewahrungsrichtlinie mehr angewandt. Je nach Anforderungen zur Einhaltung von Vorschriften in der Organisation sollten Sie eine andere Aufbewahrungsrichtlinie auf diese Benutzer anwenden, um zu verhindern, dass diese nicht richtlinienkonform sind.

Nachdem Sie ein Aufbewahrungstag exportiert oder importiert haben, können Sie die folgenden Aufgaben ausführen:

 © 2010 Microsoft Corporation. Alle Rechte vorbehalten.
Anzeigen: