Konfigurieren von Verwaltungsschnittstellen in einer Exchange 2007-Hybridbereitstellung

 

Gilt für:Exchange Online, Office 365

Geschätzte Zeit bis zum Abschließen des Vorgangs: 5 Minuten

Jetzt können Sie Ihre Exchange Online-Organisation der Exchange-Verwaltungskonsole hinzufügen und erfahren, wie eine Remote-PowerShell-Sitzung zur Verwaltung der Konfiguration Ihrer Exchange Online-Empfänger und -Organisation erstellt wird. Wenn Sie die Exchange Online-Organisation über einen bestimmten Hybridserver in der lokalen Organisation verwalten möchten, müssen Sie die Exchange Online-Organisation zur Exchange-Verwaltungskonsole auf dem jeweiligen Hybridserver hinzufügen.

Beachten Sie beim Hinzufügen der Exchange Online-Organisation zur Exchange-Verwaltungskonsole, dass viele Felder, die normalerweise für Ihre lokale Exchange-Organisation in der Exchange-Verwaltungskonsole verfügbar sind, in der Exchange Online-Organisation nicht zur Verfügung stehen. Der Grund hierfür liegt darin, dass viele Aspekte der Exchange Online-Konfiguration, vor allem Empfänger, von der lokalen Exchange-Organisation aus verwaltet werden.

Für einige Aufgaben müssen Sie eine Remote-PowerShell-Sitzung anstelle der Exchange-Verwaltungskonsole verwenden, um die Exchange Online-Organisation zu konfigurieren. In diesen Fällen können Sie anhand der folgenden Anweisungen eine Remote-PowerShell-Sitzung mit der Exchange Online-Organisation öffnen.

Weitere Informationen finden Sie unter Grundlegendes zur Hybridverwaltung in Exchange 2007-Hybridbereitstellungen

Sie können die Exchange Online-Organisation über die folgenden Schritte zur Exchange-Verwaltungskonsole auf einem beliebigen Hybridserver hinzufügen:

  1. Öffnen Sie auf einem Hybridserver die Exchange-Verwaltungskonsole.

  2. Klicken Sie in der Konsolenstruktur auf den Knoten Microsoft Exchange. Dies ist der oberste Knoten der Struktur.

  3. Klicken Sie im Aktionsbereich auf Exchange-Gesamtstruktur hinzufügen.

  4. Füllen Sie im Dialogfeld Exchange-Gesamtstruktur hinzufügen die folgenden Felder aus:

    • Einen Anzeigenamen für diese Exchange-Gesamtstruktur angeben   Geben Sie den Namen der Exchange-Gesamtstruktur ein. Dieser Name wird in der Konsolenstruktur angezeigt.

    • Geben Sie den vollqualifizierten Domänennamen oder URL des Servers an, auf dem die Remote-PowerShell-Instanz ausgeführt wird   Wählen Sie Exchange Online. Dieser Eintrag enthält die URL, die für den Zugriff auf die Exchange Online-Organisation erforderlich ist.

    • Anmeldung mit Standardanmeldeinformationen   Lassen Sie dieses Kontrollkästchen deaktiviert. Sie werden automatisch zur Eingabe der Anmeldeinformationen für einen Administrator in Ihrer Exchange Online-Organisation aufgefordert, nachdem Sie auf OK klicken.

  5. Klicken Sie auf OK.

  6. Geben Sie im Dialogfeld Windows-Sicherheit den Kontonamen und das Kennwort für ein Administratorkonto in Ihrer Exchange Online-Organisation ein. Beispiel: "admin@contoso.onmicrosoft.com" und das zugehörige Kontokennwort. Aktivieren Sie das Kontrollkästchen Eigene Anmeldeinformationen speichern, damit die Exchange-Verwaltungskonsole diese Anmeldeinformationen beim Öffnen automatisch verwenden kann, um eine Verbindung mit der Exchange Online-Organisation herzustellen.

    WichtigWichtig:
    Wenn Sie das Kontrollkästchen Eigene Anmeldeinformationen speichern unter Windows-Sicherheit nicht aktivieren, werden Sie bei jedem Öffnen der Exchange-Verwaltungskonsole zur Eingabe von Anmeldeinformationen aufgefordert, um eine Verbindung mit der Exchange Online-Organisation herzustellen.
  7. Klicken Sie auf OK.

Auf dem verwendeten Computer müssen Windows PowerShell 2.0 und die Windows-Remoteverwaltung (WinRM) installiert sein, um eine Verbindung mit der Exchange Online-Organisation über Remote-PowerShell herzustellen. Windows PowerShell muss auf dem Computer auch für die Ausführung von Skripts konfiguriert werden.

Weitere Informationen finden Sie unter Installieren und Konfigurieren von Windows PowerShell

Führen Sie die folgenden Schritte immer dann aus, wenn Sie eine Remote-PowerShell-Sitzung mit der Exchange Online-Organisation erstellen und Befehle ausführen möchten.

WichtigWichtig:
Stellen Sie sicher, dass die Remote-PowerShell-Sitzung getrennt wird, wenn Sie alle Aufgaben ausgeführt haben. Wenn Sie die Sitzung nicht beenden, bevor Sie die PowerShell-Anwendung schließen, sind möglicherweise alle Ihnen zur Verfügung stehenden Sitzungen in Verwendung. Sie dürfen bis zu drei gleichzeitige Remote-PowerShell-Sitzungen ausführen. Wenn Sie alle verfügbaren Sitzungen verwenden, müssen Sie warten, bis die Sitzungen abgelaufen sind.
  1. Öffnen Sie Windows PowerShell.

  2. Geben Sie mithilfe des folgenden Befehls die Anmeldeinformationen eines Administratorkontos in der Exchange Online-Organisation ein.

    $O365Cred = Get-Credential
    
  3. Stellen Sie über den folgenden Befehl eine Verbindung mit der Exchange Online-Organisation her.

    $Session = New-PSSession -ConfigurationName Microsoft.Exchange -ConnectionUri https://ps.outlook.com/powershell/ -Credential $O365Cred -Authentication Basic -AllowRedirection
    
  4. Laden Sie die Exchange-Cmdlets auf dem lokalen Computer mithilfe des folgenden Befehls:

    Import-PSSession $Session
    

Nachdem Sie die gewünschten Aufgaben in der Exchange Online-Organisation ausgeführt haben, müssen Sie die Sitzung zwischen dem lokalen Computer und der Exchange Online-Organisation trennen.

Verwenden Sie den folgenden Befehl, um Remote-PowerShell von der Exchange Online-Organisation zu trennen.

Remove-PSSession $Session
VorsichtVorsicht:
Wenn Sie das Windows PowerShell-Fenster schließen, ohne das hier beschriebene Verfahren auszuführen, wird die Sitzung infolge eines Timeouts automatisch beendet. Möglicherweise können Sie dann aufgrund des Kontingents für die maximale Anzahl gleichzeitiger Verbindungen die Verbindung zum Dienst nicht rechtzeitig wiederherstellen.

Wenn Ihre Organisation erfolgreich der Exchange-Verwaltungskonsole hinzugefügt wurde, wird in der Konsolenstruktur ein neuer Organisationsknoten für die Exchange Online-Organisation angezeigt. Beim Erweitern der neuen Organisation werden die Knoten Organisationskonfiguration, Empfängerkonfiguration und Toolbox angezeigt. Die Knoten Clientzugriff, Hub-Transport und Unified Messaging werden in den Konsolenknoten von Exchange Online-Organisationen nicht aufgeführt.

Liegt ein Problem vor? Bitten Sie in den Office 365-Foren um Hilfe. Für den Zugriff auf die Foren müssen Sie sich mit einem Konto anmelden, das über Administratorzugriff auf Ihren cloudbasierten Dienst verfügt. Besuchen Sie die Foren unter: Office 365-Foren

 
Anzeigen: