Verschieben oder Erstellen von Postfächern in einer Exchange 2007-Hybridbereitstellung

 

Gilt für:Exchange Online, Office 365

Geschätzte Zeit bis zum Abschließen des Vorgangs: 20 Minuten

Sie können entweder vorhandene Postfächer in die Exchange Online-Organisation verschieben oder Postfächer in der Exchange Online-Organisation erstellen.

Verschieben eines Postfachs   Beim Verschieben von Postfächern von der lokalen Organisation in die Exchange Online-Organisation wird eine Remoteanforderung zur Postfachverschiebung verwendet. Mit diesem Ansatz können Sie Ihre vorhandenen Exchange-Benutzerpostfächer in die Exchange Online-Organisation verschieben, statt Benutzerpostfächer zu erstellen und ihren Postfachinhalt zu importieren.

Erstellen eines Postfachs  Anstatt vorhandene Postfächer in Ihrer lokalen Organisation in die Exchange Online-Organisation zu verschieben, können Sie in der Exchange Online-Organisation Postfächer für Benutzer in Ihrer Exchange-Organisation erstellen. Diese Postfächer werden als Remotepostfächer bezeichnet und sind im lokalen Active Directory enthalten. Die Active Directory-Synchronisierung synchronisiert dieses neue E-Mail-Benutzerobjekt automatisch mit dem Office 365-Dienst, der es anschließend in ein Exchange Online-Benutzerpostfach konvertiert.

Weitere Informationen finden Sie unter Grundlegendes zu Empfängern

Sie können den Assistenten für neue Remoteverschiebungsanforderungen in der Exchange-Verwaltungskonsole auf den Hybridservern verwenden, um vorhandene Benutzerpostfächer in der lokalen Organisation in die Exchange Online-Organisation zu verschieben.

  1. Melden Sie sich bei folgendem Portal an: Verwaltungsportal für cloudbasierte Dienste

  2. Weisen Sie dem Benutzer, der in die Exchange Online-Organisation verschoben werden soll, eine Lizenz zu. Weitere Informationen finden Sie unter Synchronisierte Benutzer aktivieren

  3. Öffnen der Exchange-Verwaltungskonsole

  4. Klicken Sie in der Konsolenstruktur auf den Knoten Organisationskonfiguration für die lokale Exchange-Gesamtstruktur.

  5. Klicken Sie auf Postfach, und wählen Sie ein oder mehrere Benutzerpostfächer im Bereich Ergebnis aus.

    HinweisHinweis:
    Standardmäßig schränkt der Proxy für den Postfachreplikationsdienst (Mailbox Replication Service Proxy, MRSProxy), der auf den Hybridservern ausgeführt wird, die Postfachverschiebungsanforderungen automatisch ein, wenn Sie mehrere Postfächer zum Verschieben nach Exchange Online auswählen. Die zum Abschließen der Postfachverschiebung erforderliche Gesamtzeit hängt von der Gesamtanzahl ausgewählter Postfächer, der Größe der Postfächer und den Eigenschaften von MRSProxy ab. Weitere Informationen zum Anpassen von MRSProxy finden Sie unter Drosselung des Postfachreplikationsdiensts
  6. Wählen Sie im Aktionsbereich Neue Remoteverschiebungsanforderung aus.

  7. Zeigen Sie auf der Seite Einführung die im Ergebnisbereich ausgewählten Postfächer an. Zum Entfernen oder Hinzufügen von Empfängern klicken Sie auf Abbrechen, und nehmen im Ergebnisbereich die gewünschten Änderungen vor.

  8. Wählen Sie Nur Benutzerpostfach verschieben und anschließend Weiter.

  9. Legen Sie auf der Seite Verbindungskonfigurationen die folgenden Einstellungen fest:

    • Quellgesamtstruktur   In diesem schreibgeschützten Feld wird die lokale Organisation mit den zu verschiebenden Postfächern angezeigt.

    • Zielgesamtstruktur   Wählen Sie die Exchange Online-Organisation aus der Liste aus.

    • FQDN des Proxyservers für den Microsoft Exchange-Postfachreplikationsdienst in der Quellgesamtstruktur   Geben Sie den Namen des extern zugänglichen FQDN für die Hybridserver der lokalen Organisation ein, auf denen sich der Proxy für den Postfachreplikationsdienst befindet. Beispiel: "mail.contoso.com".

    • Anmeldeinformation der folgenden Quellgesamtstruktur verwenden   Geben Sie die Anmeldeinformationen eines Empfängeradministrators ein, der die Berechtigung zum Verschieben von Postfächern aus der lokalen Organisation besitzt.

      Benutzername   Geben Sie den Domänennamen und den Benutzernamen des Administrators ein. Beispiel: contoso\administrator.

      Kennwort   Geben Sie das Administratorkennwort ein.

  10. Klicken Sie auf Weiter, um den Vorgang fortzusetzen.

  11. Klicken Sie auf der Seite Verschiebungseinstellungen für Zielzustellungsdomäne auf Durchsuchen, um den Koexistenz-FQDN des Exchange Online-Diensts auszuwählen. Beispiel: contoso.mail.onmicrosoft.com.

  12. Klicken Sie auf Weiter, um den Vorgang fortzusetzen.

  13. Überprüfen Sie auf der Seite Neue Remoteverschiebungsanforderung die Einstellungen für diese Remoteverschiebungsanforderung, und klicken Sie auf Neu.

  14. Überprüfen Sie Folgendes auf der Seite Fertigstellung, und klicken Sie dann zum Schließen des Assistenten auf Fertig stellen:

    • Der Status Abgeschlossen zeigt an, dass der Assistent den Task erfolgreich abgeschlossen hat.

    • Der Status Fehler zeigt an, dass der Task nicht abgeschlossen wurde. Wenn beim Ausführen des Tasks ein Fehler auftritt, suchen Sie in der Zusammenfassung nach einer Erklärung, und klicken Sie dann auf Zurück, um Konfigurationsänderungen vorzunehmen.

Wenn die Postfachverschiebungsanforderung den Status Abgeschlossen oder Mit Warnung abgeschlossen aufweist, muss die Verschiebungsanforderung gelöscht werden, um das Flag InTransit vom Postfach zu entfernen. Sie können das Postfach erst wieder verschieben, wenn die vorherige Verschiebungsanforderung gelöscht wurde.

  1. Klicken Sie in der Konsolenstruktur auf den Knoten Empfängerkonfiguration für die Exchange-Gesamtstruktur für Exchange Online.

  2. Klicken Sie auf Verschiebungsanforderung, und wählen Sie einen oder mehrere Empfänger aus, deren Status der Verschiebungsanforderung entweder Abgeschlossen oder Mit Warnung abgeschlossen lautet.

  3. Klicken Sie im Aktionsbereich auf Verschiebungsanforderung löschen.

  4. Sie werden in einer Warnmeldung aufgefordert, das Löschen der Verschiebungsanforderung zu bestätigen. Klicken Sie auf Ja.

Sie können den Assistenten für neue Remotepostfächer in der Exchange-Verwaltungskonsole auf den Hybridservern ausführen, um Benutzerpostfächer in der Exchange Online-Organisation zu erstellen. Wenn Sie Remotepostfächer erstellen möchten, muss dieser Assistent für jedes Remotepostfach einzeln ausgeführt werden. Der Assistent kann nicht verwendet werden, um mehrere Remotepostfächer gleichzeitig zu erstellen.

  1. Klicken Sie in der Konsolenstruktur im Knoten für die lokale Organisation auf Empfängerkonfiguration.

  2. Klicken Sie im Aktionsbereich auf Neues Remotepostfach.

  3. Wählen Sie auf der Seite Einführung die Option Benutzerpostfach, um ein Postfach zu erstellen, das von einem Benutzer zum Senden und Empfangen von E-Mail-Nachrichten verwendet wird. Klicken Sie auf Weiter, um den Vorgang fortzusetzen.

  4. Legen Sie auf der Seite Benutzerinformationen die folgenden Einstellungen fest:

    • Vorname   Geben Sie den Vornamen des neuen Benutzers ein.

    • Nachname   Geben Sie den Nachnamen des neuen Benutzers ein.

    • Benutzeranmeldename   Geben Sie den Benutzeranmeldenamen des neuen Benutzers ein, und wählen Sie die primäre SMTP-Domäne aus, die für die anderen lokalen Benutzer verwendet wird. Beispiel: @contoso.com.

    • Kennwort   Geben Sie das Kennwort ein.

    • Kennwort bestätigen   Geben Sie das Kennwort erneut ein.

  5. Klicken Sie auf Weiter, um den Vorgang fortzusetzen.

  6. Stellen Sie auf der Seite Archivpostfach sicher, dass das Kontrollkästchen Archivpostfach hinzufügen deaktiviert ist. Klicken Sie auf Weiter, um den Vorgang fortzusetzen.

  7. Überprüfen Sie auf der Seite Neues Remotepostfach Ihre Konfigurationseinstellungen. Klicken Sie auf Neu, um das Remotepostfach zu erstellen.

  8. Überprüfen Sie Folgendes auf der Seite Fertigstellung, und klicken Sie dann zum Schließen des Assistenten auf Fertig stellen:

    • Der Status Abgeschlossen zeigt an, dass der Assistent den Task erfolgreich abgeschlossen hat.

    • Der Status Fehler zeigt an, dass der Task nicht abgeschlossen wurde. Wenn beim Ausführen des Tasks ein Fehler auftritt, suchen Sie in der Zusammenfassung nach einer Erklärung, und klicken Sie dann auf Zurück, um Konfigurationsänderungen vorzunehmen.

  9. Melden Sie sich bei folgendem Portal an: Verwaltungsportal für cloudbasierte Dienste

  10. Weisen Sie dem neuen Benutzer eine Lizenz zu. Weitere Informationen finden Sie unter Synchronisierte Benutzer aktivieren

Beim Verschieben vorhandener Benutzerpostfächer in die Exchange Online-Organisation ist der erfolgreiche Abschluss des Assistenten für neue Remoteverschiebungsanforderungen ein erster Hinweis darauf, dass das Postfach erwartungsgemäß verschoben wurde.

Da die Postfachverschiebung mehrere Minuten in Anspruch nimmt, können Sie den ordnungsgemäßen Verlauf der Verschiebung überprüfen, indem Sie die Exchange-Verwaltungskonsole öffnen und den Knoten Empfängerkonfiguration der lokalen Organisation auswählen. Wählen Sie den Knoten Verschiebungsanforderung aus, um den Verschiebungsstatus für die ausgewählten Postfächer im Assistenten Neue Remoteverschiebungsanforderung anzuzeigen. Während der Postfachverschiebung besitzt der Status der Verschiebungsanforderung den Wert Verschieben bzw. den Wert Abgeschlossen, wenn das Postfach erfolgreich in die Exchange Online-Organisation verschoben wurde.

Weitere Informationen finden Sie unter Anzeigen der Eigenschaften von Verschiebungsanforderungen

Nach Abschluss des Verzeichnisreplikationsvorgangs können Sie die Postfacheigenschaften überprüfen, um sicherzustellen, dass das in der Exchange Online-Organisation befindliche Remotepostfach erfolgreich erstellt wurde. Navigieren Sie hierzu in der Exchange-Verwaltungskonsole zum Knoten Empfänger für die lokale Organisation, und melden Sie sich beim Office 365-Dienst an. Navigieren Sie anschließend zu Administratordienste > Benutzerverwaltung > Benutzer. Das Benutzerpostfach sollte verfügbar und konfigurierbar sein.

Liegt ein Problem vor? Bitten Sie in den Office 365-Foren um Hilfe. Für den Zugriff auf die Foren müssen Sie sich mit einem Konto anmelden, das über Administratorzugriff auf Ihren cloudbasierten Dienst verfügt. Besuchen Sie die Foren unter: Office 365-Foren

 
Anzeigen: