TechNet
Exportieren (0) Drucken
Alle erweitern
Dieser Artikel wurde maschinell übersetzt. Bewegen Sie den Mauszeiger über die Sätze im Artikel, um den Originaltext anzuzeigen.
Übersetzung
Original

Testumgebungsanleitung: Remotedesktoplizenzierung

 

Betrifft: Windows Server 2012 R2, Windows Server 2012

Die Remotedesktoplizenzierung (RD-Lizenzierung) ist ein Remotedesktopdienste-Rollendienst, der in Windows Server® 2012 enthalten ist. Die RD-Lizenzierung verwaltet die Lizenzen, die für eine Verbindung mit einem sitzungsbasierten Desktop oder einem virtuellen Desktop erforderlich sind. Sie können die RD-Lizenzierung zum Installieren, Ausstellen und Nachverfolgen der Verfügbarkeit und Verwendung von Lizenzen verwenden.

Dieser Artikel enthält eine Anleitung zum Einrichten eines Testlabors, basierend auf derTestumgebungsanleitung: Sitzungsvirtualisierungs-Standardbereitstellung für RemotedesktopdiensteoderTestumgebungsanleitung: Verwaltete, in einem Pool zusammengefasste virtuelle DesktopsammlungenInstallation und Konfiguration von Lizenzierung von Remote Desktop Services mit vier Servercomputer. Die sich daraus ergebenden testumgebung veranschaulicht die erfolgreiche Installation und Konfiguration der Lizenzierung von Remote Desktop Services.

System_CAPS_importantWichtig

Nachfolgend sind für das Konfigurieren von Remote Desktop Services Licensing Testlabor und verwendet dazu die minimale Anzahl von Computern. Es werden einzelne Computer benötigt, um die im Netzwerk bereitgestellten Dienste voneinander zu trennen und die gewünschte Funktionalität deutlich zu demonstrieren. Bei dieser Konfiguration handelt es sich weder um eine empfohlene Vorgehensweise noch um eine erwünschte oder empfohlene Konfiguration für ein Produktionsnetzwerk. Die Konfiguration, einschließlich IP-Adressen und aller anderen Konfigurationsparameter, ist ausschließlich zur Verwendung in einem separaten Testumgebungsnetzwerk vorgesehen.

In dieser Testumgebung wird die Veröffentlichung mit den Remotedesktopdiensten mit folgenden Komponenten bereitgestellt:

  • Ein Computer unter Windows Server 2012 mit dem Namen DC1, der als Intranetdomänencontroller, DNS-Server (Domain Name System), DHCP-Server (Dynamic Host Configuration-Protokoll) und Stammzertifizierungsstelle des Unternehmens konfiguriert ist.

  • Mit einem Intranetmitgliedsserver unter Windows Server 2012 mit dem Namen RDVH1, der als Remotedesktop (RD)-Virtualisierungshostserver konfiguriert ist.

  • Ein Intranetmitgliedsserver unter Windows Server 2012 mit dem Namen RDWA1, der als Web Access für Remotedesktop-Server konfiguriert ist.

  • Ein intranetmitgliedsserver unterWindows Server 2012mit dem Namen RDCB1, der als Remote Desktop Connection Broker (RD Connection Broker) und Remote Desktop Services Licensing Server konfiguriert ist.

Remote Desktop Services Licensing Testlabor besteht aus 1-Subnetz (10.0.0.0/24), das ein Intranet namens Corpnet simuliert.

Die Computer sind über einen virtuellen Hyper-V-Switch miteinander verbunden. Siehe folgende Abbildung.

Netzwerkdiagramm

Die folgenden Komponenten sind für die Testumgebung erforderlich:

  • Sie benötigen einen freigegebenen Netzwerkordner, der für die Speicherung von Benutzerprofil-Datenträgern konfiguriert ist. Alle Computerkonten des RD-Virtualisierungshosts müssen Daten an diesem Speicherort lesen und schreiben können.

  • Die Produkt-CD oder Produktdateien für Windows Server 2012.

  • Die Produkt-CD oder Produktdateien für Windows 8.

  • Ein physischer Computer, der die Mindesthardwareanforderungen für Windows Server 2012 erfüllt.

7 Schritte befolgen Sie beim Einrichten von Remote Desktop Services Licensing Testlabor auf der Grundlage derTestumgebungsanleitung: Sitzungsvirtualisierungs-Standardbereitstellung für RemotedesktopdiensteoderTestumgebungsanleitung: Verwaltete, in einem Pool zusammengefasste virtuelle Desktopsammlungen.

  • Schritt 1: Übungseinheit veranschaulichen Remote Desktop Services Session Virtualization Standard Bereitstellung testen– die Veröffentlichung Testlabor erfordert Testlabor veranschaulichen Remote Desktop Services-Standardbereitstellung als Ausgangspunkt.

  • Schritt 2: Installieren des Rollendiensts RD-Lizenzierung– installieren Sie den Rollendienst RD-Lizenzierung auf RDCB1.

  • „Schritt 3: Aktivieren des Remotedesktop-Lizenzservers– aktivieren Sie den Remotedesktop-Lizenzserver um den Lizenzserver zu zertifizieren.

  • Schritt 4: RDS-Beta-CALs anfordern– Beta anfordern von Lizenzen für den Remotedesktop-Lizenzserver.

  • Schritt 5: RDS-CALs auf dem Remotedesktop-Lizenzserver installieren– Installieren von RDS-CALs zu License Server Remote Desktop Services-Lizenzen an Clients ausgeben.

  • Schritt 6: Überprüfen, ob für die Remotedesktopdienste-Lizenzierung--

  • Schritt 7: Eine Momentaufnahme der Konfiguration– nach dem Abschluss der Übungseinheit Momentaufnahme der Konfiguration, damit Sie später zurückkehren können, um eine funktionierendeBereitstellung der SitzungsvirtualisierungTestlabor.

System_CAPS_noteHinweis

Sie müssen an jedem Computer als Mitglied der Gruppe der Domänenadministratoren oder als Mitglied der Administratorengruppe angemeldet sein, um die in dieser Anleitung beschriebenen Aufgaben ausführen zu können. Wenn Sie über ein Konto, das Mitglied der Administratorengruppe ist, angemeldet sind und eine Aufgabe nicht ausführen können, versuchen Sie, die Aufgabe auszuführen, während Sie über ein Konto angemeldet sind, das Mitglied der Gruppe der Domänenadministratoren ist.

Für diese Testumgebungsanleitung wird die Testumgebung zum Veranschaulichen der Sitzungsvirtualisierungs-Standardbereitstellung für Remotedesktopdienste als Ausgangspunkt verwendet. Führen Sie die Schritte inTestumgebungsanleitung: Sitzungsvirtualisierungs-Standardbereitstellung für RemotedesktopdiensteoderTestumgebungsanleitung: Verwaltete, in einem Pool zusammengefasste virtuelle Desktopsammlungenvor dem Fortfahren mit den restlichen Schritten in diesem Handbuch. Wenn Sie die Schritte in der Testumgebungsanleitung zum Veranschaulichen der Sitzungsvirtualisierungs-Standardbereitstellung für Remotedesktopdienste bereits ausgeführt und von der Sitzungsvirtualisierungs-Standardbereitstellung für Remotedesktopdienste eine Momentaufnahme des Datenträgerimages oder virtuellen Computers erstellt haben, dann können Sie die Konfiguration wiederherstellen und den Vorgang mit dem nächsten Schritt fortsetzen.

Installieren Sie den Rollendienst "Remotedesktoplizenzierung" auf dem Server RDCB1 an.

  • Installieren des Rollendiensts RD-Lizenzierung

In den folgenden Abschnitten werden diese Verfahren detailliert beschrieben.

So installieren Sie den Rollendienst RD-Lizenzierung
  1. Melden Sie sich mit dem Benutzerkonto "CORP\Administrator" am Server RDCB1 an.

  2. Der Server-Manager wird automatisch gestartet. Wenn es nicht automatisch gestartet wird, klicken Sie aufStartenTypservermanager.exeund klicken Sie dann aufServer-Manager.

  3. Klicken Sie auf der linken Seite des Fensters,Remote Desktop Servicesund klicken Sie dann aufÜbersicht über die.

  4. Klicken Sie unterBereitstellungsübersichtklicken Sie auf die+Symbol oberhalb der RD-Lizenzierung.

  5. Auf derWählen Sie einen ServeraufRDCB1.corp.contoso.comklicken Sie auf den Pfeil nach rechts, und klicken Sie dann aufWeiter.

  6. Auf derAuswahl bestätigensicher der RD-Lizenzierung-Rollendienst installiert werden, und klicken Sie dann aufHinzufügen.

  7. Auf derStatus anzeigenSeite, bestätigen Sie die Installation des Rollendiensts RD-Lizenzierung erfolgreich war und klicken Sie dann aufSchließen.

Aktivieren Sie den Remotedesktop-Lizenzserver. Ein Lizenzserver muss aktiviert werden, um den Lizenzserver zertifizieren und Vorbereiten des Lizenzservers Clientzugriffslizenzen für Remotedesktopdienste (RDS-CALs) oder VDI-Suite-Lizenzen ausstellen.

  • Aktivieren Sie den Remotedesktop-Lizenzservers

In den folgenden Abschnitten werden diese Verfahren detailliert beschrieben.

So aktivieren Sie einen Remotedesktop-Lizenzserver automatisch
  1. Der Server-Manager wird automatisch gestartet. Wenn es nicht automatisch gestartet wird, klicken Sie aufStartenTypservermanager.exeund klicken Sie dann aufServer-Manager.

  2. Klicken Sie auf Remotedesktopdienste auf der linken Seite des Fensters.

  3. Klicken Sie aufServer.

  4. Mit der rechten MaustasteRDCB1und klicken Sie dann aufRemotedesktoplizenzierungs-Manager.

  5. Mit der rechten MaustasteRDCB1und klicken Sie dann aufServer aktivieren. Der Serveraktivierungs-Assistent wird gestartet.

  6. In derServeraktivierungs-Assistentauf derWillkommen beim AssistentenaufWeiter.

  7. Auf derVerbindungsmethodeSeite derVerbindungsmethode:Dropdown-ListeAutomatische Verbindung (empfohlen)und klicken Sie dann aufWeiter.

  8. Auf derUnternehmensinformationenSeite, geben Sie IhreVorname:Nachname:undUnternehmen:wählen IhreLand oder Region:aus der Dropdown-Liste, und klicken Sie dann aufWeiter.

  9. Auf derUnternehmensinformationenoptionale Informationen geben andere Informationen, die Sie angeben, wie z. B.E-Mail:undAdresse des Unternehmens:und klicken Sie dann aufWeiter.

  10. Auf derFertigstellen des AssistentenSeite sicher, dass dieStarten Lizenzinstallations-Assistentennun das Kontrollkästchen deaktiviert ist, und klicken Sie dann aufWeiter.

Fordern Sie RDS-CALs über das Internet.

  • Anfordern von Beta RDS-CALs

In den folgenden Abschnitten werden diese Verfahren detailliert beschrieben.

Um Beta RDS-CALs anzufordern.
  1. Öffnen Sie Internet Explorer. Klicken Sie zum Öffnen von Internet Explorer auf Start und dann auf Internet Explorer.

  2. In derInternet Explorer-AdressleisteTyphttps://licensecode.one.microsoft.com/und drücken Sie dann die EINGABETASTE.

  3. Auf derSeite Remote Desktop Services License Code anfordern,wählen Sie die folgende Informationen, und klicken Sie dann aufWeiter:

    • Land:

    • Quelle: Wählen Sie die Quelle der Beta-Evaluierung.

    • Lizenztyp: Sie haben die Auswahl zwischen Clientzugriffslizenzen pro Benutzer oder pro-Gerät-Clientzugriffslizenzen.

    • e-Mail-Adresse: Wählen Sie eine e-Mail-Adresse um die RDS-CALs zu erhalten.

  4. Auf derbestätigen Lizenz Code anfordernSeite, geben Sie diee-Mail-Adresseund überprüfen Sie die Angaben im Abschnitt zu bestätigen. Geben Sie den Code Capcha, und klicken Sie dann aufSenden.

  5. Erhalten Sie eine e-Mail von RDSLMIC (sie können schließlich in Ihrem junk-Ordner) mit einem5 x 5 Beta-Evaluierung Lizenzschlüssel.

Installieren von RDS-CALs auf dem Remotedesktop-Lizenzserver ermöglicht es den Lizenzserver Remote Desktop Services Client Access-Lizenzen (RDS-CALs) ausgeben.

  • Installieren von RDS-CALs auf dem Remotedesktop-Lizenzserver

In den folgenden Abschnitten werden diese Verfahren detailliert beschrieben.

Automatische Installation von Clientzugriffslizenzen für Remotedesktopdienste (RDS-CALs)
  1. Klicken Sie auf der linken Seite des Fensters,Remote Desktop Servicesund klicken Sie dann aufServerwählen Sie den ServerRDCB1und klicken Sie dann aufRemotedesktoplizenzierungs-Manager.

  2. Mit der rechten Maustaste in des LizenzserversRDCB1und klicken Sie dann aufLizenzen installieren.

  3. In derLizenzinstallations-Assistentenauf derWillkommen bei der Lizenzinstallations-AssistentaufWeiter.

  4. Auf derLizenzprogrammSeiteLizenzpaket (Einzelhandel)und klicken Sie dann aufWeiter.

  5. Geben Sie 5 x 5 Beta-Evaluierung Lizenzschlüssel, den Sie erhalten per e-Mail, klicken Sie aufHinzufügenund klicken Sie dann aufWeiter.

  6. Klicken Sie aufFertig stellenum die Installation der Lizenzen abzuschließen. Der Lizenzserver kann nun RDS-CALs für Clients ausstellen, die mit einer Remotedesktopdienste-Bereitstellung verbunden.

Um die Funktionalität der Bereitstellung zu überprüfen, verwenden Sie (Remote Desktop Connection, RDC) für die Verbindung mit dem Remotehost. Die Verwendung der Lizenz werden auf dem Remotedesktop-Lizenzserver überprüft.

  • Überprüfen Sie die Clientkonnektivität:

    • Client-Konnektivität in einem sitzungsbasierten desktop-Bereitstellung zu überprüfen: Stellen Sie eine Clientverbindung in einem sitzungsbasierten desktop-Bereitstellung über eine gültige Lizenz

    • Client-Konnektivität in einer VM-basierten desktop-Bereitstellung zu überprüfen: Stellen Sie eine Clientverbindung in einer VM-basierten desktop-Bereitstellung über eine gültige Lizenz

  • Überprüfen Sie die RDS-CAL mithilfe des Remotedesktoplizenzierungs-Manager

In den folgenden Abschnitten werden diese Verfahren detailliert beschrieben.

Zum Herstellen einer Clientverbindung in einem sitzungsbasierten desktop-Bereitstellung über eine gültige Lizenz
  1. Verwenden Sie im entsprechenden Deployment Guide, um Clientverbindungen zu überprüfen. Nach Clientkonnektivität eingerichtet wurde, überprüfen Sie die RDS-CAL mithilfe des Remotedesktoplizenzierungs-Manager.

Zum Herstellen einer Clientverbindung in einer VM-basierten desktop-Bereitstellung über eine gültige Lizenz
  1. Verwenden Sie im entsprechenden Deployment Guide, um Clientverbindungen zu überprüfen. Nach Clientkonnektivität eingerichtet wurde, überprüfen Sie die RDS-CAL mithilfe des Remotedesktoplizenzierungs-Manager.

Überprüfen Sie die RDS-CAL mithilfe des Remotedesktoplizenzierungs-Manager
  1. Klicken Sie auf der linken Seite des Fensters,Remote Desktop Servicesund klicken Sie dann aufServerwählen Sie den ServerRDCB1und klicken Sie dann aufRemotedesktoplizenzierungs-Manager.

  2. Erweitern Sie in der Konsolenstrukturalle Serverund klicken Sie dann aufRDCB1.

  3. Im Ergebnisbereich, stellen Sie sicher, dass eine Lizenz, in verwendet wird derausgestelltSpalte.

Dies schließt das Testlabor Remote Desktop Services Licensing. Um diese Konfiguration zu speichern, sodass Sie schnell zu einer funktionierenden Remote Desktop Services Licensing zurückkehren können Konfiguration, aus der Sie andere modulare Remotedesktopdienste testen können, test Lab-Handbücher (TLGs), TLG-Erweiterungen oder für eigene Experimente und lernen, führen Sie folgende Schritte:

  1. Schließen Sie alle Fenster auf allen physischen oder virtuellen Computern in der Testumgebung, und fahren Sie die Computer dann normal herunter.

  2. Wenn Ihre Lab auf virtuellen Computern basiert, speichern Sie eine Momentaufnahme der einzelnen virtuellen Computer, und nennen Sie die Momentaufnahmen Remote Desktop Services Licensing. Wenn Ihre Lab physische Computern verwendet, erstellen Sie Datenträgerimages, um für die Remote Desktop Services Licensing Test Lab-Konfiguration zu speichern.

Anzeigen:
© 2016 Microsoft