Vorschläge? Exportieren (0) Drucken
Alle erweitern
Dieser Artikel wurde manuell übersetzt. Bewegen Sie den Mauszeiger über die Sätze im Artikel, um den Originaltext anzuzeigen.
Übersetzung
Original

„Schritt 3: Ermitteln der Anforderungen für Aktivierungsmethode und Produktlizenz

 

Betrifft: Windows 10, Windows 8.1, Windows Server 2012 R2

Nach dem Auswählen der für Ihre Organisation geeigneten Aktivierungsmethoden in Schritt 2: Bewerten der Clientkonnektivität folgt als nächster Schritt das Zuordnen der Computer, die Volumenaktivierung verwenden, zu Aktivierungsmethoden. Nach dem Ausführen dieses Schritts können Sie die Volumenaktivierungsbereitstellung abschließen, indem Sie Schritt 4: Ermitteln der Überwachungs- und Berichterstellungsanforderungen ausführen.

Sie können die folgende Planungstabelle verwenden, um sicherzustellen, dass alle Computer einer Aktivierungsoption zugeordnet sind.

Kriterien

Aktivierungsmethoden

Anzahl der Computer

Anzahl der Computer, auf denen Windows Server 2012 oder Windows 8 oder höher ausgeführt wird und die sich mindestens einmal in 180 Tagen mit dem Netzwerk verbinden (direkt oder über ein VPN).

Aktivierung über Active Directory

Anzahl der Computer, auf denen nicht Windows Server 2012 oder Windows 8 oder höher ausgeführt wird, die sich mindestens einmal in 180 Tagen mit dem Netzwerk verbinden (direkt oder über ein VPN) und auf denen der KMS-Aktivierungsschwellwert nicht überschritten wird.

KMS

Anzahl der Computer, die sich nicht mindestens einmal in 180 Tagen mit dem Netzwerk verbinden.

MAK

Anzahl der Computer, auf denen Windows Server 2012 oder Windows 8 oder höher in isolierten Netzwerken ausgeführt wird, die sich mindestens einmal in 180 Tagen mit dem Hauptnetzwerk verbinden.

Aktivierung über Active Directory oder KMS

Anzahl der Computer, auf denen nicht Windows Server 2012 oder Windows 8 oder höher ausgeführt wird, die sich in isolierten Netzwerken befinden und einen KMS-Host kontaktieren können.

KMS

Anzahl der Computer in isolierten Netzwerken, auf denen der KMS-Aktivierungsschwellwert überschritten wird.

MAK

Anzahl der Computer in Test- und Entwicklungslaboren, die nicht aktiviert werden.

NONE

Anzeigen:
© 2016 Microsoft