Exportieren (0) Drucken
Alle erweitern

Installieren von Windows PowerShell für einmaliges Anmelden mit AD FS

Veröffentlicht: Juni 2012

Letzte Aktualisierung: Februar 2015

Betrifft: Azure, Office 365, Windows Intune

noteHinweis
Dieses Thema gilt ggf. nicht vollständig für Benutzer von Microsoft Azure in China. Weitere Informationen zum Azure-Dienst in China finden Sie unter windowsazure.cn.

Nachdem Sie die Active Directory-Verbunddienste bereitgestellt haben, besteht der nächste Schritt zum Einrichten von einmaligem Anmelden im Herunterladen und Installieren des Microsoft Azure Active Directory-Moduls für Windows PowerShell. Nach der Installation verwenden Sie diese Cmdlets zum Konfigurieren Ihrer Azure AD-Domänen als Verbunddomänen.

Weitere Informationen zum Bereitstellen von AD FS für SSO finden Sie unter Prüfliste: Verwenden von AD FS zur Implementierung und Verwaltung des einmaligen Anmeldens.

Das Microsoft Azure Active Directory-Modul für Windows PowerShell ist ein Download, mit dem Sie Ihre Organisationsdaten in Azure AD verwalten können. Dieses Modul installiert eine Sammlung von Cmdlets in Windows PowerShell. Sie führen diese Cmdlets aus, um Zugriff mit einmaligem Anmelden auf Azure AD und damit auf alle Cloud-Dienste einzurichten, die Sie abonniert haben.

Anweisungen zum Herunterladen und Installieren dieser Cmdlets finden Sie unter Azure AD PowerShell.

Bevor Sie einmaliges Anmelden in Ihrer eigentlichen Produktionsumgebung einrichten, können Sie einmaliges Anmelden auch als Pilotprojekt ausführen. Ausführliche Informationen finden Sie im Abschnitt unten.

Bevor Sie eine Domäne als Domäne für einmaliges Anmelden hinzufügen oder konvertieren, möchten Sie ggf. ein Pilotprojekt ausführen. Eine mehrstufige Einführung von einmaligem Anmelden ist zurzeit nicht möglich. Alle Benutzer treten dem Verbund gleichzeitig bei. Sie können jedoch ein Pilotprojekt für einmaliges Anmelden mit einer Gruppe von Produktionsbenutzern aus Ihrer Active Directory-Produktionsgesamtstruktur ausführen.

Pilotbenutzer sollten verschiedene Anmeldeszenarien gründlich testen, um sicherzustellen, dass einmaliges Anmelden (und die AD FS-Bereitstellung) ordnungsgemäß konfiguriert und bereit für die Bereitstellung in der gesamten Organisation ist. Bitten Sie Benutzer, ihren Zugriff auf die Cloud-Dienste mithilfe von Browsern und Rich-Client-Anwendungen (z. B. Microsoft Office 2010) in den folgenden Umgebungen zu testen:

  • Mit einem Computer, der einer Domäne angehört

  • Mit einem Computer im Unternehmensnetzwerk, der keiner Domäne angehört

  • Mit einem Roamingcomputer außerhalb des Unternehmensnetzwerks, der einer Domäne angehört

  • Mithilfe der verschiedenen Betriebssysteme, die in Ihrem Unternehmen verwendet werden

  • Mit einem Heimcomputer

  • Aus einem Internetkiosk (nur Browser)

  • Mit einem Smartphone (z. B. mit einem Smartphone, das Microsoft Exchange ActiveSync verwendet)

Weitere Informationen finden Sie unter Erstellen eines Pilotprojekts für einmaliges Anmelden in einer Produktionsbenutzer-Gesamtstruktur.

Sie haben nun Windows PowerShell für einmaliges Anmelden mit AD FS installiert. Der nächste Schritt besteht im Einrichten einer Vertrauensstellung zwischen AD FS und Azure AD.

Siehe auch

Fanden Sie dies hilfreich?
(1500 verbleibende Zeichen)
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Microsoft führt eine Onlineumfrage durch, um Ihre Meinung zur MSDN-Website zu erfahren. Wenn Sie sich zur Teilnahme entscheiden, wird Ihnen die Onlineumfrage angezeigt, sobald Sie die MSDN-Website verlassen.

Möchten Sie an der Umfrage teilnehmen?
Anzeigen:
© 2015 Microsoft