CSV-Dateien für IMAP-Migrationsbatches

 

Gilt für:Exchange Online

Letztes Änderungsdatum des Themas:2015-03-31

Die CSV-Datei, die Sie zum Migrieren des Inhalts von Benutzerpostfächern in einer IMAP-Migration verwenden, enthält eine Zeile pro Benutzer. Jede Zeile enthält Informationen zum Exchange Online-Postfach des Benutzers und zum IMAP-Postfach, das von Exchange Online zum Verarbeiten der Migration verwendet wird.

Inhalt

Erforderliche Attribute

CSV-Dateiformat

Aufteilen einer großen Migration in mehrere Batches

Bereitstellen von Endbenutzer- oder Administratoranmeldeinformationen

Format für die Administratoranmeldeinformationen für verschiedene IMAP-Server

Verwenden des optionalen UserRoot-Attributs

Die folgenden Attribute sind für jeden Benutzer erforderlich:

  • EmailAddress gibt die Benutzer-ID für das Exchange Online-Postfach des Benutzers an.

  • UserName gibt den Benutzeranmeldenamen für das Benutzerpostfach auf dem IMAP-Server an. Sie können entweder das Format "Benutzername" oder das Format "Domäne\Benutzername" verwenden. Beispiel: hollyh oder contoso\hollyh.

  • Password ist das Kennwort für das Benutzerkonto im IMAP-Messaging-System.

Die Migration scheitert, wenn eines dieser Attribute nicht in der Kopfzeile der CSV-Datei enthalten ist. Es ist wichtig, dass Sie die Attribute exakt wie angezeigt eingeben. Attribute dürfen keine Leerzeichen enthalten. Sie müssen als ein Wort geschrieben werden. Email Address ist z. B. ungültig. Sie müssen EmailAddress verwenden.

Das folgende Beispiel zeigt das Format der CSV-Datei. In diesem Beispiel werden Endbenutzeranmeldeinformationen verwendet, um drei Postfächer zu migrieren:

EmailAddress,UserName,Password
terrya@contoso.edu,contoso\terry.adams,1091990
annb@contoso.edu,contoso\ann.beebe,2111991
paulc@contoso.edu,contoso\paul.cannon,3281986

In der ersten Zeile (auch als Kopfzeile bezeichnet) der CSV-Datei sind die Namen der Attribute oder Felder aufgelistet, die in den folgenden Zeilen angegeben werden. Die einzelnen Attributnamen werden jeweils durch ein Komma getrennt.

Die Zeilen unter der Kopfzeile stellen einen Benutzer dar und enthalten die Informationen, die zum Migrieren des Postfachs des Benutzers verwendet werden. Die Attributwerte in jeder einzelnen Zeile müssen die gleiche Reihenfolge aufweisen wie die Attributnamen in der Kopfzeile. Die einzelnen Attributwerte werden jeweils durch ein Komma getrennt.

Sie können einen beliebigen Text-Editor oder eine Anwendung wie Microsoft Excel zum Erstellen der CSV-Datei verwenden. Speichern Sie die Datei als CSV- oder TXT-Datei.

TippTipp:
Wenn die CSV-Datei Nicht-ASCII-Zeichen oder Sonderzeichen enthält, muss sie mit UTF-8-Codierung oder einer anderen Unicode-Codierung gespeichert werden. Abhängig von der Anwendung ist es möglicherweise leichter, die CSV-Datei mit UTF-8-Codierung oder einer anderen Unicode-Codierung zu speichern, wenn das Systemgebietsschema des Computers der in der CSV-Datei verwendeten Sprache entspricht.

Erforderliche Attribute

Die CSV-Datei kann bis zu 50.000 Zeilen (eine Zeile pro Benutzer) enthalten und eine Größe von bis zu 10 MB aufweisen. Es ist jedoch empfehlenswert, die Benutzer in mehreren kleineren Batches zu migrieren.

Wenn Sie viele Benutzer migrieren möchten, sollten Sie sich entscheiden, welche Benutzer Sie in jeden Batch einfügen möchten. Wenn Sie beispielsweise 10.000 Konten migrieren müssen, können Sie vier Batches mit je 2.500 Benutzern ausführen. Sie können die Batches auch nach dem Alphabet, nach Benutzertyp, z. B. Dozenten, Studenten und Absolventen, nach Klasse, z. B. Erstsemester, Zweitsemester, Grundstudium, Hauptstudium, oder auf andere Weise unterteilen, je nach Anforderungen Ihres Unternehmens.

TippTipp:
Eine Strategie besteht darin, Exchange Online-Postfächer zu erstellen und E-Mails für diese Gruppe von Benutzern zu migrieren. Wenn Sie beispielsweise 100 neue Benutzer in Ihre Office 365-Organisation importieren, erstellen Sie einen Migrationsbatch für diese 100 Benutzer. Dies ist eine effektive Möglichkeit, um die Migration von einem lokalen Messaging-System zu Exchange Online zu organisieren und zu verwalten.

Erforderliche Attribute

In der CSV-Datei müssen Sie den Benutzernamen und das Kennwort für das lokale Konto des Benutzers angeben. Auf diese Weise kann während des Migrationsprozesses auf das Konto zugegriffen werden. Sie können auf zwei Arten vorgehen:

  • Verwenden von Endbenutzer-Anmeldeinformationen   Dies erfordert, dass Sie die Kennwörter der Benutzer kennen oder in einen Ihnen bekannten Wert ändern, um sie in die CSV-Datei einfügen zu können.

    TippTipp:
    Wenn Sie diese Option verwenden, sollten Sie die Benutzer daran hindern, die Kennwörter für ihre lokalen Konten zu ändern. Wenn Benutzer ihre Kennwörter nach der ersten Migration ändern, scheitern die nachfolgenden Synchronisierungen zwischen den Postfächern auf dem IMAP-Server und den Exchange Online-Postfächern.
  • Verwenden von Administratoranmeldeinformationen   Dies erfordert die Verwendung eines Kontos im IMAP-Messaging-System, das die erforderlichen Rechte für den Zugriff auf alle Benutzerpostfächer besitzt. In der CSV-Datei werden die Anmeldeinformationen für dieses Konto für alle Zeilen verwendet. Informationen darüber, ob der IMAP-Server diesen Ansatz unterstützt und wie der Ansatz umgesetzt werden kann, finden Sie in der Dokumentation zum IMAP-Server.

    HinweisHinweis:
    Es ist empfehlenswert, Administratoranmeldeinformationen zu verwenden, da dies keinerlei Auswirkungen auf die Benutzer hat. In diesem Fall spielt es beispielsweise keine Rolle, wenn Benutzer ihre Kennwörter nach der ersten Migration ändern.

Erforderliche Attribute

Sie können in die Felder UserName und Password in jeder Zeile der CSV-Datei den Benutzernamen und das Kennwort eines Administratorkontos eingeben. Der Benutzername für die Administratoranmeldeinformationen ist eine Kombination aus dem Benutzernamen für die Person, deren E-Mails migriert werden, und dem Benutzernamen für ein Administratorkonto, das über die Berechtigung für den Zugriff auf alle Benutzerpostfächer verfügt. Das unterstützte Format für Administratoranmeldeinformationen hängt von dem IMAP-Server ab, von dem Sie E-Mails migrieren. Weitere Informationen zum Verwenden von Administratoranmeldeinformationen finden Sie in der Dokumentation für den IMAP-Server.

HinweisHinweis:
Wenn Sie eine neue Migrationsanforderung übermitteln, wird die CSV-Datei über eine SSL-Verbindung (Secure Sockets Layer) in das Microsoft-Datencenter hochgeladen. Die Informationen in der CSV-Datei werden verschlüsselt und auf den Microsoft Exchange-Servern im Microsoft-Datencenter gespeichert.

In den folgenden Abschnitten wird erläutert, wie die Administratoranmeldeinformationen in der CSV-Datei formatiert werden, die Sie zum Migrieren von E-Mails von verschiedenen Typen von IMAP-Servern verwenden.

Erforderliche Attribute

Wenn Sie E-Mails aus der IMAP-Implementierung für Microsoft Exchange migrieren, verwenden Sie das Format Domain/Admin_UserName/User_UserName für das UserName-Attribut in der CSV-Datei. Angenommen, Sie migrieren die E-Mails für die Benutzer Terry Adams, Ann Beebe und Paul Cannon von Exchange. Sie haben ein Administrator-E-Mail-Konto, dessen Benutzername mailadmin und dessen Kennwort P@ssw0rd lautet. Die CSV-Datei würde dann folgendermaßen aussehen:

EmailAddress,UserName,Password
terrya@contoso.edu,contoso-students/mailadmin/terry.adams,P@ssw0rd
annb@contoso.edu,contoso-students/mailadmin/ann.beebe,P@ssw0rd
paulc@contoso.edu,contoso-students/mailadmin/paul.cannon,P@ssw0rd

Verwenden Sie für IMAP-Server, die SASL (Simple Authentication and Security Layer) unterstützen (z. B. für einen Dovecot-IMAP-Server), das Format User_UserName*Admin_UserName , wobei das Sternchen (*) ein konfigurierbares Trennzeichen ist. Angenommen, Sie migrieren die E-Mails derselben Benutzer von einem Dovecot-IMAP-Server mithilfe der Administrator-Anmeldeinformationen mailadmin und P@ssw0rd. Die CSV-Datei würde dann folgendermaßen aussehen:

EmailAddress,UserName,Password
terrya@contoso.edu,terry.adams*mailadmin,P@ssw0rd
annb@contoso.edu,ann.beebe*mailadmin,P@ssw0rd
paulc@contoso.edu,paul.cannon*mailadmin,P@ssw0rd

Wenn Sie E-Mails von einem Mirapoint-Nachrichtenserver migrieren, verwenden Sie das Format #user@domain#Admin_UserName# für die Administratoranmeldeinformationen. Zum Migrieren von E-Mails von Mirapoint mithilfe der Administratoranmeldeinformationen mailadmin und P@ssw0rd würde die CSV-Datei folgendermaßen aussehen:

EmailAddress,UserName,Password
terrya@contoso.edu,#terry.adams@contoso-students.edu#mailadmin#,P@ssw0rd
annb@contoso.edu,#ann.beebe@contoso-students.edu#mailadmin#,P@ssw0rd
paulc@contoso.edu,#paul.cannon@contoso-students.edu#mailadmin#,P@ssw0rd

Erforderliche Attribute

Auf einigen IMAP-Servern, z. B. Courier IMAP, wird die Verwendung von Administratoranmeldeinformationen bei der Migration von Postfächern zu Exchange Online nicht unterstützt. Um Administratoranmeldeinformationen zum Migrieren von Postfächern zu verwenden, können Sie den IMAP-Server so konfigurieren, dass virtuelle freigegebene Ordner verwendet werden. Virtuelle freigegebene Ordner ermöglichen Administratoren, mithilfe von Administratoranmeldeinformationen auf die Benutzerpostfächer auf dem IMAP-Server zuzugreifen. Weitere Informationen zum Konfigurieren virtueller freigegebener Ordner für Courier IMAP finden Sie unter Shared Folders .

Um Postfächer zu migrieren, nachdem Sie auf dem IMAP-Server virtuelle freigegebene Ordner eingerichtet haben, müssen Sie das optionale Attribut UserRoot in die CSV-Datei einfügen. Dieses Attribut gibt das Verzeichnis an, in dem die einzelnen Benutzerpostfächer in der Struktur der virtuellen freigegebenen Ordner auf dem IMAP-Server gespeichert sind.

Beispiel für eine CSV-Datei, die das Attribut UserRoot enthält:

EmailAddress,UserName,Password,UserRoot
terrya@contoso.edu,mailadmin,P@ssw0rd,/users/terry.adams
annb@contoso.edu,mailadmin,P@ssw0rd,/users/ann.beebe
paulc@contoso.edu,mailadmin,P@ssw0rd,/users/paul.cannon

Erforderliche Attribute

 
Anzeigen: