Veröffentlichen von Office Web Apps Server in Lync Server 2013 mithilfe eines Reverseproxyservers

Lync Server 2013
 

Letztes Änderungsdatum des Themas: 2013-02-25

Wenn externe Benutzer (d. h. Benutzer, die sich außerhalb der Firewall Ihrer Organisation anmelden) Zugriff auf PowerPoint-Präsentationen auf dem Office Web Apps-Server haben sollen, müssen Sie den Office Web Apps-Server und einen Reverseproxyserver wie Microsoft Forefront Threat Management Gateway verwenden. Das bedeutet auch, dass Sie eine Website-Veröffentlichungsregel erstellen und konfigurieren müssen. Diese Regel trägt zur Sicherstellung bei, dass Benutzer eine Verbindung mit dem Server herstellen können. Wenn Sie externen Benutzern keinen Zugriff zur Verfügung stellen, müssen Sie keine Website-Veröffentlichungsregel konfigurieren.

Führen Sie das folgende Verfahren aus, um in Forefront Threat Management Gateway eine Website-Veröffentlichungsregel zu konfigurieren:

  1. Klicken Sie im Startmenü auf Alle Programme , dann auf Microsoft Forefront TMG und anschließend auf Forefront TMG Management .

  2. Klicken Sie in Forefront TMG mit der rechten Maustaste auf Firewallrichtlinie zeigen Sie auf Neu , und klicken Sie dann auf Website-Veröffentlichungsregel .

  3. Geben Sie im Assistenten für neue Webveröffentlichungsregeln auf der Willkommensseite im Feld Name der Webveröffentlichungsregel einen Namen für Ihre neue Regel ein (z. B. Office Web Apps-Serverregel ), und klicken Sie dann auf Weiter .

  4. Klicken Sie auf der Seite Regelaktion festlegen auf Zulassen und dann auf Weiter .

  5. Aktivieren Sie auf der Seite Veröffentlichungstyp die Option Einzelne Website oder Lastenausgleich veröffentlichen , und klicken Sie dann auf Weiter .

  6. Klicken Sie auf der Seite Sicherheit der Serververbindung auf SSL verwenden, um eine Verbindung zum veröffentlichten Webserver oder zur Serverfarm herzustellen , und klicken Sie dann auf Weiter .

  7. Geben Sie auf der Seite Interne Veröffentlichungsdetails im Feld Interner Sitename den FQDN Ihres Office Web Apps-Servers ein (z. B. officewebapps01.contoso.com ), und klicken Sie dann auf Weiter . Der im Feld Interner Sitename eingegebene Name muss im Betrefffeld oder dem Feld "Alternativer Antragstellername" des Zertifikats angezeigt werden, das Sie dem Office Web Apps-Server zugeordnet haben.

  8. Geben Sie auf der Seite Interne Veröffentlichungsdetails im Feld Pfad (optional) /* ein, und klicken Sie dann auf Weiter . Die Syntax "/*" trägt zur Sicherstellung bei, dass alle Ordner und Unterordner der Website veröffentlicht werden.

  9. Wählen Sie auf der Seite Details des öffentlichen Namen in der Dropdownliste Anforderungen annehmen für die Option Diesen Domänennamen (unten eingeben) , und geben Sie dann den vollqualifizierten Domänennamen für Ihren Office Web Apps-Server in das Feld "Öffentlicher Name" ein. Dieser Name sollte der Name für den Zugriff auf Ihre Website sein. Wird auf Ihre Seite z. B. mit der URL "http://officewebapps01.contoso.com" zugegriffen, geben Sie im Feld Öffentlicher Name officewebapps01.contoso.com ein.

  10. Klicken Sie auf Weiter .

  11. Klicken Sie auf der Seite Weblistener auswählen auf Neu .

  12. Geben Sie im Assistenten für neue Weblistenerdefinition im Feld Weblistenername einen Namen für den neuen Weblistener ein (z. B. SSL ), und klicken Sie dann auf Weiter .

  13. Wählen Sie auf der Seite Sicherheit der Clientverbindung die Option Sichere SSL-Verbindungen mit Clients erforderlich aus, und klicken Sie dann auf Weiter .

  14. Wählen Sie auf der Seite Weblistener-IP-Adressen die Optionen Extern und Intern , und klicken Sie dann auf Weiter .

  15. Wählen Sie auf der Seite Listener-SSL-Zertifikate die Option Ein einziges Zertifikat für diesen Weblistener verwenden , und klicken Sie dann auf Zertifikat auswählen .

  16. Wählen Sie im Dialogfeld Zertifikat auswählen das Zertifikat aus, das für diesen Weblistener verwendet werden soll, und klicken Sie dann auf Auswählen

  17. Klicken Sie auf der Seite Listener-SSL-Zertifikate auf Weiter .

  18. Wählen Sie auf der Seite Authentifizierungseinstellungen in der Dropdownliste Legen Sie fest, wie die Clients die Anmeldeinformationen an Forefront TMG übermitteln sollen die Option Keine Authentifizierung aus, und klicken Sie dann auf Weiter .

  19. Klicken Sie auf der Seite Einstellungen für einmaliges Anmelden (SSO) auf Weiter .

  20. Überprüfen Sie auf der Seite Fertigstellen des Assistenten die Zusammenfassung der Konfigurationsauswahlen, und klicken Sie anschließend auf Fertig stellen .

  21. Klicken Sie auf der Seite Weblistener auswählen auf Weiter .

  22. Wählen Sie auf der Seite Authentifizierungsdelegierung in der Dropdownliste Legen Sie die Methode fest, mit der Forefront TMG sich beim veröffentlichten Webserver authentifizieren soll die Option Keine Delegierung, aber direkte Authentifizierung des Clients , und klicken Sie dann auf Weiter .

  23. Bestätigen Sie auf der Seite Benutzersätze , dass die richtigen Benutzersätze aufgeführt sind. Standardmäßig ist dies der Benutzersatz Alle Benutzer . Klicken Sie auf Hinzufügen , um ggf. andere Benutzersätze hinzuzufügen, die Sie definiert haben. Klicken Sie anschließend auf Weiter .

  24. Klicken Sie auf der Seite Fertigstellen des Assistenten auf Fertig stellen .

Beachten Sie, dass der Prozess nicht durch Klicken auf Fertig stellen abgeschlossen ist, d. h. die neue Regel wird dadurch nicht angewendet und aktiviert. Stattdessen müssen Sie auf der Forefront TMG- Benutzeroberfläche auf die Schaltfläche Anwenden klicken. Wenn Sie auf Anwenden klicken, wird das Dialogfeld Configuration Change Description angezeigt. Klicken Sie in diesem Dialogfeld auf Anwenden , um die neue Veröffentlichungsregel zu aktivieren.

Nachdem Ihre neue Regel angewendet wurde, müssen Sie einige geringfügige Änderungen an der Regel vornehmen, um sicherzustellen, dass Benutzer die neuen PowerPoint-Präsentationsfunktionen nutzen können. Verwenden Sie hierzu das folgende Verfahren.

  1. Klicken Sie in Forefront TMG mit der rechten Maustaste auf die neue Veröffentlichungsregel, und klicken Sie dann auf Eigenschaften .

  2. Wählen Sie im Dialogfeld Eigenschaften auf der Registerkarte Bis die Option Ursprünglichen Hostheader anstelle des aktuellen Headers weiterleiten .

  3. Klicken Sie auf der Registerkarte Verkehr auf Filtern und dann auf HTTP konfigurieren .

  4. Deaktivieren Sie im Dialogfeld HTTP-Richtlinie für diese Regel konfigurieren das Kontrollkästchen Normalisierung überprüfen , und klicken Sie dann auf OK .

  5. Klicken Sie im Dialogfeld Eigenschaften auf OK .

  6. Klicken Sie in Forefront TMG auf Anwenden , um die Änderungen zu übernehmen. Wenn das Dialogfeld Configuration Change Description angezeigt wird, klicken Sie auf Anwenden .

Nach dem Abschluss der Installation können Sie Ihren Office Web Apps-Server mit den Verfahren in Thema Überprüfen der Konfiguration von Office Web Apps Server in Lync Server 2013 testen.

 
Anzeigen: