Erstellen und Verwalten von Raumpostfächern

[Dieses Thema gehört zur Vorabdokumentation und kann in künftigen Versionen geändert werden. Leere Themen wurden als Platzhalter hinzugefügt. Wenn Sie Feedback dazu haben, freuen wir uns über Ihre Nachricht. Senden Sie uns eine E-Mail an: ExchangeHelpFeedback@microsoft.com.]  

Gilt für:Exchange Server 2016

Zusammenfassung: Informationen zum Erstellen eines Ressourcenpostfachs (als Raumpostfach bezeichnet) und einer Raumliste sowie zum Ändern von Raumpostfacheigenschaften.

Ein Raumpostfach ist ein Ressourcenpostfach, das einem physischen Standort, z. B. einem Konferenzraum, einem Hörsaal oder einem Schulungsraum, zugeordnet ist. Mit Raumpostfächern können Benutzer auf einfache Weise diese Räume reservieren, indem sie Raumpostfächer in ihre Besprechungsanfragen aufnehmen. Dabei verwendet das Raumpostfach Optionen, die Sie konfigurieren können, um zu entscheiden, ob die Einladung akzeptiert oder abgelehnt werden soll.

Um einen Raumpostfach zu erstellen, müssen Sie ein Administrator sein, der Mitglied der Rollengruppen „Organisationsverwaltung“ oder „Empfängerverwaltung“ ist.

Wenn Sie einer Person Zugriff auf ein Raumpostfach gewähren möchten, damit diese ihren Kalender direkt verwalten kann (beispielsweise ein Assistent, der Platz für eine Besprechung der Führungskräfte machen muss), können Sie hierfür die Anweisungen in Verwalten von Berechtigungen für Empfänger verwenden. Nachdem einem Benutzer Berechtigungen zum Zugreifen auf ein Raumpostfach gewährt wurden, kann er das Postfach unter Verwendung der Anweisungen in Öffnen und Verwenden eines freigegebenen Postfachs in Outlook 2016 und Outlook 2013 öffnen.

importantWichtig:
Raumpostfächer sollten weder als Organisator einer Besprechung definiert sein noch sollte der Zugriff auf Raumpostfächer direkt durch Benutzer erfolgen, um Änderungen an einer Besprechung vorzunehmen. Räume sollten nur Besprechungen in den Feldern „Teilnehmer“ oder „Ort“ hinzugefügt werden. Andernfalls wird der Assistent zum Buchen von Ressourcen überschrieben, der alle Kalenderelemente verwaltet und verarbeitet, die an das Raumpostfach gesendet werden, und es können unerwartete Fehler auftreten.
Wenn Ihre Organisation mindestens über einen Benutzer verfügt, der einen Raum und das zugehörige Postfach verwalten muss, müssen Sie dem Raum Benutzer als Ressourcenstellvertretungen für das Raumpostfach zuweisen, wie weiter unten in diesem Artikel beschrieben. Wenn eine Stellvertretung zugewiesen wurde, werden alle an das Raumpostfach gesendeten Elemente an die Buchungsstellvertretung weitergeleitet, die diese dann annehmen oder in ihrem Postfach ablehnen kann. Wenn Ihre Organisation ein Raumpostfach als Teamkalender verwenden möchte, sollten Sie die Funktionen für freigegebenen Kalender von Exchange berücksichtigen.

Wenn Sie mehr über die Typen von Empfängern erfahren möchten, die in Exchange 2016 verfügbar sind, lesen Sie die Informationen unter Recipients. Weitere Informationen zu anderen Ressourcenpostfachtypen finden Sie unter Verwalten von Gerätepostfächern.

  • Geschätzte Zeit bis zum Abschließen des Vorgangs: 5 Minuten.

  • Bevor Sie diese Verfahren ausführen können, müssen Ihnen die entsprechenden Berechtigungen zugewiesen werden. Informationen zu den von Ihnen benötigten Berechtigungen finden Sie unter "Berechtigungen für die Empfängerbereitstellung" im Thema Empfängerberechtigungen.

  • Informationen zu Tastenkombinationen für die Verfahren in diesem Thema finden Sie unter Tastenkombinationen in der Exchange-Verwaltungskonsole.

  • Wenn Sie Raumpostfächer oder Gerätepostfächer in Office 365 verwenden, lesen Sie diesen Artikel.

importantWichtig:
Wenn Sie Exchange 2013 in einem Hybridszenario verwenden, müssen Sie sicherstellen, dass Sie die Raumpostfächer am richtigen Ort erstellen. Erstellen Sie Raumpostfächer für Ihre Organisation im lokalen Netzwerk und Raumpostfächer für Exchange Online in der Cloud.
Sie haben Probleme? Bitten Sie in den Exchange-Foren um Hilfe. Sie finden die Foren unter folgenden Links: Exchange Server, Exchange Online oder Exchange Online Protection.

  1. Wechseln Sie in der Exchange-Verwaltungskonsole zu Empfänger > Ressourcen.

  2. Zum Erstellen eines Raumpostfachs klicken Sie auf NeuHinzufügen (Symbol) > Raumpostfach

  3. Verwenden Sie die Optionen auf der Seite, um die Einstellungen für das neue Ressourcenpostfach festzulegen.

    • * Raumname   Geben Sie in diesem Feld einen Namen für das Raumpostfach ein. Dies ist der Name, der in der Ressourcenpostfachliste in der Exchange-Verwaltungskonsole und im Adressbuch Ihrer Organisation aufgeführt ist. Dieser Name ist erforderlich und darf höchstens 64 Zeichen umfassen.

      tipTipp:
      Zwar enthalten auch andere Felder Details zum Raum (beispielsweise "Ort" und "Kapazität"), es empfiehlt sich jedoch, die wichtigsten Details unter Verwendung einer konsistenten Benennungskonvention im Raumnamen zusammenzufassen. Der Grund: Benutzer erhalten so auf einfache Weise Informationen zu dem Raum, wenn sie ihn in der Besprechungsanfrage aus dem Adressbuch auswählen.
    • * Alias   Ein Raumpostfach hat eine E-Mail-Adresse, damit Buchungsanfragen empfangen werden können. Die E-Mail-Adresse besteht aus einem Alias vor dem @-Symbol, der in der Gesamtstruktur eindeutig sein muss, und dem Namen Ihrer Domäne hinter dem Symbol. Der Alias ist erforderlich.

    • Ort, Telefon, Kapazität   Diese Felder dienen zum Eingeben von Raumdetails. Wie bereits erwähnt, können Sie diese Informationen auch in den Raumnamen integrieren, um sie den Benutzern zur Verfügung zu stellen.

  4. Wenn Sie alle Felder ausgefüllt haben, klicken Sie auf Speichern, um das Raumpostfach zu erstellen.

Nachdem Sie ein Postfach erstellt haben, können Sie ändern, wie Besprechungsanfragen behandelt werden (einschließlich, ob automatisch reagiert wird oder ob eine Person entscheiden muss, was zu tun ist). Standardmäßig werden Anfragen in Abhängigkeit davon, ob diese mit anderen Besprechungen im Kalender im Konflikt stehen, automatisch akzeptiert oder abgelehnt. Es sich auch Besprechungen zulässig, die sich wiederholen, sowie Besprechungen bis zu 180 Tage vom aktuellen Datum (Anforderungen nach diesem Datum werden abgelehnt), die bis zu 24 Stunden dauern können. Wenn Sie andere Optionen ändern möchten, wechseln Sie nach unten zu Ändern von anderen Raumpostfacheigenschaften.

Informationen zum Erstellen eines Raumpostfachs mithilfe der Exchange-Verwaltungsshell finden Sie in den Beispielen 2 und 3 in New-Mailbox.

  1. Wechseln Sie in der Exchange-Verwaltungskonsole zu Empfänger > Ressourcen.

  2. Klicken Sie in der Liste mit den Ressourcenpostfächern auf das Raumpostfach, dessen Eigenschaften Sie ändern möchten, und klicken Sie dann auf BearbeitenBearbeitungssymbol.

  3. Klicken Sie auf der Eigenschaftsseite des Raumpostfachs auf Stellvertretungen für Buchungen (Sie können auf Antworten zulassen oder nicht) oder auf Buchungsoptionen (Sie können Besprechungsserien zulassen, Besprechungen ablehnen, die zu weit in der Zukunft liegen, usw.).

In Abschnitt Stellvertretungen für Buchungen können Sie anzeigen oder ändern, wie Besprechungsanfragen vom Raumpostfach behandelt werden, und festlegen, wer Buchungsanfragen annehmen oder ablehnen kann, falls dies nicht automatisch erfolgt.

  • Wählen Sie eine der folgenden Optionen aus, um Besprechungsanfragen zu verarbeiten.

    • Buchungsanfragen automatisch annehmen oder ablehnen   Wenn diese Option ausgewählt wird, wird die Besprechungsanfrage automatisch abgelehnt, wenn ein Planungskonflikt mit einer vorhandenen Reservierung oder ein Verstoß gegen die Zeitplanungseinschränkungen der Ressource vorliegt (beispielsweise bei zu langer Reservierungsdauer).

    • Stellvertretungen auswählen, die Buchungsanfragen annehmen oder ablehnen können   Wenn diese Option ausgewählt wird, ist eine der Personen, die Sie der Liste Stellvertretungen unten hinzugefügt haben, für das Annehmen oder Ablehnen von Besprechungsanfragen zuständig, die an das Raumpostfach gesendet werden. Wenn Sie mehr als eine Stellvertretung für die Ressource zuweisen, muss nur eine davon bei einer bestimmten Besprechungsanfrage tätig werden.

Im Abschnitt Buchungsoptionen können Sie die Einstellungen für die Buchungsrichtlinien anzeigen oder ändern. Diese Buchungsrichtlinien legen fest, wann der Raum eingeplant, wie lange er reserviert und wie weit im Voraus er reserviert werden kann.

  • Besprechungsserien zulassen   Diese Einstellung erlaubt oder verhindert Besprechungsserien für den Raum.

  • Terminplanung nur während der Arbeitszeit zulassen   Diese Einstellung nimmt Anfragen für Besprechungen an, die nicht in der für den Raum festgelegten Arbeitszeit stattfinden sollen, oder lehnt diese ab. Diese Zeiten sind standardmäßig 8 Uhr bis 17 Uhr von Montag bis Freitag. Sie können die Arbeitszeiten des Raumpostfachs konfigurieren, indem Sie sich entweder unter Verwendung von Outlook im Web bei dem Postfach anmelden und dann zur Seite Optionen > Kalender > Darstellung des Kalenders wechseln, oder mithilfe von Set-MailboxCalendarConfiguration.

  • Immer ablehnen, wenn das Enddatum hinter diesem Grenzwert liegt   Diese Einstellung steuert das Verhalten für Besprechungsserien, deren Enddatum nach dem Datum liegt, das in der Einstellung für die maximale Vorlaufzeit für Buchungen angegeben ist.

    • Wenn Sie diese Einstellung aktivieren, wird eine Serienbuchungsanfrage automatisch abgelehnt, wenn die Buchung an oder vor dem Datum beginnt, das durch den Wert im Feld Maximale Vorlaufzeit für Buchungen angegeben ist, und über das angegebene Datum hinausgeht. Dies ist die Standardeinstellung.

    • Wenn Sie diese Einstellung deaktivieren, wird eine Serienbuchungsanfrage automatisch angenommen, wenn Buchungsanfragen an oder vor dem Datum beginnen, das durch den Wert im Feld Maximale Buchungsvorlaufzeit angegeben ist, und über das angegebene Datum hinausgehen. Allerdings wird die Anzahl von Buchungen reduziert, sodass nach dem angegebenen Datum keine Buchungen möglich sind.

  • Maximale Buchungsvorlaufzeit (Tage)   Diese Einstellung gibt die maximale Anzahl an Tagen an, die der Raum im Voraus gebucht werden kann. Eine gültige Eingabe ist eine ganze Zahl zwischen 0 und 1080. Der Standardwert beträgt 180 Tage.

  • Maximale Dauer (Stunden)   Diese Einstellung gibt die maximale Dauer an, die der Raum in einer Buchungsanfrage reserviert werden kann. Der Standardwert ist 24 Stunden.

    Bei Serienbuchungsanfragen gilt die maximale Buchungsdauer für die Länge jeder einzelnen Instanz der Serienbuchungsanfrage.

Auf dieser Seite befindet sich auch ein Feld, in dem Sie eine Nachricht eingeben können, die an Benutzer gesendet wird, die Buchungsanfragen für die Reservierung des Raums senden.

Nachdem Sie ein Raumpostfach erstellt haben, können Sie in der Exchange-Verwaltungskonsole oder der Exchange PowerShell Änderungen vornehmen und zusätzliche Eigenschaften festlegen.

  1. Wechseln Sie in der Exchange-Verwaltungskonsole zu Empfänger > Ressourcen.

  2. Klicken Sie in der Liste mit den Ressourcenpostfächern auf das Raumpostfach, dessen Eigenschaften Sie ändern möchten, und klicken Sie dann auf BearbeitenBearbeitungssymbol.

  3. Klicken Sie auf der Eigenschaftsseite für das Raumpostfach auf einen der folgenden Abschnitte, um Eigenschaften anzuzeigen oder zu ändern (für Buchungsoptionen lesen Sie die Informationen unter Ändern, wie ein Raumpostfach Besprechungsanfragen behandelt).

Verwenden Sie den Abschnitt Allgemein, um grundlegende Informationen zur Ressource anzuzeigen oder zu ändern.

  • * Raumname   Dieser Name wird in der Ressourcenpostfachliste in der Exchange-Verwaltungskonsole und im Adressbuch Ihrer Organisation angezeigt. Der Name darf höchstens 64 Zeichen umfassen, wenn Sie ihn ändern.

  • * E-Mail-Adresse   Dieses schreibgeschützte Feld zeigt die E-Mail-Adresse für das Raumpostfach an. Sie können die Adresse im Abschnitt E-Mail-Adresse ändern.

  • Kapazität   Geben Sie in diesem Feld die maximale Anzahl an Personen ein, mit der der Raum belegt werden kann.

Klicken Sie auf Weitere Optionen, um diese zusätzlichen Eigenschaften anzuzeigen oder zu ändern:

  • Organisationseinheit   Dieses schreibgeschützte Feld zeigt die Organisationseinheit an, die das Konto für das Raumpostfach enthält. Sie müssen "Active Directory-Benutzer und -Computer" verwenden, um das Konto in eine andere Organisationseinheit zu verschieben.

  • Postfachdatenbank   Dieses schreibgeschützte Feld zeigt den Namen der Postfachdatenbank an, in der das Raumpostfach gehostet wird. Verwenden Sie die Seite Migration in der Exchange-Verwaltungskonsole, um das Postfach in eine andere Datenbank zu verschieben.

  • * Alias In diesem Feld können Sie den Alias für das Raumpostfach ändern.

  • Aus Adresslisten ausblenden   Aktivieren Sie dieses Kontrollkästchen, um zu verhindern, dass das Raumpostfach im Adressbuch und in anderen Adresslisten angezeigt wird, die in Ihrer Exchange-Organisation definiert sind. Nach dem Aktivieren dieses Kontrollkästchens können Benutzer weiterhin mit der E-Mail-Adresse Buchungsnachrichten an das Raumpostfach senden.

  • Abteilung   Geben Sie in diesem Feld den Namen einer Abteilung ein, der der Raum zugeordnet ist. Sie können diese Eigenschaft verwenden, um Empfängerbedingungen für dynamische Verteilergruppen und Adresslisten zu erstellen.

  • Firma   Geben Sie in diesem Feld eine Firma ein, der der Raum gegebenenfalls zugeordnet ist. Sie können diese Eigenschaft genauso wie die Eigenschaft "Abteilung" verwenden, um Empfängerbedingungen für dynamische Verteilergruppen und Adresslisten zu erstellen.

  • Adressbuchrichtlinie   Verwenden Sie diese Option, um eine Adressbuchrichtlinie für das Raumpostfach anzugeben. Adressbuchrichtlinien enthalten eine globale Adressliste (GAL), ein Offlineadressbuch (OAB), eine Raumliste und eine Gruppe von Adresslisten. Weitere Informationen finden Sie unter Adressbuchrichtlinien in Exchange 2016.

    Wählen Sie in der Dropdownliste die Richtlinie aus, die diesem Postfach zugeordnet werden soll.

  • Benutzerdefinierte Attribute   Dieser Abschnitt zeigt die für das Raumpostfach festgelegten benutzerdefinierten Attribute an. Klicken Sie auf BearbeitenBearbeitungssymbol, um benutzerdefinierte Attributwerte anzugeben. Bis zu 15 benutzerdefinierte Attribute für den Empfänger können definiert werden.

Im Abschnitt Kontaktinformationen können Sie Kontaktinformationen anzeigen oder ändern. Die Informationen auf dieser Seite werden im Adressbuch angezeigt.

tipTipp:
Sie können das Feld Bundesland/Kanton verwenden, um Empfängerbedingungen für dynamische Verteilergruppen, Richtlinien für E-Mail-Adressen oder Adresslisten zu erstellen.

Im Abschnitt E-Mail-Adresse können Sie die E-Mail-Adressen anzeigen und ändern, die dem Raumpostfach zugeordnet sind. Dazu gehören die primäre SMTP-Adresse des Postfachs und alle zugehörigen Proxyadressen. Die primäre SMTP-Adresse (auch als Antwortadresse bezeichnet) wird fettgedruckt in der Adressliste angezeigt. Der Wert SMTP in der Spalte Typ wird dabei in Großbuchstaben angegeben.

  • Hinzufügen   Klicken Sie auf HinzufügenHinzufügen (Symbol), um eine neue E-Mail-Adresse für dieses Postfach hinzuzufügen. Wählen Sie einen der folgenden Adresstypen aus:

    • SMTP   Dies ist der Standardadresstyp. Klicken Sie auf diese Schaltfläche, und geben Sie dann die neue SMTP-Adresse in das Feld * E-Mail-Adresse ein.

    • EUM   Eine EUM-Adresse (Exchange Unified Messaging) wird vom Microsoft Exchange Unified Messaging-Dienst verwendet, um UM-aktivierte Empfänger innerhalb einer Exchange-Organisation zu finden. EUM-Adressen enthalten eine Durchwahlnummer und einen UM-Wählplan für den UM-aktivierten Benutzer. Klicken Sie auf diese Schaltfläche, und geben Sie die Durchwahlnummer im Feld Adresse/Durchwahl ein. Klicken Sie dann auf Durchsuchen, und wählen Sie einen Wählplan für das Postfach aus.

    • Benutzerdefinierter Adresstyp   Klicken Sie auf diese Schaltfläche, und geben Sie einen der unterstützten Nicht-SMTP-E-Mail-Adresstypen in das Feld * E-Mail-Adresse ein.

      noteHinweis:
      Mit Ausnahme von X.400-Adressen überprüft Exchange benutzerdefinierte Adressen nicht auf ordnungsgemäße Formatierung. Sie müssen sicherstellen, dass die von Ihnen angegebene benutzerdefinierte Adresse die Formatanforderungen für den jeweiligen Adresstyp erfüllt.
    noteHinweis:
    Wenn Sie eine neue E-Mail-Adresse hinzufügen, können Sie diese als primäre SMTP-Adresse festlegen.

  • E-Mail-Adressen basierend auf der E-Mail-Adressrichtlinie für diesen Empfänger automatisch aktualisieren   Aktivieren Sie dieses Kontrollkästchen, damit die E-Mail-Adressen des Empfängers automatisch aktualisiert werden, wenn Änderungen an den E-Mail-Adressrichtlinien in Ihrer Organisation vorgenommen wurden.

Im Abschnitt E-Mail-Info können Sie eine E-Mail-Info hinzuzufügen, in der Benutzer vor möglichen Problemen gewarnt werden, bevor sie eine Buchungsanfrage an das Raumpostfach senden. Eine E-Mail-Info ist Text, der in der Infoleiste angezeigt wird, wenn dieser Empfänger dem Feld "An", "Cc" oder "Bcc" einer neuen E-Mail hinzugefügt wird.

noteHinweis:
Eine E-Mail-Info kann HTML-Tags enthalten, Skripts sind jedoch nicht zulässig. Die Länge einer benutzerdefinierten E-Mail-Info darf 175 angezeigte Zeichen nicht überschreiten. HTML-Tags werden bei diesem Zeichenlimit nicht mitgezählt.

Mit den folgenden Cmdlets können Sie die Eigenschaften des Raumpostfachs anzeigen und ändern: Get-Mailbox und Set-Mailbox zum Anzeigen und Ändern von allgemeinen Eigenschaften und E-Mail-Adressen für Raumpostfächer. Verwenden Sie die Cmdlets Get-CalendarProcessing und Set-CalendarProcessing, um Stellvertretungen und Buchungsoptionen anzuzeigen und zu ändern.

  • Get-User und Set-User   Verwenden Sie diese Cmdlets zum Anzeigen und Ändern von allgemeinen Eigenschaften, wie Standort, Abteilungs- und Firmenname.

  • Get-Mailbox und Set-Mailbox   Verwenden Sie diese Cmdlets, um Postfacheigenschaften wie z. B. E-Mail-Adressen und die Postfachdatenbank anzuzeigen und festzulegen.

  • Get-CalendarProcessing und Set-CalendarProcessing   Verwenden Sie diese Cmdlets, um Buchungsoptionen und Stellvertretungen anzuzeigen und festzulegen.

Weitere Informationen über diese Cmdlets finden Sie in de folgenden Themen:

Hier finden Sie einige Beispiele dafür, wie Sie mit der Exchange PowerShell Raumpostfacheigenschaften ändern können.

In diesem Beispiel werden der Anzeigename, die primäre SMTP-Adresse (auch als Standardantwortadresse bezeichnet) und die Raumkapazität geändert. Außerdem wird die vorherige Antwortadresse als Proxyadresse gespeichert.

Set-Mailbox "Conf Room 123" -DisplayName "Conf Room 31/123 (12)" -EmailAddresses SMTP:Rm33.123@contoso.com,smtp:rm123@contoso.com -ResourceCapacity 12

In diesem Beispiel werden Raumpostfächer so konfiguriert, dass Buchungsanfragen nur während der Arbeitszeit eingeplant werden können und auf maximal neun Stunden ausgelegt sind.

Get-Mailbox -ResultSize unlimited -Filter {(RecipientTypeDetails -eq 'RoomMailbox')} | Set-CalendarProcessing -ScheduleOnlyDuringWorkHours $true -MaximumDurationInMinutes 540

In diesem Beispiel werden mit dem Cmdlet Get-User alle Raumpostfächer gesucht, die privaten Konferenzräumen entsprechen, und dann werden mit dem Cmdlet Set-CalendarProcessing Buchungsanfragen zur Annahme oder Ablehnung an einen Stellvertreter namens "Robin Wood" gesendet.

Get-User -ResultSize unlimited -Filter {(RecipientTypeDetails -eq 'RoomMailbox') -and (DisplayName -like 'Private*')} | Set-CalendarProcessing -AllBookInPolicy $false -AllRequestInPolicy $true -ResourceDelegates "Robin Wood"

Wenn Sie mehr als 100 Räume planen oder bereits mehr als 100 Räume erstellt haben, sollten Sie eine Raumliste erstellen, um die Räume zu verwalten. Wenn Ihr Unternehmen über mehrere Gebäude mit Räumen verfügt, die für Besprechungen gebucht werden können, können Sie Raumbelegungspläne für jedes Gebäude erstellen. Raumbelegungspläne sind speziell markierte Verteilungsgruppen, die Sie auf dieselbe Weise wie Verteilungsgruppen verwenden können. Sie können Raumbelegungspläne allerdings nur mit der Exchange-Verwaltungsshell erstellen.

In diesem Beispiel erstellen wir eine Raumliste für Gebäude 32.

New-DistributionGroup -Name "Building 32 Conference Rooms" -OrganizationalUnit "contoso.com/rooms" -RoomList

In diesem Beispiel fügen wir confroom3223 zur Raumliste von Gebäude 32 hinzu.

Add-DistributionGroupMember -Identity "Building 32 Conference Rooms" -Member confroom3223@contoso.com

Sie haben möglicherweise bereits in der Vergangenheit Verteilergruppen erstellt, in denen Ihre Konferenzräume enthalten sind. Sie müssen sie nicht neu erstellen. Wir können sie schnell in eine Raumliste konvertieren.

In diesem Beispiel konvertieren wir die Verteilergruppe für die Konferenzräume von Gebäude 34 in eine Raumliste.

Set-DistributionGroup -Identity "Building 34 Conference Rooms" -RoomList

Gehen Sie folgendermaßen vor, um zu überprüfen, ob Sie die Eigenschaften für ein Raumpostfach erfolgreich geändert haben:

  • Wählen Sie in der Exchange-Verwaltungskonsole das Postfach aus, und klicken Sie auf BearbeitenBearbeitungssymbol, um die Eigenschaft oder das Feature anzuzeigen, die bzw. das Sie geändert haben. In Abhängigkeit von der geänderten Eigenschaft wird diese möglicherweise im Detailbereich für das ausgewählte Postfach angezeigt.

  • Verwenden Sie in der Exchange PowerShell das Cmdlet Get-Mailbox, um die Änderungen zu überprüfen. Ein Vorteil der Verwendung von Exchange PowerShell besteht darin, dass Sie mehrere Eigenschaften für mehrere Postfächer anzeigen können. Führen Sie im obigen Beispiel, in dem Buchungsanfragen nur während der Arbeitszeit eingeplant werden konnten und für eine maximale Dauer von neun Stunden ausgelegt waren, den folgenden Befehl aus, um die neuen Werte zu überprüfen.

    Get-Mailbox -ResultSize unlimited -Filter {(RecipientTypeDetails -eq 'RoomMailbox')} | Get-CalendarProcessing | fl Identity,ScheduleOnlyDuringWorkHours,MaximumDurationInMinutes
    
 
Anzeigen: