Exportieren (0) Drucken
Alle erweitern

Verschieben von Einstellungen und Daten auf den Zielserver für die Migration zu Windows Server 2012 Essentials

 

Betrifft: Windows Server 2012 Essentials, Windows Server 2012 R2 Essentials

Bevor Sie Daten vom Quellserver auf den Zielserver kopieren, führen Sie die folgenden Aufgaben aus:

  • Überprüfen Sie die Liste der freigegebenen Ordner auf dem Quellserver, einschließlich der Berechtigungen für die einzelnen Ordner. Erstellen Sie die Ordner oder passen Sie diese auf dem Zielserver an, damit sie der Ordnerstruktur entsprechen, die Sie vom Quellserver migrieren.

  • Überprüfen Sie die Größe der einzelnen Ordner, und stellen Sie sicher, dass der Zielserver ausreichend Speicherplatz aufweist.

  • Stellen Sie die freigegebenen Ordner auf dem Quellserver als schreibgeschützt für alle Benutzer ein. So soll kein Schreiben auf das Laufwerk möglich sein, wenn Sie Dateien auf den Zielserver kopieren.

So kopieren Sie Daten vom Quellserver auf den Zielserver

  1. Melden Sie sich als Domänenadministrator am Zielserver an, und öffnen Sie ein Eingabeaufforderungsfenster.

  2. Geben Sie bei der Eingabeaufforderung den folgenden Befehl ein, und drücken Sie dann die EINGABETASTE:

    robocopy \\<SourceServerName> \<SharedSourceFolderName> \\<DestinationServerName> \<SharedDestinationFolderName> /E /B /COPY:DATSOU /LOG:C:\Copyresults.txt

    wobei <SourceServerName> der Name des Quellservers ist, <SharedSourceFolderName> der Name des freigegebenen Ordners auf dem Quellserver ist, <DestinationServerName> der Name des Zielservers ist und <SharedDestinationFolderName> der freigegebene Ordner auf dem Zielserver ist, auf den die Daten kopiert werden.

  3. Wiederholen Sie den vorherigen Schritt für jeden freigegebenen Ordner, den Sie vom Quellserver migrieren.

Nachdem Sie die DHCP-Rolle auf den Router verschieben, konfigurieren Sie die Netzwerkeinstellungen auf dem Zielserver.

So konfigurieren Sie das Netzwerk

  1. Öffnen Sie das Dashboard auf dem Zielserver.

  2. Klicken Sie auf der Startseite des Dashboards auf SETUP. Klicken Sie dann auf Zugriff überall, und wählen Sie dann die Option Klicken zum Konfigurieren von Zugriff überall.

  3. Führen Sie die Anweisungen im Assistenten aus, um den Router und die Domänennamen zu konfigurieren.

Wenn der Router das UPnP™-Framework nicht unterstützt oder das UPnP™-Framework deaktiviert ist, wird unter Umständen ein gelbes Warnsymbol neben dem Namen des Routers angezeigt. Stellen Sie sicher, dass folgende Ports geöffnet sind und an die IP-Adresse des Zielservers weitergeleitet werden:

  • Port 80: HTTP-Webverkehr

  • Port 443: HTTP-Webverkehr

Jedes Benutzerkonto, das vom Quellserver migriert wird, muss einem oder mehreren Computern zugeordnet werden.

So ordnen Sie Benutzerkonten zu Computern zu

  1. Öffnen Sie das Windows Server 2012 Essentials-Dashboard.

  2. Klicken Sie in der Navigationsleiste auf Benutzer.

  3. Klicken Sie in der Liste der Benutzerkonten mit der rechten Maustaste auf ein Benutzerkonto. Klicken Sie dann auf Anzeigen der Kontoeigenschaften.

  4. Klicken Sie auf die Registerkarte Zugriff überall und dann auf Zulassen des Remotewebzugriffs und des Zugriffs auf Webdienstanwendungen..

  5. Wählen Sie Freigegebene Ordner, Computer und Homepage-Links. Klicken Sie anschließend auf Anwenden.

  6. Klicken Sie auf die Registerkarte Computer-Zugriff und dann auf den Namen des Computers, auf den Sie den Zugriff gestatten möchten.

  7. Wiederholen Sie die Schritte 3, 4, 5 und 6 für jedes Benutzerkonto.

System_CAPS_noteHinweis

Sie müssen die Konfiguration des Client-Computers nicht ändern. Sie wird automatisch konfiguriert.

System_CAPS_noteHinweis

Sollte nach dem Abschließen der Migration ein Problem auftreten, wenn Sie das erste neue Benutzerkonto auf dem Zielserver erstellen, entfernen Sie das von Ihnen hinzugefügte Benutzerkonto und erstellen Sie es erneut.

Fanden Sie dies hilfreich?
(1500 verbleibende Zeichen)
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Anzeigen:
© 2015 Microsoft