Exportieren (0) Drucken
Alle erweitern

Konfigurieren der Ordnerumleitung auf dem Windows Server 2012 Essentials-Zielserver

Letzte Aktualisierung: Oktober 2012

Betrifft: Windows Server 2012 Essentials

Führen Sie diese Aufgabe aus, wenn die Ordnerumleitung auf dem Quellserver aktiviert ist.

Löschen Sie zuerst die alte Gruppenrichtlinieneinstellung zur Ordnerumleitung. Verwenden Sie dann das Windows Server 2012 Essentials -Dashboard zum Aktivieren der Ordnerumleitung auf dem Zielserver.

  1. Öffnen Sie auf dem Zielserver das Verwaltungstool Gruppenrichtlinienverwaltung.

  2. Erweitern Sie in der Gruppenrichtlinienverwaltung die Gesamtstruktur:YourNetworkDomainName, erweitern Sie Domains, erweitern Sie YourNetworkDomainName und erweitern Sie dann Gruppenrichtlinienobjekte.

  3. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf SBS Gruppenrichtlinien-Ordnerumleitung und klicken Sie dann auf Löschen.

  4. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf SBS Gruppenrichtlinien-Sicherheitsvorlagen und klicken Sie dann auf Löschen.

  5. Lesen Sie die Warnung und klicken Sie dann auf Ja.

  6. Schließen Sie Gruppenrichtlinienverwaltung.

  1. Öffnen Sie auf dem Zielserver das Windows Server 2012 Essentials-Dashboard.

  2. Klicken Sie in der Navigationsleiste auf Geräte.

  3. Klicken Sie im BereichGeräteaufgaben auf Implementieren von Gruppenrichtlinien.

  4. Wählen Sie auf der Seite Aktivieren der Richtlinie für die Ordnerumleitung die Ordner aus, die umgeleitet werden sollen, und klicken Sie dann auf Weiter.

  5. Klicken Sie auf der Seite Sicherheitsrichtlinieneinstellungen aktivieren auf Fertig stellen.

Um die Änderung an der Ordnerumleitung zu übernehmen, müssen Netzwerkbenutzer zuerst ihren Computer abmelden und dann wieder anmelden. Dadurch wird die Übertragung von allen umgeleiteten Ordnern auf den Zielserver sichergestellt .

Fanden Sie dies hilfreich?
(1500 verbleibende Zeichen)
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Anzeigen:
© 2015 Microsoft