Verwalten von Berechtigungen für Empfänger

[Dieses Thema gehört zur Vorabdokumentation und kann in künftigen Versionen geändert werden. Leere Themen wurden als Platzhalter hinzugefügt. Wenn Sie Feedback dazu haben, freuen wir uns über Ihre Nachricht. Senden Sie uns eine E-Mail an: ExchangeHelpFeedback@microsoft.com.]  

Gilt für:Exchange Server 2016

Zusammenfassung: Informationen zum Zuweisen von Berechtigungen für Postfächer und Gruppen in Exchange 2016, damit andere Benutzer das Postfach öffnen können und E-Mails im Namen des Postfachs oder der Gruppe senden können.

In Exchange Server 2016 können Sie das Exchange-Verwaltungskonsole (EAC) oder die Exchange-Verwaltungsshell zum Zuweisen von Berechtigungen für ein Postfach oder eine Gruppe verwenden, sodass andere Benutzer Zugriff auf das Postfach (Berechtigung „Vollzugriff“) haben oder E-Mails aus dem Postfach oder der Gruppe senden können (Berechtigungen „Senden als“ oder „Senden im Auftrag von“). Benutzer, denen diese Berechtigungen für andere Postfächer oder Gruppen zugewiesen sind, werden als Stellvertretungen bezeichnet.

Die Berechtigungen, die Sie Stellvertretungen für Postfächer und Gruppen in Exchange 2016 zuweisen können, werden in der folgenden Tabelle* beschrieben:

 

Berechtigung Beschreibung Verfügbar für Objekte im EAC Verfügbar für weitere Objekte in derExchange-Verwaltungsshell Verfügbar für Typen von Stellvertretungen im EAC Zusätzliche Typen von Stellvertretungen, die in der Exchange-Verwaltungsshell verfügbar sind

Vollzugriff

Ermöglicht es der Stellvertretung, das Postfach zu öffnen und die Inhalte im Postfach anzuzeigen, hinzuzufügen und zu entfernen. Ermöglicht es der Stellvertretung nicht, Nachrichten aus dem Postfach zu senden.

Wenn Sie diese Berechtigung für ein Postfach zuweisen, das aus Adresslisten ausgeblendet ist, kann die Stellvertretung das Postfach nicht öffnen. Standardmäßig werden Vermittlungspostfächer und Discoverypostfächer aus Adresslisten ausgeblendet.

Standardmäßig verwendet die Funktion für die automatische Zuordnung von Postfächern AutoErmittlung, um das Postfach automatisch im OutlookProfil der Stellvertretung zu öffnen (zusätzlich zu dem eigenen Postfach). Falls dies nicht gewünscht ist, müssen Sie eine der folgenden Aktionen ausführen:

Benutzerpostfächer

Verknüpfte Postfächer

Ressourcenpostfächer

Freigegebene Postfächer

Vermittlungspostfächer

Discoverypostfächer

Postfächer mit Benutzerkonten

E-Mail-Benutzer mit Konten

E-Mail-aktivierte Sicherheitsgruppen.

Benutzerkonten, die nicht für E-Mail aktiviert sind.

Universelle, globale und Domänensicherheitsgruppen, die nicht E-Mail-aktiviert sind.

Senden als

Ermöglicht der Stellvertretung das Senden von Nachrichten, so als würden Sie direkt von dem Postfach oder der Gruppe stammen. Es gibt keine Hinweise darauf, dass die Nachricht durch eine Stellvertretung gesendet wurde.

Ermöglicht der Stellvertretung nicht, die Postfachinhalte zu lesen.

Benutzerpostfächer

Verknüpfte Postfächer

Ressourcenpostfächer

Freigegebene Postfächer

Verteilergruppen

Dynamische Verteilergruppen

E-Mail-aktivierte Sicherheitsgruppen

k. A.

Postfächer mit Benutzerkonten

E-Mail-Benutzer mit Konten

E-Mail-aktivierte Sicherheitsgruppen.

k. A.

Senden im Auftrag von

Ermöglicht es der Stellvertretung, Nachrichten im Namen des Postfachs oder der Gruppe zu senden. Die Absenderadresse dieser Nachrichten weist deutlich darauf hin, dass die Nachricht durch die Stellvertretung gesendet wurde („<Delegate> im Auftrag von <MailboxOrGroup>„). Antworten auf diese Nachrichten werden jedoch an das Postfach oder die Gruppe gesendet, nicht an die Stellvertretung.

Ermöglicht der Stellvertretung nicht, die Postfachinhalte zu lesen.

Benutzerpostfächer

Verknüpfte Postfächer

Ressourcenpostfächer

Verteilergruppen

Dynamische Verteilergruppen

E-Mail-aktivierte Sicherheitsgruppen

Freigegebene Postfächer

Postfächer mit Benutzerkonten

E-Mail-Benutzer mit Konten

E-Mail-aktivierte Sicherheitsgruppen.

Verteilergruppen

k. A.

* Sie können zwar die Exchange-Verwaltungsshell zum Zuweisen einiger oder aller dieser Berechtigungen für andere Typen von Stellvertretungen und für andere Arten von Empfängerobjekten verwenden, in diesem Thema werden jedoch nur Typen von Stellvertretungen und Empfängerobjekten behandelt, die nützliche Ergebnisse erzeugen.

  • Geschätzte Zeit bis zum Abschließen der einzelnen Verfahren: 2 Minuten.

  • Informationen über das Öffnen der Exchange-Verwaltungsshell in Ihrer lokalen Exchange-Organisation finden Sie unter Öffnen der Exchange-Verwaltungsshell.

  • Für die Verfahren in diesem Thema sind bestimmte Berechtigungen erforderlich. Informationen zu den Berechtigungen finden Sie in den einzelnen Verfahren.

  • Informationen zu Tastenkombinationen für die Verfahren in diesem Thema finden Sie unter Tastenkombinationen in der Exchange-Verwaltungskonsole.

tipTipp:
Sie haben Probleme? Bitten Sie in den Exchange-Foren um Hilfe. Sie finden die Foren unter folgenden Links: Exchange Server, Exchange Online oder Exchange Online Protection..

  1. Klicken Sie im EAC auf Empfänger im Bereich „Funktion“. Klicken Sie je nach Postfachtyp, für das Sie Berechtigungen zuweisen möchten, auf eine der folgenden Registerkarten:

    • Postfächer   Benutzer- oder verknüpfte Postfächer.

    • Ressourcen   Raum- oder Gerätepostfächer.

    • Freigegeben   Freigegebene Postfächer.

  2. Wählen Sie in der Liste der Postfächer das Postfach, dem Sie Berechtigungen zuweisen möchten, und klicken Sie dann auf BearbeitenBearbeitungssymbol.

  3. Klicken Sie auf der Seite mit Postfacheigenschaften, die geöffnet wird, auf Postfachstellvertretung, und konfigurieren Sie die folgenden Berechtigungen:

    • Senden als Nachrichten, die von einer Stellvertretung gesendet werden, werden so angezeigt, als würden sie aus dem Postfach stammen.

    • Senden im Auftrag von Nachrichten, die von einer Stellvertretung gesendet werden, enthalten den Hinweis „<Delegate> im Auftrag von <Mailbox>“ in der Empfängeradresse. Beachten Sie, dass diese Berechtigung nicht im EAC für freigegebene Postfächer verfügbar ist.

    • Vollzugriff   Die Stellvertretung kann das Postfach öffnen und alle Aktionen ausführen, bis auf das Senden von Nachrichten.

    Klicken Sie zum Zuweisen von Berechtigungen für Stellvertretungen auf HinzufügenHinzufügen (Symbol) unter der entsprechenden Berechtigung. Es wird ein Dialogfeld angezeigt, in dem die Benutzer oder Gruppen aufgeführt werden, denen die Berechtigung zugewiesen werden kann. Wählen Sie den Benutzer oder die Gruppe aus der Liste aus, und klicken Sie auf Hinzufügen. Wiederholen Sie diesen Vorgang so oft wie nötig. Sie können auch im Suchfeld nach Benutzern oder Gruppen suchen, indem Sie den gesamten oder einen Teil des Namens eingeben, und dann auf SuchenSuchen (Symbol) klicken. Wenn Sie mit dem Auswählen von Stellvertretungen fertig sind, klicken Sie auf OK.

    Um eine Berechtigung für eine Stellvertretung zu entfernen, wählen Sie die Stellvertretung aus der Liste unter der entsprechenden Berechtigung aus, und klicken dann auf EntfernenEntfernen (Symbol).

  4. Klicken Sie nach Abschluss des Vorgangs auf Speichern.

  1. Navigieren Sie in der Exchange-Verwaltungskonsole zu Empfänger > Postfächer.

  2. Wählen Sie die Postfächer aus, für die Sie Berechtigungen zuweisen möchten. Verwenden Sie Klicken+Umschalttaste+Klicken zum Auswählen eines Bereichs von Postfächern oder STRG+Klicken zum Auswählen mehrerer einzelner Postfächer. Der Titel des Detailbereichs wechselt zu Massenbearbeitung wie im folgenden Diagramm dargestellt.

    Massenauswahl von Postfächern in der Exchange-Verwaltungskonsole

    Beachten Sie, dass die von Ihnen ausgewählten Postfächer vom gleichen Typ sein müssen. Wenn Sie beispielsweise Benutzerpostfächer und verknüpfte Postfächer auswählen, erhalten Sie eine Warnung im Detailbereich mit dem Hinweis, dass die Massenbearbeitung nicht möglich ist.

  3. Klicken Sie unten im Detailbereich auf Weitere Optionen. Wählen Sie unter der Option Postfachstellvertretung die Option Hinzufügen oder Entfernen. Führen Sie abhängig von Ihrer Auswahl einen der folgenden Schritte aus:

    • Hinzufügen   Klicken Sie in dem Dialogfeld Stellvertretung massenhaft hinzufügen , das angezeigt wird, auf HinzufügenHinzufügen (Symbol) unter der entsprechenden Berechtigung (Senden als, Senden im Auftrag von, oder Vollzugriff). Klicken Sie, nachdem Sie die Benutzer oder Gruppen ausgewählt haben, die Sie als Stellvertretungen hinzufügen möchten, auf Speichern.

    • Entfernen   Klicken Sie in dem Dialogfeld Massenentfernung von Stellvertretungen, das angezeigt wird, auf EntfernenHinzufügen (Symbol) unter der entsprechenden Berechtigung (Senden als, Senden im Auftrag von, oder Vollzugriff). Klicken Sie, nachdem Sie die Benutzer oder Gruppen ausgewählt haben, Sie als Stellvertretungen entfernen möchten, auf Speichern.

  1. Navigieren Sie in der Exchange-Verwaltungskonsole zu Empfänger > Gruppen.

  2. Wählen Sie in der Liste der Gruppen die Gruppe, der Sie Berechtigungen zuweisen möchten, und klicken Sie dann auf BearbeitenBearbeitungssymbol.

  3. Klicken Sie auf der Seite mit Gruppeneigenschaften, die geöffnet wird, auf Gruppendelegierung, und konfigurieren Sie die folgenden Berechtigungen:

    • Senden als   Nachrichten, die von einer Stellvertretung gesendet werden, werden so angezeigt, als würden sie von der Gruppe stammen.

    • Senden im Auftrag von   Nachrichten, die von einer Stellvertretung gesendet werden, enthalten den Hinweis „<Delegate> im Auftrag von <Group>“ in der Empfängeradresse.

  4. Klicken Sie zum Zuweisen von Berechtigungen für Stellvertretungen auf HinzufügenHinzufügen (Symbol) unter der entsprechenden Berechtigung. Es wird ein Dialogfeld angezeigt, in dem die Benutzer oder Gruppen aufgeführt werden, denen die Berechtigung zugewiesen werden kann. Wählen Sie den Benutzer oder die Gruppe aus der Liste aus, und klicken Sie auf Hinzufügen. Wiederholen Sie diesen Vorgang so oft wie nötig. Sie können auch im Suchfeld nach Benutzern oder Gruppen suchen, indem Sie den gesamten oder einen Teil des Namens eingeben, und dann auf SuchenSuchen (Symbol) klicken. Wenn Sie mit dem Auswählen von Stellvertretungen fertig sind, klicken Sie auf OK.

    Um eine Berechtigung für eine Stellvertretung zu entfernen, wählen Sie die Stellvertretung aus der Liste unter der entsprechenden Berechtigung aus, und klicken dann auf EntfernenEntfernen (Symbol).

  5. Klicken Sie nach Abschluss des Vorgangs auf Speichern.

Verwenden Sie die Add-MailboxPermission- und Remove-MailboxPermission-Cmdlets zum Verwalten der Berechtigung „Vollzugriff“ für Postfächer. Für diese Cmdlets wird die gleiche grundlegende Syntax verwendet:

Add-MailboxPermission -Identity <MailboxIdentity> -User <DelegateIdentity> -AccessRights FullAccess -InheritanceType All [-AutoMapping $false]

Weitere Informationen finden Sie unter Add-MailboxPermission.

Remove-MailboxPermission -Identity <MailboxIdentity> -User <DelegateIdentity> -AccessRights FullAccess -InheritanceType All 

Weitere Informationen finden Sie unter Remove-MailboxPermission.

Bei diesem Beispiel wird der Stellvertretung Raymond Sam die Berechtigung "Vollzugriff" für das Postfach von Terry Adams zugewiesen.

Add-MailboxPermission -Identity "Terry Adams" -User raymonds -AccessRights FullAccess -InheritanceType All

Bei diesem Beispiel wird Esther Valle die Berechtigung „Vollzugriff“ für das Standardpostfach für die Discoverysuche der Organisation zugewiesen. Des Weiteren wird verhindert, dass das Postfach automatisch im Outlook-Profil von Esther Valle geöffnet wird.

Add-MailboxPermission -Identity "DiscoverySearchMailbox{D919BA05-46A6-415f-80AD-7E09334BB852}" -User estherv -AccessRights FullAccess -InheritanceType All -AutoMapping $false

Bei diesem Beispiel wird Mitgliedern der E-Mail-aktivierten Sicherheitsgruppe „Helpdesk“ die Berechtigung „Vollzugriff“ für das freigegebene Postfach „Helpdesk Tickets“ zugewiesen.

Add-MailboxPermission -Identity "Helpdesk Tickets" -User Helpdesk -AccessRights FullAccess -InheritanceType All

In diesem Beispiel wird die Berechtigung „Vollzugriff“ von Jim Hance für das Postfach von Ayla Kol entfernt.

Remove-MailboxPermission -Identity ayla -User "Jim Hance" -AccessRights FullAccess -InheritanceType All

Hinweis: Wenn Sie die Berechtigung „Vollzugriff“ bereits einem Stellvertreter im EAC zugewiesen oder die Einstellung für die automatische Zuordnung nicht auf „$false“ festgelegt haben

Um sicherzustellen, dass Sie die Berechtigung „Vollzugriff“ für eine Stellvertretung für ein Postfach zugewiesen oder entfernt haben, gehen Sie wie folgt vor:

  • Überprüfen Sie in den Eigenschaften des Postfachs im EAC, ob die Stellvertretung unter Postfachstellvertretung > Vollzugriff aufgeführt wird.

  • Führen Sie den folgenden Befehl in der Exchange-Verwaltungsshell aus, um zu prüfen, ob die Stellvertretung aufgeführt wird. Ersetzen Sie unbedingt <MailboxIdentity> mit der Identität des Postfachs.

    Get-MailboxPermission <MailboxIdentity> | where {$_.AccessRights -like 'Full*'} | Format-Table -Auto User,Deny,IsInherited,AccessRights
    

    Weitere Informationen finden Sie unter Get-MailboxPermission.

Verwenden Sie die Add-AdPermission- und Remove-AdPermission-Cmdlets zum Verwalten der Berechtigung „Senden als“ für Postfächer. Für diese Cmdlets wird die gleiche grundlegende Syntax verwendet:

<Add-AdPermission | Remove-AdPermission> -Identity <MailboxOrGroupNameOrDN> -User <DelegateIdentity> [-AccessRights ExtendedRight] -ExtendedRights "Send As"

Weitere Informationen finden Sie unter Add-ADPermission und Remove-ADPermission.

Hinweise:

  • Der Identity-Parameter erfordert die Verwendung des Name- oder DistinguishedName-Werts (DN) des Postfachs oder der Gruppe.

    • Name   Dieser Wert weicht ggf. von dem Anzeigenamen ab. Beispiel: Felipe Apodaca.

    • DistinguishedName   Dieser Wert enthält immer den Name-Wert und verwendet die Active Directory-LDAP-Syntax. Beispiel: CN=Felipe Apodaca,CN=Users,DC=contoso,DC=com.

    Verwenden Sie für die Ermittlung dieser Werte für ein Postfach oder eine Gruppe das Get-Recipient-Cmdlet, für das viele unterschiedliche Werte im Identity-Parameter zulässig sind. Beispiel:

    Get-Recipient -Identity helpdesk@contoso.com | Format-List Name,DistinguishedName
    
  • Die Befehle können mit oder ohne -AccessRights ExtendedRight verwendet werden, weshalb dies in der Syntax als optional gekennzeichnet ist.

Bei diesem Beispiel wird die Berechtigung „Senden als“ der E-Mail-aktivierten Sicherheitsgruppe „Helpdesk“ für das freigegebene Postfach „Helpdesk Support Team“ zugewiesen.

Add-ADPermission -Identity "Helpdesk Support Team" -User Helpdesk -ExtendedRights "Send As"

Bei diesem Beispiel wird die Berechtigung "Senden als" der Benutzerin Pilar Pinilla für das Postfach von James Alvord entzogen.

Remove-ADPermission -Identity "James Alvord" -User pilarp -ExtendedRights "Send As"

Um sicherzustellen, dass Sie die Berechtigung „Senden als“ für eine Stellvertretung für ein Postfach oder eine Gruppe zugewiesen oder entfernt haben, gehen Sie wie folgt vor:

  • Überprüfen Sie in den Eigenschaften des Postfachs oder der Gruppe im EAC, ob die Stellvertretung unter Postfachstellvertretung > Senden als oder Gruppendelegierung > Senden als aufgeführt ist.

  • Führen Sie den folgenden Befehl in der Exchange-Verwaltungsshell aus, um zu prüfen, ob die Stellvertretung aufgeführt wird. Ersetzen Sie unbedingt <MailboxOrGroupNameOrDN> mit den Namen oder dem Distinguished Name des Postfachs oder der Gruppe.

    Get-ADPermission -Identity <MailboxOrGroupNameOrDN> | where {$_.ExtendedRights -like 'Send*'} | Format-Table -Auto User,Deny,ExtendedRights
    

    Weitere Informationen finden Sie unter Get-ADPermission.

Verwenden Sie die Set--Cmdlets für die verschiedenen Postfach- und Gruppen-Cmdlets zum Verwalten der Berechtigung „Senden im Auftrag von“ für Postfächer und Gruppen:

  • Set-Mailbox

  • Set-DistributionGroup   Verteilergruppen und E-Mail-aktivierte Sicherheitsgruppen.

  • Set-DynamicDistributionGroup

Die grundlegende Syntax für diese Cmdlets lautet:


								<Cmdlet> -Identity <MailboxOrGroupIdentity> -GrantSendOnBehalfTo <DelegateIdentity>

Für <DelegateIdentity> sind folgende Werte möglich:

  • Um die vorhandenen Stellvertretungen mit den angegebenen Werten zu ersetzen, verwenden Sie die Syntax <DelegateIdentity1>,<DelegateIdentity2>.... Wenn der Identitätswert der Stellvertretung Leerzeichen enthält, müssen Sie Anführungszeichen einschließen: "<DelegateIdentity1>","<DelegateIdentity2>"....

  • Verwenden Sie die Syntax @{Add="<DelegateIdentity1>","<DelegateIdentity2>"...}, um neue Stellvertretungen hinzuzufügen, ohne vorhandene Einträge zu beeinträchtigen.

  • Verwenden Sie die folgende Syntax, um vorhandene Stellvertretungen zu entfernen, ohne andere Stellvertretungen zu beeinträchtigen: @{Remove="<DelegateIdentity1>","<DelegateIdentity2>"...}.

  • Verwenden Sie zum Löschen aller vorhandenen Stellvertretungen den Wert $null.

Bei diesem Beispiel wird der Stellvertretung Holly Holt die Berechtigung "Senden im Auftrag von" für das Postfach von Sean Chai zugewiesen.

Set-Mailbox -Identity seanc@contoso.com -GrantSendOnBehalfTo hollyh

In diesem Beispiel wird die Gruppe „Temporary Executives“ zu der Liste der Stellvertretungen mit der Berechtigung „Senden im Auftrag von“ für das freigegebene Postfach „Contoso Executives“ hinzugefügt.

Set-Mailbox "Contoso Executives" -GrantSendOnBehalfTo @{Add="tempassistants@contoso.com"}

Bei diesem Beispiel wird der Stellvertretung Sara Davis die Berechtigung "Senden im Auftrag von" für die Verteilergruppe "Printer Support" zugewiesen.

Set-DistributionGroup -Identity printersupport@contoso.com -GrantSendOnBehalfTo sarad

Bei diesem Beispiel wird die Berechtigung „Senden im Auftrag von“ für die dynamische Verteilergruppe „All Employees“ dem Administrator entzogen.

Set-DynamicDistributionGroup "All Employees" -GrantSendOnBehalfTo @{Remove="Administrator"}

Um sicherzustellen, dass Sie die Berechtigung „Senden im Auftrag von“ für eine Stellvertretung für ein Postfach oder eine Gruppe zugewiesen oder entfernt haben, gehen Sie wie folgt vor:

  • Überprüfen Sie in den Eigenschaften des Postfachs oder der Gruppe im EAC, ob die Stellvertretung unter Postfachstellvertretung > Senden als oder Gruppendelegierung > Senden als aufgeführt ist.

  • Führen Sie einen der folgenden Befehle in der Exchange-Verwaltungsshell aus, um zu prüfen, ob die Stellvertretung aufgeführt wird. Ersetzen Sie unbedingt <MailboxIdentity> oder <GroupIdentity> mit der Identität des Postfachs oder der Gruppe.

    • Postfach:

      
      														Get-Mailbox -Identity <MailboxIdentity> | Format-List GrantSendOnBehalfTo
      
    • Gruppe:

      
      														Get-DistributionGroup -Identity <GroupIdentity> | Format-List GrantSendOnBehalfTo
      
    • Dynamische Verteilergruppe:

      
      														Get-DynamicDistributionGroup -Identity <GroupIdentity> | Format-List GrantSendOnBehalfTo
      
 
Anzeigen: