Exportieren (0) Drucken
Alle erweitern

Microsoft-Sicherheitsempfehlung 913333

Sicherheitsanfälligkeit in Internet Explorer kann Remotecodeausführung ermöglichen

Veröffentlicht: Dienstag, 7. Februar 2006 | Aktualisiert: Dienstag, 14. Februar 2006

Microsoft hat die Untersuchungen zu einer öffentlichen Meldung über eine Sicherheitsanfälligkeit in Internet Explorer abgeschlossen. Wir haben ein Security Bulletin veröffentlicht, in dem dieses Problem behandelt wird. Weitere Informationen zu diesem Problem einschließlich Downloadlinks für ein Sicherheitsupdate finden Sie im Security Bulletin.

Allgemeine Informationen

Zweck dieser Sicherheitsempfehlung: Durch diese Sicherheitsmitteilung sollen Kunden zunächst über die öffentlich gemeldete Sicherheitsanfälligkeit und die Verfügbarkeit eines Security Bulletins in Kenntnis gesetzt werden.

Status der Empfehlung: Untersuchungen abgeschlossen. Es wurde ein Security Bulletin veröffentlicht.

Empfehlung: Lesen Sie das veröffentlichte Security Bulletin und installieren Sie das verfügbare Sicherheitsupdate. Wenn Sie Windows 2000 Service Pack 4 verwenden, sollten Sie Internet Explorer 6 Service Pack 1 herunterladen und installieren.

ReferenzenIdentifizierung
Security Bulletin MS06-004
CVE-Referenz CVE-2006-0020
Microsoft Knowledge Base-Artikel 913333
Service Packs Internet Explorer 6 Service Pack 1

Diese Empfehlung betrifft die folgende Software:

Betroffene Software
Internet Explorer 5.01 Service Pack 4 unter Microsoft Windows 2000 Service Pack 4

  • Lesen Sie das veröffentlichte Security Bulletin und installieren Sie das verfügbare Sicherheitsupdate.
  • Kunden, die befürchten, von diesem Problem betroffen zu sein, können sich an die Support Services wenden. Sie können die Support Services in Nordamerika und Kanada kostenlos unter der PC-Sicherheits-Hotline erreichen (1866-PCSAFETY), wenn Sie Hilfe mit Sicherheitsupdates oder Viren benötigen. Kunden außerhalb Nordamerikas und Kanadas können die Nummer der kostenlosen Virus-Hotline über die Microsoft-Website „Hilfe und Support“ in Erfahrung bringen.

    Alle Kunden sollten die von Microsoft veröffentlichten aktuellen Sicherheitsupdates installieren, um sicherzustellen, dass ihre Systeme vor Sicherheitsanfälligkeiten geschützt sind. Kunden, die die automatischen Updates aktiviert haben, erhalten automatisch alle Windows-Updates. Weitere Informationen zu Sicherheitsupdates finden Sie unter http://www.microsoft.com/germany/sicherheit/.
  • Wir raten unseren Kunden auch weiterhin, die Anleitungen unter „Schützen Sie Ihren PC“ zu befolgen, also eine Firewall zu aktivieren, regelmäßig die Software zu aktualisieren und eine Virenschutzsoftware zu installieren. Mehr über diese drei Vorsichtsmaßnahmen erfahren Sie auf der Website „Schützen Sie Ihren PC“.
  • Weitere Informationen über Sicherheit im Internet finden Sie auf dem Microsoft Sicherheits-Portal.

Weitere Informationen:

Ressourcen:

  • Sie können uns über das Formular auf folgender Website Ihr Feedback zukommen lassen.
  • Technischer Support ist in den USA und Kanada über die Microsoft Support Services erhältlich. Weitere Informationen zu verfügbaren Supportoptionen finden Sie auf der Microsoft-Website „Hilfe und Support“.
  • Kunden außerhalb der USA erhalten Support bei ihren regionalen Microsoft-Niederlassungen. Weitere Informationen dazu, wie Sie Microsoft in Bezug auf internationale Supportfragen kontaktieren können, finden Sie auf der International Support-Website.
  • Die Website Microsoft TechNet Sicherheit bietet weitere Informationen zur Sicherheit von Microsoft-Produkten.

Verzichtserklärung:

Die Informationen in dieser Empfehlung werden wie besehen und ohne jede Gewährleistung bereitgestellt. Microsoft schließt alle anderen Garantien, gleich ob ausdrücklich oder konkludent, einschließlich der Garantien der Handelsüblichkeit oder Eignung für einen bestimmten Zweck aus. In keinem Fall kann Microsoft Corporation und/oder deren jeweilige Lieferanten haftbar gemacht werden für Schäden irgendeiner Art, einschließlich direkter, indirekter, zufällig entstandener Schäden, Folgeschäden, Folgen entgangenen Gewinns oder spezieller Schäden, selbst dann nicht, wenn Microsoft Corporation und/oder deren jeweilige Lieferanten auf die mögliche Entstehung dieser Schäden hingewiesen wurde. Weil in einigen Staaten/Rechtsordnungen der Ausschluss oder die Beschränkung einer Haftung für zufällig entstandene Schäden oder Folgeschäden nicht gestattet ist, gilt die obige Einschränkung eventuell nicht für sie.

Revisionen:

  • 7. Februar 2006: Die Empfehlung wurde veröffentlicht.
  • 14. Februar 2006: Aktualisierung der Empfehlung mit dem Hinweis auf das Security Bulletin MS06-004, „Kumulatives Sicherheitsupdate für Internet Explorer“, und der Anweisung, alle Verweise auf Internet Explorer 5.5 Service Pack 2 unter Windows Millennium zu entfernen.

Built at 2014-04-18T01:50:00Z-07:00

Fanden Sie dies hilfreich?
(1500 verbleibende Zeichen)
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Microsoft führt eine Onlineumfrage durch, um Ihre Meinung zur MSDN-Website zu erfahren. Wenn Sie sich zur Teilnahme entscheiden, wird Ihnen die Onlineumfrage angezeigt, sobald Sie die MSDN-Website verlassen.

Möchten Sie an der Umfrage teilnehmen?
Anzeigen:
© 2015 Microsoft