Table of contents
TOC
Inhaltsverzeichnis reduzieren
Inhaltsverzeichnis erweitern

Manuelles Deinstallieren von Agents von UNIX- und Linux-Computern

Matt Goedtel|Zuletzt aktualisiert: 02.12.2016
|
1 Mitwirkender

Gilt für: System Center 2016 – Operations Manager

Es stehen drei Möglichkeiten für die Deinstallation von Management Packs und Agents für UNIX und Linux zur Verfügung.

  1. Löschen Sie ausgewählte System-Management Packs für UNIX oder Linux aus der Operations Manager-Betriebskonsole.

  2. Löschen Sie einen Agent aus Operations Manager, und deinstallieren Sie den Agent auf dem überwachten Computer. Der Agent auf dem UNIX- oder Linux-Computer wird zuerst deinstalliert.

  3. Löschen Sie einen Agent in Operations Manager, ohne eine Deinstallation auf dem UNIX- oder Linux-Host auszuführen.

Nutzen Sie zur Deinstallation von Agents folgende Verfahren.

So löschen Sie einen Agent mit dem Deinstallations-Assistenten für UNIX/Linux-Agents

  1. Weitere Informationen finden Sie unter Upgrading and Uninstalling Agents on UNIX and Linux Computers (Upgraden und Deinstallieren von Agents auf UNIX- und Linux-Computern).

Nachdem der UNIX- oder Linux-Computer aus der Liste der überwachten Computer gelöscht wurde, müssen Sie sich an dem überwachten Computer anmelden und den Agent manuell deinstallieren. Nutzen Sie zur manuellen Deinstallation von Agents, die sich auf UNIX- und Linux-Computern befinden, folgende Verfahren.

So deinstallieren Sie den Agent aus Red Hat Enterprise Linux oder SUSE Linux Enterprise Server

  1. Melden Sie sich als Benutzer „root“ an, und deinstallieren Sie den Agent mit dem Befehl:

    rpm -e scx

  2. Überprüfen Sie, ob das Paket gelöscht wurde, indem Sie folgenden Befehl eingeben:

    rpm -q scx

So deinstallieren Sie den Agent von RPM-basierten Universal Linux-Servern (Oracle und Centos)

  1. Melden Sie sich als Benutzer „root“ an, und deinstallieren Sie den Agent mit dem Befehl:

    rpm -e scx

  2. Überprüfen Sie, ob das Paket gelöscht wurde, indem Sie folgenden Befehl eingeben:

    rpm -q scx

So deinstallieren Sie den Agent von DEB-basierten Universal Linux-Servern (Debian und Ubuntu)

  1. Melden Sie sich als Benutzer „root“ an, und deinstallieren Sie den Agent mit dem Befehl:

    dpkg -P scx

  2. Überprüfen Sie, ob das Paket gelöscht wurde, indem Sie folgenden Befehl eingeben:

    dpkg -l scx

So deinstallieren Sie einen Agent, der sich auf einem Solaris-Computer befindet

  1. Melden Sie sich als Benutzer „root“ an, und deinstallieren Sie den Agent mit dem Befehl:

    pkgrm MSFTscx

  2. Überprüfen Sie, ob das Paket gelöscht wurde, indem Sie folgenden Befehl eingeben:

    pkginfo -I MSFTscx

So deinstallieren Sie einen Agent, der sich auf einem HP-UX-Computer befindet

  1. Melden Sie sich als Benutzer „root“ an, und deinstallieren Sie den Agent mit dem Befehl:

    swremove scx

  2. Überprüfen Sie, ob das Paket gelöscht wurde, indem Sie folgenden Befehl eingeben:

    swlist scx

So deinstallieren Sie einen Agent, der sich auf einem IBM AIX-Computer befindet

  1. Melden Sie sich als Benutzer „root“ an, und deinstallieren Sie den Agent mit dem Befehl:

    installp -u scx

  2. Überprüfen Sie, ob das Paket gelöscht wurde, indem Sie folgenden Befehl eingeben:

    lslpp -L scx.rte

Nächste Schritte

© 2017 Microsoft