Table of contents
TOC
Inhaltsverzeichnis reduzieren
Inhaltsverzeichnis erweitern

Aktualisieren und Deinstallieren von Agents auf UNIX- und Linux-Computern

Matt Goedtel|Zuletzt aktualisiert: 01.12.2016
|
1 Mitwirkender

Gilt für: System Center 2016 – Operations Manager

In diesem Thema wird beschrieben, wie der Upgrade-Assistent für UNIX/Linux-Agents und der Deinstallations-Assistent für UNIX-/Linux-Agentsverwendet werden, um Upgrades für Agents auf UNIX- und Linux-Computern auszuführen bzw. die Agents zu deinstallieren. Das Auswählen von Zielcomputern und das Bereitstellen von Anmeldeinformationen erfolgt bei beiden Assistenten auf ähnliche Weise. Damit die entsprechenden Tasks ausgeführt werden können, müssen die Assistenten über privilegierte Anmeldeinformationen für die UNIX- oder Linux-Computer verfügen. Weitere Informationen hierzu finden Sie unter Planning Security Credentials for Accessing Unix and Linux Computers (Planen von Sicherheitsanmeldeinformationen für den Zugriff auf Unix- und Linux-Computer).

Ausführen von Upgrades für Agents

Zum Ausführen von Upgrades für Agents früherer Operations Manager-Versionen oder bei Veröffentlichung von Operations Manager-Updates durch Microsoft muss der Upgrade-Assistent für UNIX/Linux-Agents ausgeführt werden.

So führen Sie ein Upgrade für einen Agent aus

  1. Klicken Sie in der Betriebskonsole auf Verwaltung.

  2. Klicken Sie im Knoten Geräteverwaltung auf UNIX/Linux-Computer.

  3. Klicken Sie im Bereich Aktionen auf Upgrade für Agent ausführen , damit der Upgrade-Assistent für UNIX/Linux-Agentsgestartet wird.

  4. Auf der Seite Upgradeziele auswählen sind alle entsprechenden Computer, auf denen der Agent installiert ist, standardmäßig für das Upgrade ausgewählt. Heben Sie die Auswahl für alle Ziele auf, für die das Upgrade nicht ausgeführt werden soll.

  5. Wählen Sie auf der Seite Anmeldeinformationen eine der Optionen für die Anmeldeinformationen aus.

    Wenn Sie die Option zum Verwenden vorhandener Anmeldeinformationen auswählen und gewarnt werden, dass mindestens einer der ausgewählten Zielcomputer nicht über ein ausführendes Konto verfügt, das den erforderlichen Profilen zugewiesen ist, müssen Sie eine der folgenden Aktionen ausführen:

    • Stellen Sie mithilfe der Option Anmeldeinformationen für das Upgrade bereitstellen Anmeldeinformationen bereit.

    • Klicken Sie im Text der Warnung auf Computer anzeigen , um eine Liste der Computer anzuzeigen, die nicht über die erforderlichen Anmeldeinformationen in ausführenden Konten verfügen. Klicken Sie dann auf Zurück , heben Sie die Auswahl dieser Computer auf, und versuchen Sie es erneut.

    Weitere Anweisungen für das Festlegen von Anmeldeinformationen finden Sie unter How to Set Credentials for Accessing UNIX and Linux Computers (Festlegen von Anmeldeinformationen für den Zugriff auf UNIX- und Linux-Computer).

  6. Klicken Sie auf Upgrade.

Deinstallieren von Agents

Ein Agent kann mithilfe des Deinstallations-Assistenten für UNIX-/Linux-Agentsauf dem Zielcomputer deinstalliert werden. Informationen zum manuellen Deinstallieren von Agents finden Sie unter Manually Uninstalling Agents from UNIX and Linux Computers (Manuelles Deinstallieren von Agents auf UNIX- und Linux-Computern).

So deinstallieren Sie einen Agent

  1. Klicken Sie in der Betriebskonsole auf Verwaltung.

  2. Klicken Sie im Knoten Geräteverwaltung auf UNIX/Linux-Computer .

  3. Klicken Sie im Bereich Aktionen auf Agent deinstallieren , damit der Deinstallations-Assistent für UNIX-/Linux-Agentsgestartet wird.

  4. Auf der Seite Deinstallationsziele auswählen sind alle entsprechenden Computer, auf denen der Agent installiert ist, standardmäßig für die Deinstallation ausgewählt. Heben Sie die Auswahl für alle Ziele auf, für die die Deinstallation nicht ausgeführt werden soll.

  5. Wählen Sie auf der Seite Anmeldeinformationen eine der Optionen für die Anmeldeinformationen aus.

    Wenn Sie die Option zum Verwenden vorhandener Anmeldeinformationen auswählen und gewarnt werden, dass mindestens einem der ausgewählten Zielcomputer kein ausführendes Konto zugewiesen ist, müssen Sie eine der folgenden Aktionen ausführen:

    • Stellen Sie mithilfe der Option Anmeldeinformationen für die Deinstallation bereitstellen Anmeldeinformationen bereit.

    • Klicken Sie im Text der Warnung auf Computer anzeigen , um eine Liste der Computer anzuzeigen, die nicht über die erforderlichen Anmeldeinformationen in ausführenden Konten verfügen. Klicken Sie dann auf Zurück , heben Sie die Auswahl dieser Computer auf, und versuchen Sie es erneut.

    Weitere Anweisungen für das Festlegen von Anmeldeinformationen finden Sie unter How to Set Credentials for Accessing UNIX and Linux Computers (Festlegen von Anmeldeinformationen für den Zugriff auf UNIX- und Linux-Computer).

  6. Klicken Sie auf Deinstallieren.

Nächste Schritte

© 2017 Microsoft