Table of contents
TOC
Inhaltsverzeichnis reduzieren
Inhaltsverzeichnis erweitern

Verwalten von Hyper-V-Clustern im VMM-Fabric

Rayne Wiselman|Zuletzt aktualisiert: 28.03.2017
|
1 Mitwirkender

Gilt für: System Center 2016 – Virtual Machine Manager

Dieser Artikel enthält Informationen zum Verwalten von Hyper-V-Hostclustern im Fabric von System Center 2016 – Virtual Machine Manager (VMM). Sie können Clustereigenschaften konfigurieren und Clusterknoten verwalten.

Konfigurieren von Clustereigenschaften

  1. Klicken Sie unter Fabric mit der rechten Maustaste auf den Cluster, und klicken Sie anschließend auf Eigenschaften.
  2. Konfigurieren Sie die in der Tabelle zusammengefassten Einstellungen.
RegisterkarteEinstellungen
AllgemeinZeigt Namen, Hostgruppe und Beschreibung an. Sie können auch die Einstellung Clusterreserve (Knoten) konfigurieren und den Clusterreservestatus anzeigen.

Mit der Einstellung Clusterreserve (Knoten) wird die Zahl der Knotenfehler angegeben, die von einem Hostcluster toleriert werden muss, ohne dass die Unterstützung aller im Cluster bereitgestellten virtuellen Maschinen beeinträchtigt wird. Wenn die angegebene Knotenfehlerzahl nicht vom Cluster toleriert wird und nicht alle virtuellen Maschinen weiterhin ausgeführt werden, weist der Cluster den Status „Überbelegt“ auf. Bei einer Überbelegung erhalten die Clusterhosts bei der Platzierung virtueller Maschinen eine Bewertung von 0. Ein Administrator kann die Bewertung außer Kraft setzen und manuell eine hoch verfügbare virtuelle Maschine auf einem überbelegten Cluster platzieren.
StatusZeigt detaillierte Statusinformationen für den Hostcluster an:

Ausführungen und Erfolge von Clustervalidierungstests. Enthält einen Link zum neuesten Überprüfungsbericht (sofern verfügbar). Hinweis: Um auf den Bericht zugreifen zu können, benötigen Sie Administratorberechtigungen für den Clusterknoten, in dem sich der Bericht befindet. Für Hostcluster können Sie über VMM eine bedarfsgesteuerte Clusterüberprüfung ausführen. Suchen Sie das Hostcluster dazu im Arbeitsbereich Fabric , und klicken Sie darauf. Klicken Sie dann auf der Registerkarte Hostcluster auf Cluster überprüfen. Die Clusterüberprüfung wird sofort gestartet.

Online-Elemente im Cluster: Clustercoreressourcen, Datenträgerzeuge im Quorum und Clusterdienst auf den einzelnen Knoten.
Verfügbarer SpeicherZeigt verfügbaren Speicher an, d.h. logische Speichereinheiten, die dem Hostcluster zugeordnet sind und bei denen es sich nicht um freigegebene Clustervolumes (Cluster Shared Volumes, CSV) handelt.

Sie können auch die folgenden Aktionen ausführen:

Von VMM verwaltete logische Speichereinheiten hinzufügen oder entfernen

Verfügbaren Speicher in freigegebenen Speicher (CSV) konvertieren
Freigegebene VolumesZeigt die freigegebenen Volumes (CSVs) an, die dem Hostcluster zugeordnet sind. Sie können auch die folgenden Aktionen ausführen:

Von VMM verwaltete CSVs hinzufügen oder entfernen

CSVs in verfügbaren Speicher (Nicht-CSV-Speicher) konvertieren
Benutzerdefinierte EigenschaftenVon Ihnen verwaltete benutzerdefinierte Eigenschaften

Hinzufügen eines Knotens zum Cluster

  1. Wenn Sie den Knoten bereits mit dem Failovercluster-Manager hinzugefügt haben, klicken Sie unter Fabric > Server > Alle Hosts mit der rechten Maustaste auf den Host mit dem Status Ausstehend, und klicken Sie anschließend auf Dem Hostcluster hinzufügen.
  2. Wenn Sie den Knoten nicht mit dem Failovercluster-Manager hinzugefügt haben, können Sie bereits von VMM verwaltete Hosts hinzufügen. Klicken Sie unter Fabric > Server > Alle Hosts mit der rechten Maustaste auf den Cluster, und klicken Sie anschließend auf Clusterknoten hinzufügen. Im Assistenten zum Hinzufügen von Knoten klicken Sie auf Ressourcentyp und wählen das ausführende Konto aus, das zum Hinzufügen der Knoten verwendet wird. Vergewissern Sie sich, dass Vorhandene Server mit Windows Server-Betriebssystem ausgewählt ist. Wählen Sie unter Hosts auswählen den Hyper-V-Hostserver, den Sie hinzufügen möchten. Beenden Sie den Assistenten, und überprüfen Sie die Einstellungen.

Entfernen eines Knotens aus dem Cluster

  1. Klicken Sie auf Fabric > Server > Alle Hosts.
  2. Suchen Sie den Clusterknoten, den Sie entfernen möchten, und zeigen Sie seinen Status im Bereich Hosts an.
  3. Klicken Sie auf „Wartungsmodus starten“, wenn sich der Knoten nicht im Wartungsmodus befindet. Klicken Sie auf Alle virtuellen Maschinen auf andere Hosts im Cluster verschieben, und überprüfen Sie den Status.
  4. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf den Host, und klicken Sie anschließend auf Clusterknoten entfernen > Ja. Während des Auftrags zum Entfernen des Knotens wird die Registrierung etwaigen freigegebenen Speichers auf dem Knoten aufgehoben. Wenn Sie Speicher außerhalb von VMM verwalten, müssen Sie die Registrierung des Speichers auf dem Knoten aufheben.

Auflösen eines Clusters

Sie entfernen einen Hostcluster wie folgt:

  1. Klicken Sie auf Fabric > Server > Alle Hosts.
  2. Vergewissern Sie sich, dass der Cluster keine hoch verfügbaren VMs oder Clusterdienste/-anwendungen unterstützt.
  3. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf den Hostcluster, und klicken Sie anschließend auf Cluster auflösen. Klicken Sie zum Fortfahren auf Ja.
  4. Während des Auftrags zum Entfernen des Clusters wird die Registrierung etwaigen freigegebenen Speichers auf den Clusterknoten aufgehoben. Wenn Sie Speicher außerhalb von VMM verwalten, müssen Sie die Registrierung des Speichers aufheben.
© 2017 Microsoft