Table of contents
TOC
Inhaltsverzeichnis reduzieren
Inhaltsverzeichnis erweitern

MAC-Adresspools in der VMM-Fabric einrichten

Rayne Wiselman|Zuletzt aktualisiert: 28.03.2017
|
1 Mitwirkender

Gilt für: System Center 2016 – Virtual Machine Manager

Dieser Artikel enthält Informationen zu System Center 2016 – Virtual Machine Manager (VMM)-Standard-MAC-Adressen wie auch Informationen zum Erstellen und Verwalten von benutzerdefinierten MAC-Adresspools.

VMM verwendet statische MAC-Adresspools zur automatischen Generierung und Zuweisung von MAC-Adressen zu VMs. Dieser Artikel beschreibt Standard-MAC-Adresspools in der VMM-Fabric und erklärt, wie benutzerdefinierte Pools erstellt werden.

Standardeinstellungen für MAC-Adresspools:

Name des MAC-PoolsUmgebungStandardbereich
Standard-MAC-AdresspoolHyper-V00:1D:D8:B7:1C:00 – 00:1D:D8:F4:1F:FF
VMware-Standard-MAC-AdresspoolESX/ESXi00:50:56:00:00:00 – 00:50:56:3F:FF:FF

Vorbereitung

Beachten Sie vor der Erstellung benutzerdefinierter MAC-Pools folgende Hinweise:

  • Wenn Sie einen der Standardpools in kleinere benutzerdefinierte Pools unterteilen möchten, müssen Sie zunächst den Standard-MAC-Adresspool bzw. den VMware-Standard-MAC-Adresspool löschen. Das Löschen des Standardpools ist erforderlich, um doppelte MAC-Adresszuordnungen zu vermeiden.
  • Die ersten drei Oktette der MAC-Startadresse und der MAC-Endadresse müssen übereinstimmen.
  • Sie müssen gültige Hexadezimalwerte zwischen 00 und FF eingeben.
  • Die Bereiche, die Sie angeben, dürfen einander nicht überschneiden.
  • Das Multicastbit des Adressbereichs darf nicht auf 1 festgelegt sein. Sie können z. B, keine Adressen verwenden, die mit X1, X3, X5, X7, X9, XB, XD oder XF beginnen, wobei X ein beliebiger Wert ist.
  • Zur Vermeidung von Konflikten mit Adressen, die für Microsoft, VMware und Citrix reserviert sind, sollten Sie keinen der folgenden Präfixe verwenden:
    • Für Microsoft reserviert: 00:03:FF, 00:0D:3A, 00:12:5A, 00:15:5D, 00:17:FA, 00:50:F2 und 00:1D:D8 (mit Ausnahme des Bereichs 00:1D:D8:B7:1C:00 – 00:1D:D8:F4:1F:FF, der für VMM reserviert ist)
    • Für VMware reserviert: 00:05:69, 00:0C:29, 00:1C:14, 00:50:56 (mit Ausnahme des Bereichs 00:50:56:00:00:00 – 00:50:56:3F:FF:FF, der als statischer Standardbereich für VMware reserviert ist)

Erstellen benutzerdefinierter Pools

  1. Klicken Sie auf Fabric > Netzwerk > MAC-Adresspools > Startseite > Anzeigen > Fabric-Ressourcen > Erstellen > MAC-Pool erstellen.
  2. Geben Sie in Assistent zum Erstellen eines MAC-Adresspools > Name und Hostgruppe einen Namen und eine Beschreibung ein. Wählen Sie in Hostgruppe die Hostgruppen aus, die den Pool verwenden sollen.
  3. Geben Sie in MAC-Adressbereich die Start- und die Endadresse ein.
  4. Überprüfen Sie die Einstellungen in Zusammenfassung, und klicken Sie auf Fertig stellen. Wenn der Auftrag als Abgeschlossen angezeigt wird, überprüfen Sie den Pool in MAC-Pools.

Freigeben von IP-Adressen

Unter Umständen möchten Sie Adressen aus dem MAC-Pool auch wieder entfernen, beispielsweise, wenn ein Host, dem bei der Bare-Metal-Bereitstellung eine IP-Adresse zugewiesen wurde, aus der VMM-Verwaltung entfernt wird, oder eine virtuelle Maschine den Status „Fehlt“ aufweist, weil sie außerhalb von VMM entfernt wurde.

  1. Klicken Sie auf Fabric > Netzwerk > MAC-Adresspools > Startseite > Anzeigen > Fabric-Ressourcen.
  2. Klicken Sie in MAC-Pools auf den Pool, den Sie ändern möchten, und dann auf Eigenschaften.
  3. Wählen Sie in Inaktive Adressen die Adressen aus, die Sie freigeben möchten.
© 2017 Microsoft