Skip to main content

System Center - Technische Ressourcen

 

 

Der Schritt in die Private Cloud

Microsoft Fast Track für die Private Cloud
Microsoft Fast Track für die Private Cloud ist ein gemeinschaftliches Programm von Microsoft und mehreren Private Cloud-Hardwarepartnern. Ziel des Programms ist es, den Zeitaufwand, die Komplexität und das Risiko bei der Implementierung einer Private Cloud von Microsoft zu verringern.

 

Evaluierungshandbuch für die Private Cloud
Laden Sie das Handbuch als PDF-Datei herunter, um Ihre eigene Private Cloud in einer Proof-of-Concept-Umgebung zu evaluieren.

 

Windows Azure-Dienste auf Windows Server
Microsoft hat es sich zur Aufgabe gemacht, seinen Kunden unabhängig vom Bereitstellungsort eine konsistente Plattform zu bieten. Diese Vision trägt den Namen Cloud OS. Als Teil dieser Microsoft-Strategie können nun Webhosting-Dienstanbieter Windows Server und System Center verwenden, um dieselbe hervorragende Benutzererfahrung wie in Windows Azure bereitzustellen. Technische Informationen hierzu finden Sie im Installationshandbuch.

 

Mehr erfahren

  • Einführung in das Cloud OS: Das Cloud OS übernimmt die Aufgaben eines traditionellen Betriebssystems, aber Umfang und Größe zielen auf das Cloud Computing ab.
  • Das moderne Rechenzentrum: Die Flexibilität durch Software Defined Networking, die Einfachheit der Verwaltung von einer einzigen Schnittstelle aus, die Reaktionsfähigkeit der DevOps – alles durch Sicherungen in der Windows Azure-Cloud geschützt.
  • Benutzerorientierte IT: Erfahren Sie, wie Windows Intune und Configuration Manager zusammenarbeiten, um sowohl die Geräte des Unternehmens zu verwalten, als auch den Benutzern von ihren persönlichen Geräten aus Zugriff auf die Unternehmensressourcen zu ermöglichen.
  • Innovationen für Hoster: Erfahren Sie, wie drei wichtige Plattformverbesserungen hochskalierbare und effiziente Rechenzentren ermöglichen.
  • Hub für private Cloud-Lösungen
  • Technische Dokumentation zu System Center

 

Configuration Manager and Endpoint Protection Technical Preview 3

System Center Configuration Manager unterstützt das IT-Personal beim Verwalten von PCs und Servern, indem Softwareversionen aktuell gehalten werden, Konfigurations- und Sicherheitsrichtlinien festgelegt werden und der Systemstatus überwacht wird. Außerdem können Mitarbeiter mit den von ihnen gewählten Geräten auf Unternehmensanwendungen zugreifen. Wenn Configuration Manager in Microsoft Intune integriert ist, können Sie über eine einzige zentrale Verwaltungskonsole sowohl die in das Unternehmensnetzwerk eingebundenen PCs, Macs und UNIX/Linux-Server als auch cloudbasierte mobile Geräte verwalten, auf denen Windows, Windows Phone, iOS oder Android ausgeführt wird.

System Center Endpoint Protection schützt Client- und Serverbetriebssysteme vor aktuellen Bedrohungen durch Schadsoftware. Die Software basiert auf System Center Configuration Manager und bietet Kunden eine einheitliche Infrastruktur für die Clientsicherheit und die Kontrolle der Compliance.

Diese Technical Preview umfasst die Windows 10-Unterstützung für vorhandene Configuration Manager and Endpoint Protection-Features sowie zusätzliche Verbesserungen für Betriebssystembereitstellungen, die Verwaltung von Softwareupdates, die Geräteverwaltung und vieles mehr.

Laden Sie Configuration Manager and Endpoint Protection Technical Preview 3 herunter Testen Sie Configuration Manager and Endpoint Protection Technical Preview 3