(0) exportieren Drucken
Alle erweitern

Festlegen der Administratorberechtigungen für die Serverfunktion Edge-Transport

 

Gilt für: Exchange Server 2007 SP3, Exchange Server 2007 SP2, Exchange Server 2007 SP1, Exchange Server 2007

Letztes Änderungsdatum des Themas: 2007-08-06

In diesem Thema finden Sie eine Übersicht der Berechtigungen, über die ein Benutzer zum Verwalten eines Computers verfügen muss, auf dem die Microsoft Exchange Server 2007-Serverfunktion Edge-Transport installiert ist.

Die Serverfunktion Edge-Transport wird im Umkreisnetzwerk einer Organisation bereitgestellt, das auch als Begrenzungsnetzwerk oder überwachtes Subnetz bezeichnet wird. Der Edge-Transport-Server kann als eigenständiger Server oder als Mitglied einer Active Directory-Umkreisdomäne bereitgestellt werden.

Wenn die Exchange 2007-Serverfunktion Edge-Transport installiert ist, werden keine Exchange-spezifischen Gruppen erstellt. Der Gruppe der lokalen Administratoren wird der Vollzugriff auf den Edge-Transport-Servercomputer erteilt. Dies schließt die Instanz von ADAM (Active Directory Application Mode) auf dem Edge-Transport-Servercomputer ein. Wenn Sie sich mithilfe eines Kontos anmelden, das Mitglied der Gruppe der lokalen Administratoren ist, können Sie die Serverkonfiguration, den Status von Warteschlangen und Nachrichten im Übergang, die Sicherheitskonfiguration des Servers sowie ADAM-Daten ändern.

noteHinweis:
Exchange 2007 Service Pack 1 (SP1) unterstützt die Bereitstellung von Serverfunktionen auf einem Computer mit Windows Server 2008. Wenn der Edge-Transport-Server in Windows Server 2008 installiert ist, wird ADAM durch AD LDS (Active Directory Lightweight Directory Services) ersetzt. Windows Server 2008 enthält verschiedene Features, die erweitert oder umbenannt wurden. Informationen über die Featureänderungen zwischen Windows Server 2003 und Windows Server 2008 finden Sie unter Terminologieänderungen.

Sie führen die Remoteverwaltung des Edge-Transport-Servercomputers der Microsoft Windows-Terminaldienste aus. Der Gruppe der lokalen Administratore werden automatisch Berechtigungen für die Remoteanmeldung erteilt. Andere Benutzerkonten müssen Mitglied der lokalen Gruppe Remotedesktopbenutzer sein, um sich am Server mithilfe einer Remotedesktopverbindung anmelden zu können. Es wird empfohlen, ein besonderes Benutzerkonto für jeden Benutzer zu erstellen, der einen Edge-Transport-Servercomputer verwaltet. Sie müssen diese Benutzerkonten der Gruppe der lokalen Administratoren hinzufügen, damit gewährleistet ist, dass die richtige Zugriffsstufe erteilt wird.

Tabelle 1 listet die allgemeinen Verwaltungsaufgaben auf, die auf dem Edge-Transport-Servercomputer ausgeführt werden, sowie die Gruppenmitgliedschaften, die für das erfolgreiche Ausführen der einzelnen Aufgaben erforderlich sind. Sie können diese Informationen zum Delegieren der Serververwaltung verwenden.

Tabelle 1   Verwaltungsaufgaben und Anforderungen an die Gruppenmitgliedschaft

Aufgabe Erforderliche Gruppenmitgliedschaft

Sichern und Wiederherstellen

Sicherungs-Operatoren

Aktivieren und Deaktivieren von Agents

Administratoren

Konfigurieren von Connectors

Administratoren

Konfigurieren von Antispamrichtlinien

Administratoren

Konfigurieren von IP-Sperrlisten und IP-Zulassungslisten

Administratoren

Anzeigen von Warteschlangen und Nachrichten

Benutzer

Verwalten von Warteschlangen und Nachrichten

Administratoren

Erstellen einer Edge-Abonnementdatei

Administratoren

Weitere Informationen finden Sie unter Konfigurieren von Berechtigungen.

Um zu gewährleisten, dass Sie die neuesten Informationen lesen, und zusätzliche Exchange Server 2007-Dokumentation zu finden, besuchen Sie das Exchange Server TechCenter.
Fanden Sie dies hilfreich?
(1500 verbleibende Zeichen)
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Anzeigen:
© 2014 Microsoft