(0) exportieren Drucken
Alle erweitern

Einrichten und Konfigurieren der PerformancePoint-Dienste (schrittweise Anweisungen)

SharePoint 2010
 

Gilt für: SharePoint Server 2010, PerformancePoint Services (SharePoint 2010)

Letztes Änderungsdatum des Themas: 2012-07-17

In diesem Artikel wird davon ausgegangen, dass Sie Microsoft SharePoint Server 2010 als einzelnen Server mit Microsoft SQL Server installiert haben. In diesem Artikel werden die Schritte bei der Konfiguration von PerformancePoint Services beschrieben, wenn Sie den Assistenten für die Farmkonfiguration ausführen müssen. Weitere Informationen zu den verschiedenen Bereitstellungsszenarien für SharePoint Server 2010 finden Sie unter:

Wenn Sie eine Neuinstallation von Microsoft SharePoint Server 2010 auf einem einzelnen Server mit einer integrierten Datenbank durchgeführt haben, wird PerformancePoint Services für Sie konfiguriert. Wenn Sie einen einzelnen Server mit SQL Server bereitstellen, können Sie die Farm mithilfe eines Assistenten konfigurieren. Der Assistent ermöglicht das Erstellen einer Standardwebsitesammlung und konfiguriert eine Reihe von Dienstanwendungen. In diesem Artikel wird davon ausgegangen, dass Sie die andere Möglichkeit gewählt haben, nämlich alles selbst zu konfigurieren.

Für das Einrichten von PerformancePoint Services ist eine Reihe von Schritten erforderlich, z. B. das Erstellen einer oder mehrerer SharePoint Server-Webanwendungen und -Dienstanwendungen und das Aktivieren der PerformancePoint-Website und der Websitesammlungsfeatures. Weitere Informationen finden Sie unter Architektur der PerformancePoint-Dienste (Übersicht). Informationen zur logischen Architektur von Webanwendungen und Diensten für SharePoint Server finden Sie im Modell "Dienste in SharePoint 2010-Produkten" unter Technische Diagramme (SharePoint Server 2010).

Nach Abschluss dieser Schritte sind Sie in der Lage, PerformancePoint Dashboard-Designer von einer Website oder Websitesammlung zu starten und mit dem Erstellen von KPIs, Scorecards und Dashboards zu beginnen. Sie können auch vorhandene Scorecards, Berichte und Dashboards auf einer SharePoint-Website veröffentlichen.

Bevor Sie mit der Konfiguration beginnen, sollten Sie sicherstellen, dass Clientcomputer, auf denen Dashboards angezeigt werden, die Mindestanforderungen für Hardware und Software erfüllen. Weitere Informationen finden Sie unter Hardware- und Softwareanforderungen für den Dashboard-Designer. Lesen Sie auch Artikel wie z. B. Planen der Sicherheit für die PerformancePoint-Dienste (SharePoint Server 2010).

Zu den erforderlichen Berechtigungen können Sie auch den Artikel Autorisierung und Berechtigungen in den PerformancePoint-Diensten (SharePoint Server 2010) heranziehen.

 

Schritt Weitere Informationen finden Sie unter

Wenn bereits eine Webanwendung vorhanden ist, in der Sie eine Websitesammlung erstellen möchten, überspringen Sie diesen Schritt, und fahren Sie mit dem nächsten Schritt fort.

Bevor Sie eine Websitesammlung erstellen können, müssen Sie mindestens eine SharePoint Server-Webanwendung erstellen. Eine Webanwendung besteht aus einer IIS-Website (Internet Information Services, Internetinformationsdienste) mit einem eindeutigen Anwendungspool. Außerdem wird eine neue Inhaltsdatenbank erstellt. Beim Erstellen einer neuen Webanwendung wählen Sie auch eine der beiden Authentifizierungsmethoden aus, nämlich den klassischen Authentifizierungsmodus oder die forderungsbasierte Authentifizierungsmethode. Konfigurationsanweisungen für beide Authentifizierungsmethoden finden Sie unter Erstellen einer Webanwendung (SharePoint Server 2010). Weitere Informationen finden Sie auch unter Planen von Authentifizierungsmethoden (SharePoint Server 2010) und VERALTET Planen der anspruchsbasierten Authentifizierung (SharePoint Server 2010).

Erstellen einer Webanwendung (SharePoint Server 2010)

Informationen zum Öffnen von PerformancePoint Dashboard-Designer von einer anderen Website als Business Intelligence Center finden Sie unter Aktivieren des Websitefeatures der PerformancePoint-Dienste.

Wenn Sie eine Websitesammlung erstellen, wird in der Sammlung automatisch eine Website auf oberster Ebene erstellt. Sie können dann eine oder mehrere Unterwebsites dieser Website erstellen. Auf der Seite Websitesammlung erstellen der Website für die Zentraladministration können Sie eine Websitesammlung von einer Business Intelligence Center-Websitevorlage erstellen.

Mithilfe dieser Vorlage erhalten Sie eine Standardwebseite für PerformancePoint Services mit allen erforderlichen Objekten zum Erstellen von Dashboards.

Erstellen einer Websitesammlung (SharePoint Server 2010)

oder

Aktivieren des Websitefeatures der PerformancePoint-Dienste

Sie müssen eine PerformancePoint-Dienstanwendung erstellen, wenn Sie nicht den Konfigurations-Assistenten zum Erstellen von Dienstanwendungen und Proxys ausgeführt haben. Eine PerformancePoint Services-Dienstanwendung stellt eine Ressource bereit, die für Websites und in einer Farm freigegeben werden kann und auf die Benutzer über eine zugeordnete Webanwendung zugreifen können. Der PerformancePoint Services-Dienstanwendung wird die Webanwendung durch Dienstanwendungsverbindungen zugeordnet. Es wird eine von den SharePoint Server-Inhalts- oder -Konfigurationsdatenbanken getrennte PerformancePoint Services-Datenbank zum Speichern von Anmerkungen und Kommentaren in einer Scorecard und in anderen temporären Objekten erstellt. Objekte wie z. B. Dashboards, Scorecards und KPIs werden in der SharePoint Server-Inhaltsdatenbank gespeichert. Weitere Informationen zum Verwalten und Veröffentlichen von Dienstanwendungen finden Sie unter Verwalten von Dienstanwendungen (SharePoint Server 2010).

Erstellen einer PerformancePoint Services-Dienstanwendung (SharePoint Server 2010)

Sie müssen den PerformancePoint Services-Dienst starten. Dienste können mithilfe der Zentraladministration oder mithilfe von Windows PowerShell 2.0-Cmdlets verwaltet werden.

Starten oder Beenden eines Dienstes

Zum Speichern des Kennworts für das unbeaufsichtigte Dienstkonto für eine PerformancePoint Services-Dienstanwendung müssen Secure Store Service-Anwendung und -Proxy ausgeführt werden. Das unbeaufsichtigte Dienstkonto ist ein gemeinsam verwendetes Dienstkonto für den Zugriff auf PerformancePoint Services-Datenquellen.

HinweisNote
In den Anwendungseinstellungen des PerformancePoint-Diensts wird eine Warnung angezeigt, wenn Secure Store Service-Anwendung und -Proxy nicht ausgeführt werden.

Informationen zum Initialisieren der Secure Store Service-Anwendung finden Sie in den folgenden Abschnitten des Artikels Konfigurieren von Secure Store Service (SharePoint Server 2010).

Konfigurieren von Secure Store Service (SharePoint Server 2010)

HinweisNote
Nur bestimmte Abschnitte betreffen die Konfiguration von PerformancePoint Services. Die Abschnitte zum Erstellen einer Zielanwendung oder zum Festlegen von Anmeldeinformationen für eine Zielanwendung sind nicht relevant.

Stellen Sie sicher, dass die Dienstanwendungsverbindung, die PerformancePoint Services-Dienstanwendung und Secure Store Service der Webanwendung zugeordnet sind.

  1. Klicken Sie in der Zentraladministration im Abschnitt Anwendungsverwaltung auf Webanwendungen verwalten.

  2. Klicken Sie auf der RegisterkarteWebanwendungen auf Dienstverbindungen. Die Seite Zuordnungen von Dienstanwendungenwird geöffnet. Auf dieser Seite wird die Standardgruppe oder eine benutzerdefinierte Gruppe von Diensten angezeigt, die der Webanwendung zugeordnet sind.

    WichtigImportant
    Wenn Sie beim Erstellen der PerformancePoint Services-Dienstanwendung nicht Make this application service the default ausgewählt haben, ist der PerformancePoint Services-Dienstanwendungsproxy nicht ausgewählt.

Hinzufügen oder entfernen einer Dienstanwendungsverbindung mit einer Webanwendung (SharePoint Server 2010)

Das unbeaufsichtigte Dienstkonto muss eingerichtet werden, damit PerformancePoint Services eine Verbindung mit Datenquellen unter einem anderen Benutzer als dem derzeit authentifizierten Benutzer herstellen kann. Das unbeaufsichtigte Dienstkonto wird nach dem Konfigurieren der PerformancePoint-Dienstanwendung eingerichtet. Die Einstellung befindet sich in der Zentraladministration auf der PerformancePoint Services-Verwaltungsseite unter Dienstanwendungen verwalten.

Konfigurieren des unbeaufsichtigten Dienstkontos für PerformancePoint-Dienste

Wenn Sie eine PerformancePoint Services-fähige Websitesammlung erfolgreich erstellt haben, sollten Sie in der Lage sein, PerformancePoint Dashboard-Designer zu öffnen. Dashboard-Designer sollte geöffnet werden, und Sie sollten in der Lage sein, eine Verbindung herzustellen, um Inhalt hinzuzufügen. Damit haben Sie die Bereitstellung von PerformancePoint Services erfolgreich abgeschlossen.

Informationen zum Öffnen von PerformancePoint Dashboard-Designer von einer anderen Website als Business Intelligence Center finden Sie unter Aktivieren des Websitefeatures der PerformancePoint-Dienste.

Den Zugriff auf PerformancePoint Services-Datenquellen oder andere Objekte, die von einer Datenquelle abhängen, sollten Sie eventuell beschränken, indem Sie eine oder mehrere Websites, Listen oder Dokumentbibliotheken anstelle der kompletten Websitesammlung verfügbar machen. Sie können vertrauenswürdige Speicherorte für PerformancePoint Services aktivieren, bevor oder nachdem Sie PerformancePoint Services-Features von Websites oder Websitesammlungen aktivieren. Anweisungen hierzu finden Sie unter Aktivieren vertrauenswürdiger Speicherorte für PerformancePoint-Dienste.

Fanden Sie dies hilfreich?
(1500 verbleibende Zeichen)
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Anzeigen:
© 2014 Microsoft